Bilanzanalyse. Cashflowrate und Umsatzrentabilität

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Cash-Flow zeigt die "Cash-Wahrheit" im Unternehkmen. Soll heißen, dass hier dokumentiert wird was wirklich gezahlt worden ist und was nicht, was rausgeflossen ist und was nicht. Hier kommen nicht irgendwelche Bilanzierungs und Abschreibungsregeln vor, die manchmal ein verzehrtes Bild geben.

Umsatzrentabilität geht vom Net Income aus: um das zu berechnen werden beispielsweise Abschreibungen von den Umsätzen abgezogen, diese Abschreibungen basieren allerdings wieder auf buchalterischen Grundsätzen ... die vielleicht gar nichts mit der Wahrheit zu tun haben. Cash Flow interessieren keine Abschreibungen, da hier kein Geld aus dem Unternehmen fließt.

By the way: der "operating cash flow" im cash flow statement sagt viel über die Ertragskraft aus. also immer auf den schauen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu fällt mir auch der legendäre Spruch "Profits are an opinion, cash is a fact" ein. Wenn Du einen Oldtimer besitzt, der heute 1.000 und morgen 5.000 EUR wert ist, hast Du einen Profit von 4.000 EUR. Allerdings wirst Du trotzdem verhungern, weil Du trotz deienm profit keinen EUR cash in der Kasse hast - zumindest so lange, wie Du den oldtimer nicth verkaufst. Und genau darum geht es - Cash ist die Wahrheit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?