Bienengiftallergie - wie wird sie gemacht?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Stationär heißt auch über nacht. Wenn das nur so im Krankenhaus gemacht werden würde und du nachhause dürftest heißt das ambulant.

Da du aber mit dem Gift in geringen Dosierungen gespritzt werden wirst, ist die Gefahr, dass du auch nachts einen allergischen Schock erleidest relativ hoch, deshalb der Besuch im Krankenhaus.

An für sich, wenn du vor Spritzen keine Mega Panik hast, tut da nichts weh. meistens wird nach dem Beenden der Behandlung ein Provokationstest gemacht. Das heißt, dich sticht eine Biene. Das wird von einem Arzt durchgeführt und der beobachtet dann, wie dein Körper reagiert. Ob die Behandlung angeschlagen hat.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Celiney
24.10.2012, 14:23

Danke ;)

Spritzen kann ich recht gut ab ;und ich bin nicht gerade sehr schmerzenpfindlich ;))

Aber ich habe sowas wie eine Bienenphobie, ich habe angst vor diesen viechern.. ich verstehe nicht wie die des machen das mich eine Biene sticht???

0

Was möchtest Du wissen?