bier und wein im mittelalter?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wein war hautpsächlich den Wohlhabenderen vorbehalten, ausser in Gegenden in denen der Weinanbau in grösserem Maßstab betrieben wurde. Bier dagegen ein Alltagsgetränk aller Gesellschaftsschichten. Allerdings waren die meisten Weine und Biere von eher zweifelhafter Beschaffenheit ... mit Wasser und anderen Flüssigkeiten gestreckt, nicht immer aus den Früchten und dem Korn gewonnen aus dem sie sein sollten und mit Gewürzen und Kräutern versetzt ... und somit für uns heute wohl ungeniessbar.

Nein, auch einfache Leute hatten Zugang zu Bier und ggf. Wein (in den Weinregionen). Bier hat man auch gern zuhause gebraut. Die Qualität kann man aber überhaupt nicht mit der heutigen vergleichen. Das müssen ziemlich üble Plörren gewesen sein, die heutzutage vermutlich als ungenießbar gelten würden! Es gab auch beim Bier noch keine kontrollierte Gärung mittels Hefe. Wein wurde oft mit Wasser verdünnt und soviel ich weiss, von Jung und Alt getrunken. Es hatte einen Nebeneffekt: es tötete Keimzellen im oftmals verdorbenen Wasser ab, Weinschorle war also relativ gesehen sogar gesünder als das üble Brunnenwasser.

Bier und Wein war das All(k)tagsgetränk aller, da Wasser noch schmutzig war, Seuchengefahr. Alkohol wurde nicht schlecht.

Welches ist das beste Sommergetränk?

Hallo liebe Community!

Heiße Tage, wilde Sommerpartys - kühles Bier?

Doch welche Getränke bevorzugt ihr? Sind es alkoholhaltige oder doch lieber alkoholfreihe Getränke?

Ich bin auf eure Meinungen gespannt!

...zur Frage

Interview im Mittelalter!

Liebes Gutefrage Team! Ich muss in Geschichte ein Interview im Mittelalter, da wir das Thema haben, mit einer Nonne, mit einem Stadtbewohner, und einem Bauern und Adligen machen. Was für Fragen soll ich stellen? Und was ist besonders Interessant? Hilft mir mal bitte bitte :**

...zur Frage

Bier auf Wein und Wein auf Bier?

Hallo zusammen!

Es gibt doch die Sprüche "Bier auf Wein, das lass sein!" und "Wein auf Bier, das rat ich dir!" Was steckt dahinter? Ist es wirklich besser, zuerst Bier und dann Wein zu trinken als andersrum? Oder spielt das gar keine Rolle? Ich hätte jetzt vermutet, dass es so oder so nicht gut ist, Bier und Wein nacheinander zu trinken, aber was meint ihr dazu? Kennt sich da jemand aus?

Grüße Eltrys

...zur Frage

Wie funktioniert Fermentation bei herstellen von Alkohol und wie wurde das früher (Jahr 1600) gemacht?

Hallo,

wenn ich das richtig verstanden habe werden bei der Fermentation einem Gemisch Bakterien oder Pilze hinzugefügt die dann für das Gären sorgen oder?

Welche Voraussetzungen muss die Ausgangsflüssigkeit den haben damit das funktioniert?

Wie haben die Menschen z.B. im 16 Jahrhundert es geschafft eine Fermentation herbeizuführen, die konnten doch unmöglich Bakterien Gezielt züchten oder so oder? Also wie haben die das Gemacht?

Gruß, More

...zur Frage

Bier auf Wein das lass bloß sein, Wein auf Bier das lob ich mir - Was ist dran?

Stimmt es, dass es schlecht ist, Bier nach Wein zu trinken? Warum? Was sind die Folgen?

...zur Frage

Wann ist trinken von Alkohol kein Mißbrauch?

Ich frage mich, wann der Begriff Alkoholmißbrauch angebracht ist. Ist gedes Trinken von Akohol, welches Einfluss auf das Empfinden hat automatisch Alkoholmißbrauch? Gibt es Beispiele, bei welchen es eindeutig Gebrauch von Alkohol und nicht Mißbrauch ist? Auch wenn es sich nicht eindeutig beantworten lässt interssiert mich Deine Ansicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?