Bienen im Haus?

4 Antworten

Du musst überhaupt nichts unternehmen, sondern kannst Dich an dem Treiben der Wildbienen erfreuen. Sie machen nichts kaputt, stechen nicht und werden auch sonst nicht lästig. Sie bilden keine Völker, sondern legen in geeignete Brutröhren nur wenige Eier, die sie mit Blütenpollen versorgen und dann sich selbst überlassen. In wenigen Tagen ist die Wildbiene verschwunden und die Nachkommen werden irgendwann schlüpfen und ebenfalls klammheimlich davon fliegen.

Ich würde an deiner Stelle das Loch auf der Seite zu deinem Zimmer zukleben oder etwas davorstellen. Natürlich sind die Bienen ganz süß und die würden dich niemals ohne Grund gefährden, dennoch kann es für dich schlecht enden. Zum Beispiel könntest du dich ausversehn in eine Biene setzen etc. und Bienenstiche sind nicht zu unterschätzen. Dadurch werden auch keine Bienen verletzt oder getötet

Ich sehe die Bienen kaum! Da dieses "Loch" an einer Hohen stelle ist kommen sie kaum runter zum Boden!

0

Absoluter Unsinn, was Du da schreibst! Erstens sind Wildbienen geschützt und weder die Imagos noch ihre Brut oder Nester dürfen getötet oder zerstört werden. Solitärbienen stechen nur wenn man sie anfasst und festhält und selbst dann ist der Stich völlig ungefährlich und wird meist kaum bemerkt.
Leute, antwortet doch nur, wenn ihr vom Fach seid!

0
@Luftkutscher

Vier Dinge zu deiner "konstruktiven" Kritik:

  1. Hab ich NIRGENDS gesagt, dass sie die Bienen töten soll. Ich habe gesagt, sie soll etwas davor kleben oder stellen und zwar auf der Seite der Wohnung. Dadurch können die Bienen sehr gut weiterleben.
  2. Es setzten sich die Bienen oft an sonnenbeschienene Stellen, da sie poikilotherm (also von der Temperatur abhängig) sind. Dadurch kann man sich leicht aus versehen (wie oben gesagt) auf sie setzten oder drauf treten. Vor allem in der Wohnung, in der man nicht sonderlich darauf achtet wo man sich hinsetzt. Dadurch stechen sogar die friedlichsten Tiere.
  3. Es wurde nicht gesagt was für eine Art Bienen es sind. Selbst wenn die Stiche dieser Art sehr klein sind, sind sehr viele Menschen gegen die Stiche der Bienen allergisch. Es wäre unklug, das Leben der Bienen und dazu sein eigenes zu gefährden (da jede Biene nach dem Abwurf des Stachels stirbt).
  4. Ich finde die Art, wie du dich ausdrückst, sehr respektlos mir gegenüber. Ich mache mir schließlich auch einige Gedanken bevor ich hier irgendetwas kommentiere.
0
@GrangerKnows

Zu 1: Wird etwas vor den Eingang geklebt, so kann es sein, dass die Biene nicht mehr den Eingang findet und die Brut nicht mehr versorgt wird. Das kommt einer Vernichtung gleich.

Zu 2. Es mag zwar sein, dass sich Bienen gerne an sonnenbeschienene Stellen setzen, aber meist fliegen sie weg, wenn man sich ihnen nähert. Stiche durch unbeabsichtigtes Draufsetzen kommt bei Wespen häufig vor, nicht aber bei Wildbienen.

Zu 3. Nicht jede Biene stirbt nach einem Stich. Es gibt allein bei uns rund 560 Arten von Bienen und nur die Honigbiene stirbt nach einem Stich, weil deren Stachel in der haut von Warmblütern stecken bleibt. Alle anderen Arten können ihren Stachel problemlos wieder heraus ziehen.

Zu 4. Wenn Du meine Argumentation als aggressiv empfindest, dann ist das Dein Problem. Ich möchte nur die Falschausagen von Laien richtig stellen. Es wird in Foren und sozialen Netzwerken leider viel zu viel Unsinn verbreitet.

0

Google nach Wildbienen und vielleicht bietest den Bienen geeignete Niströhren an.

Bienenstockt?

