Ich hatte meinen Leopardgecko draußen, alles war gut soweit, auf einmal rannte er durch das ganze Zimmer und hat sehr laut geschriehen! Kann wer helfen?

3 Antworten

Bitte, bitte, bitte informiere dich deinem Tier zu Liebe zuerst einmal über artgerechte Haltung! An deiner Frage kann ich schon erkennen, dass du ganz weit von einer artgerchten Haltung entfernt bist.

Ein Leopardgecko, bzw. jedes andere Reptil auch, hat rein gar nichts in deinem Zimmer zu suchen! Weder auf dem Stuhl noch sonst wo. Auch nicht in deinen Händen, wenn es nicht dringend notwenig ist! Es gehört in ein, soweit das in Gefangenschaft möglich ist, artgerechtes Terrarium in ausreichender Größe und mit allem, was das Tier benötigt. Im Falle vom Leopardgecko ist es (soweit du nur einen hast) ein Terrarium mit der Mindestmaße (!) von 80x50x50 cm- bei 2 Tieren wären wir ca. bei 120x60x60cm. Viele Versteck- und Klettermöglichkeiten, ein fester Boden (kein Sand!), eine Rückwand mit vielen Spalten, eine Wetbox, und und und....Ausflüge aus dem Terrarium sind ein No-go!

Ich empfehle dir wärmstens das Buch "Leopardgeckos" von Karsten Grießhammer und Gunther Köhler. Das ist quasi die Bibel unter der Fachliteratur über Leopardgeckos.

Wenn der Gecko geschrien hat, wird es sich um ein Jungtier handeln, adulte Geckos schreien nicht so schnell bis gar nicht. Aber das ändert am Sachverhalt jetzt nichts...

Tut mir leid, sowas macht mich als Leopardgecko-Halterin einfach nur wütend...

hi,

die frage ist, warum war der gecko draußen. das sind reine beobachtungstiere. sie sollten sich nicht außerhalb des terrariums aufhalten. du schreibst, das tier hätte geschrien. dann ist es wohl noch ein jungtier. dieses schreien soll potentielle feinde abschrecken (drohgebärde, angst...). in zukunft bitte das tier nicht mehr rausholen. wenn du ein tier zum anfassen und streicheln willst, dann solltest du auf hund oder katze umsatteln.

lg jana

Vielleicht hat er Schmerzen?

2

sonst war auch nie was das kam so rüber als hätte er einen schock bekommen aber ich habe de n größten schock bekommen

0

Unsere Katze schreit die ganze Zeit durch die Wohnung

Hallo,

Unsere Katze Jeanny (15 Jahre alt) schreit die ganze Zeit durch die Wohnung und lässt uns nicht mehr richtig schlafen. Sie ist seit unserem Umzug eine Wohnungskatze. In der alten Wohnung war sie den ganzen Tag draußen. Beim Umzug (Juli 2013) in die neue Wohnung lief sie einmal weg und versteckte sich. Nach zwei Tagen ließ sie sich blicken, hatte aber totale Angst vor normalen Geräuschen und lief wieder weg. Am dritten Tag sahen wir sie im Garten der Nachbarn und holten sie in die Wohnung. Sie traut sich seitdem nicht mehr nach draußen und wir können sie nicht mehr rausschmeissen wenn sie nervt.

Nun zum Problem: Seit zwei Monaten ist sie sehr extrem am Schreien. Wenn sie hungrig ist, fängt sie sofort an zu Schreien und wenn sie auf's Klo geht auch. Das ist extrem laut und nervig. Sogar mitten in der Nacht geht sie einfach in den Flur und macht einen höllischen Lärm. Wenn meine Mutter und ich in der Küche essen, geht Jeanny in den Flur und fängt an zu Schreien. Oder wenn Jeanny in meinem Zimmer ist und sie heraus möchte, schreit sie direkt so, als hätte sie seit einer Woche nicht gefressen. Sie hat sich also angewöhnt, sofort laut zu Schreien wenn sie etwas hat.

Frage: Wie können wir ihr es abgewöhnen?

...zur Frage

Mein Baby (11 Wochen) fängt im Schlaf an zu schreien - Böse Träume im Wachstumsschub?

Hallo...!

Ich bin mir nicht sicher ob eine ähnliche Frage schon gestellt wurde... Mein Baby ist jetzt 11 Wochen alt und steckt mitten in einem Wachstumsschub ( ich denke 12-Wochen-Schub weil er 1 Woche nach ET kam) Seit vorgestern fängt er einmal abends mitten im Schlaf sehr laut an zu schreien und ist total rot im Gesicht weil er sich so anstrengt. Ich nehme ihn dann hoch, er schaut sich verdutzt um, beruhigt sich sofort und schläft einfach weiter. Das passiert aber nur abends...ich denke weil er dann den Tag verarbeit ( ist ja sowieso so eine Sache mitten im Schub). Vorgestern hat er im SChlaf sogar nach Luft gerungen...als hätte er sich verschluckt und hat dann angefangen zu schreien. Waren dann beim Arzt und alles ist super mit ihm.

Kennt das jemand bereits? und wie reagiert man am besten? hochnehmen oder beobachten ob er weiterschläft?

Bin dankbar für Antworten.

Viele Grüße aus Hamburg

...zur Frage

Baby hat Schmerzen, was tun?

Hey,

ich bin seit über 2 Monaten stolze Mama. :)

Seit der Kleine zuhause ist schneide ich während des Stillen seine Fingernägel, weil er dann am ruhigsten ist.

Gestern habe ich es wieder versucht und er hat sich auf einmal bewegr sodass ich ausversehen zu viel abgeschnitten habe. Also was heisst zu viel.. glaube eher dass ich ein stück von der Haut mit abgemacht habe. Es tat ihm seeehr weh und mir tat es soo unglaublich Leid!! er hat ganz schön laut und lange geweint.. konnte ihn dann aber beruhigen.

heute hat er wieder angefangen viel zu weinen, wusste nicht mehr was ich amchen sollte. sobald ich ihn versucht habe hinzulegen, hat er angefangen zu schreien... kann es an dem Nageln liegen? Und was kann ich da machen, dass es ihm nicht so sehr weh tut???

Danke im vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?