Bilanz für eine kleine 1-Mann-GmbH

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

My Hammer hat leider keinen Zweck. Buchführung könnte man im Nachhinein "stricken", aber Du brauchst auf jeden Fall einen Steuerberater für den Stempel. Der ist an die Steuerberatergebührenordnung gebunden. Die richtet sich nach dem Gegenstandswert (bei Bilanz glaub ich nach der Bilanzsumme), auch wenn es einen von- bis -Spielraum gibt. Die Buchführung würde ich mir eventuell von einem Buchführungsservice machen lassen, wenn derjenige kompetent ist (es gibt viele schwarze Schafe - weiß ich aus meiner Praxis). Kann ich helfen? Bin Steuerfachwirtin, mache nebenbei Buchführungsservice...

...also, allerdings kann ein Buchführungsservice keinen Jahresabschluss erstellen und keine Steuererklärungen anfertigen. Das sind Vorbehaltsaufgaben. Da bedeutet, nur Berufsträger sind hierzu befugt.

0
@EnnoBecker

wieso, der Geschäftsführer muss doch keinen Steuerberater beauftragen, sondern könnte sowas doch sicher auch selbst erstellen?

0
@Betty24

Das ist richtig. Es geht um Hilfeleistungen in Steuersachen. Der GF kann es selber machen. Aber er kann keine Steuerfachwirtin damit beauftragen. Und eine Steuerfachwirtin, die noch Beraterin werden will, wird das auch nicht annehmen.

0

Also ein Jahresabschluss muß auf jeden Fall erstellt werden, da eine GmbH ein Vollkfm ist. Und dazu gehört der Anhang auch noch dazu...

Meinst Du Gewinn oder Umsatz 1.000 Euro? Bei der Summe brauchst Du beide nicht. Eine EXCEL Tabelle reicht und das kannst Du auch.

meinte Gewinn.

Das Finanzamt meint, eine GmbH ist wohl immer verpflichtet, selbst bei Verlusten. :-(

0

EÜR bei Einzelunternehmen mit Handelsregistereintrag

Hallo zusammen,

ich möchte ein Einzelunternehmen gründen. Aus marketing-strategischen Gründen und zur Aufnahme internationaler Geschäfte ist ein Fantasiename unabdingbar. Das bedeutet als Einzelunternehmer für mich die Verpflichtung zu einem Handelsregistereintrag.

In den ersten Jahren wird der Umsatz deutlich unter 500.000€ liegen. Ich möchte daher die doppelte Buchführung sparen und die EÜR nutzen. Manche Quellen im Internet sagen, das dies für Unternehmen mit HR-Eintrag nicht möglich ist. Andere sagen wieder als Einzelunternehmer ginge dies auch mit Eintragung.

Kann mir jemand helfen? Steuerberater habe ich bisher noch nicht aufgesucht da ich noch in der Vorplanungsphase bin...

Danke :)

...zur Frage

Berechnung gewichteter Kapitalzins?

Aufagbenstellung

Aufgrund seiner Kreditverträge hat das Unternehmen Schraubmich GmbH durchschnittlich 8 % Zinsen an die Banken zu zahlen. Seine Eigenkapitalgeber verlangen 15 %.

Ermitteln Sie den gewichteten Kapitalzins, den das Unternehmen für Investitionen ansetzen muss, wenn folgende Informationen aus seiner Bilanz zu ersehen sind:

- Stammkapital 15 Mio. €

- Rücklagen 20 Mio. €

- Verzinsliches Fremdkapital 50 Mio. €

- Prozessrückstellungen 100.000 €

...zur Frage

GbR - Ab wann Bilanzierung (doppelte Buchführung)

Hallo,

ich recherchiere momenten ab wann ein Unternehmen für die Gewinnfeststellung beim Jahresabschluss verpflichtet ist eine Bilanz, anstellte einer EÜR, aufzustellen. Einige Quellen sagen das eine Bilanzierung ab einem Jahresgewinn von 50k oder 500k Jahresumsatz erfolgen muss, andere wiederum, dass es bereits bei 25k Gewinn und 260k Umsatz erfolgen muss. Allerdings hängt dies wiederum von der Unternehmensform bzw der Branche ab in der das U. tätig ist. Also, je mehr ich recherchiere desto konfuser wird es.

Daher die Frage an die Experten: Ab wann ist eine GbR (Branche: IT, Internetdienstl.) verpflichtet eine doppelte Buchführung (Bilanz, GUV) zu erstellen? Muss eine Bilanz erst im Folgejahr erstellt werden wenn bislang immer eine EÜR erstellt wurde? Was sind die genauen Eckdaten hierfür oder entscheidet das Finanzamt etwa selbst wann ein U. eine Bilanz aufstellen muss / soll?

...zur Frage

bilanzerstellung via steuerberater pflicht bei ug

Hallo,

muss ein UG (mini gmbh ) für die Bilanz einen Steuerberater beauftragen?

...zur Frage

Zeitaufwand für »Erstellung einer Buchführung«

Hallo,

die »Einrichtung einer Buchführung« wird ja von Steuerberatern mit Stundensatz abgerechnet. Ich habe im Netz gesucht, und Werte für den Zeitaufwand von 0,5 bis 7 Stunden gefunden. Der Steuerberater, zu dem ich wechseln möchte, veranschlagt 8 Stunden. Dies erscheint mir etwas hoch, zumal - so wie ich das sehe - durch die Vorschriften zur E-Bilanz und Datev-Kontenrahmen schon Vorgaben da sind, die relativ einfach übernommen werden könnten. Es geht um einen Kleinbetrieb. Meine Frage ist nun, ob jemand Erfahrungswerte hat, wie hoch der Zeitaufwand für die die »Einrichtung einer Buchführung« hat?

...zur Frage

korrekter Rechnungsempfänger bei "eingetragenem Kaufmann" (e. K.)

Hallo! Ich erstelle die Buchführung für ein kleines Einzelunternehmen. Es soll bald der Eintrag ins Handelsregister vorgenommen werden. Weiß jemand, ob dann danach der fehlende Zusatz (e. K.) in einer unserer Eingangsrechnungen möglicherweise zur Versagung des Vorsteuerabzugs führen könnte? Da die Rechnung ja nicht "korrekt" ausgestellt wurde. Muss dieser zwingend angegeben werden? Bei einer GmbH, OHG, AG, etc... wäre mir dies durchaus bewusst. Nur bei einer Einzelfirma bin ich mir echt nicht sicher... Danke!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?