Hallo liebe Helfer! Habe heute auf meinem Balkon unter meiner in die Jahre gekommenen Holzbank etwas kurioses entdeckt. Bin drauf aufmerksam geworden, weil dort eine einzelne Biene ein und aus flog. Und zwar sind die Schraubenlöchern der Bank überall mit Wachs verstopft. Und die Biene die kam hatte ebenfalls Wachs am Po mit dem sie das letzte noch freie Loch bearbeitet hat. Nur sieht das ganze für mich absolut nicht aus wie ein klassischer Bienenstock den man so kennt, es ist eben wirklich nur jedes kleine Loch verstopft. Und wieso sehe ich aktuell nur eine Biene? Vor 2 Wochen sah ich mehrere auf meinem Balkon. Dachte damals schon es könnte eventuell irgendwo ein Nest sein, aber seit diesem Tag war wieder Ruhe. Soviel ich weiß stehen Bienen (oder sind es Hummeln?) ja auch unter Naturschutz, mal davon abgesehen dass ich denen eigentlich nichts böses will dürfte ich das Nest in dem Fall ja auch nicht entfernen oder? Ich habe jetzt nur etwas Angst dass in ein paar Tagen die große Invasion auf meinem Balkon kommt wenn sie dort eventuell auch eier gelegt haben. Ich würde meinen Balkon ja schon ganz gerne auch noch benutzen

Ich versuche mal Bilder anzuhängen:

http://www.directupload.net/file/d/3590/ed2keh6z_jpg.htm

Wäre toll wenn jemand mir helfen kann! Lg Niki

...zur Frage

Was essen Bienen im Winter?

Hallo,

Als ich heute im schne spazieren ging sah ich eine tote Biene am Boden liegen und dachte mir das ich sie mit nach Hause nehme um es meinen kleinen bruder zu zeigen. Also ich die Biene auf den Tisch gelegt habe began sie zu krabbeln. Im moment ist sie in einen terarium wo sie fleißg herumm fleigt!

Nun wollte ich euch fragen was soll ich jetzt mit dieser Biene machen :/ und was isst die überhaupt im winter?! :/

...zur Frage

Bienen oder Wespen?

Ich habe heute ein Wespen/Bienennest in meinm Dachstuhl entdeckt? Ich würde gerne wissen, ob es Bienen oder Wespen sind? Gibt es Bienen noch jetzt im September?

...zur Frage

Bienen eventuell in Rolladen/Hauswand, muss ich das dem Vermieter melden?

Hallo, ich habe festgestellt, dass bei mir am Fenster in letzter Zeit häufig ein paar Bienen herumschwirren und dann dort irgendwo in ein Loch in der Rollade bzw. irgendwie unterm Mauerwerk verschwinden. Es sind nur so ein oder zwei Bienen (obs die gleichen sind keine Ahnung), insbesondere in der Mittagszeit/Nachmittagszeit bei schönem Wetter.

Ich habe jetzt gesehen, dass einige der Löcher an meinen Rolladen und diese "Stopper" irgendwie zugesetzt sind, wo sie hereinkrabbeln und ich vermute, dass sie dort Eier abgelegt haben und Brutpflege betreiben (oder so, kenne mich da nicht so aus). Leider ist es schwer das von außen genauer anzusehen, da ich im 1. Stock wohne und keinen Balkon habe. Im Grunde stören die Bienen mich nicht. Es nervt halt nur ein wenig, dass ich das Fenster nicht aufmachen kann ohne Angst haben zu müssen dass sie bei mir reinfliegen. Jetzt frage ich mich allerdings, was ist, wenn sie dort wirklich ein Nest haben? Kann das ein Problem werden? Muss ich das meinem Vermieter melden oder was muss ich da tun? Eigentlich möchte ich Bienen ungern vertreiben, da sie ja nützliche Tiere sind und ja sowieso schon bedroht sind.

...zur Frage

"Im" Fensterrahmen Bienen?

Hey, ich habe in meinem Zimmer so ein 2m hohes Fenster und es ist halt in der hälfte getrennt damit man oben öffnen kann und unten nicht. unten im Fensterrahmen ( also der in der Mitte ) ist ein Loch ( das ist normal ) weil auf der andern seite auch so eins ist. Da fliegen aber immer Bienen rein was soll ich tun? Die öffnung ist auch mit braunen Zeugs zu (kommt warscheunlich von denen)

Soll ich es lassen? Weil das geht schon seit mehr als einem Jahr so und es ist nichts schlimmes passiert

...zur Frage

Wie töte ich Mückenlarven im Pool?

Ich habe viele Mückenlarven im Pool. Ich habe gelesen das Spülmittel helfen soll. Aber der pool hat einen Durschmesser von 3.66m. Kann man dann überhaupt noch im Pool schwimmen. Und wenn das mit dem Spüli klappt,wie viel muss dann dort rein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?