Bienen-Wespen sterben sie wirklich kurze zeit später wenn sie zu stechen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Stachel von Wespen hat keine Widerhaken, so dass sie beliebig oft stechen können und nicht daran sterben. Der Stachel von Honigbienen jedoch ist mit Widerhaken versehen, so dass der Stachel in der Haut stecken bleibt, wenn sie Warmblüter stechen. Beim Wegfliegen reißt dann der Stachel mitsamt dem Giftapparat ab und die Biene stirbt nach dieser Verletzung innerhalb weniger Tage. Dies ist aber für das Bienenvolk unproblematisch, da Flugbienen sowieso nur noch wenige Tage leben, auch wenn sie nicht zustechen.   

Wenn Bienen Säugetiere Stechen bleibt ihr Stachel in der Haut stecken da diese sehr elastisch ist sie reist die an ihrem  stachel  haengenden organe mit und stirbt kurze zeit danach bei einer wespe bleibt nur der stachel stecken so lebt sie weiter kann aber nicht mehr zustechen wenn nun aber diese tiere in den chitinpanzer eines insekts stechen können sie ihren stachel ohne probleme wieder aus ihm herausziehen

Im Gegensatz zu Wespen haben Bienen Widerhaken am Stachel und zerreißen ihren Leib, wenn sie den Stachel aus Menschenhaut herausziehen müssen. Das ist meistens tödlich.

Bienen stechen nur wenn sie sich bedroht fühlen sonst nicht

Sie sterben alle aber die Wespe lebt noch ein bisschen länger

Bienen schon, Wespen nicht.

Aha gut und warum stechen sie dann zu ?? Wissen sie es nicht ?!

0

Fragt doch eine Biene :D

0

Sie stechen ja nicht aus Spass sondern zur Abwehr.
Und nachdem die Bienen in riesigen Völkern leben, dient es dem Allgemeinschutz.

1

Was möchtest Du wissen?