2 Antworten

In diesen Bildern spielt Escher mit der Illusion von Dreidimensionalität. An bestimmten Stellen schafft er neue Linienverbindungen zwischen den Bildteilen, die eigentlich anders weitergezeichnet werden müssten, um "richtig" räumlich zu wirken.

Suche nach diesen "unmöglichen" Verbindungsstellen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Unm%C3%B6gliche_Figur

Es gibt einen kurzen Text, hilfreiche Stichpunkte zu dem Werk dieses Künstlers unter

http://www.art-magazin.de/kunst/24860/mcescher_hagen

Hat man diese kleine Einführung gelesen, fällt es etwas leichter das Thema und das Bild einzuordnen und dann mit eigenen Worten darauf einzugehen.

Was möchtest Du wissen?