Bienen auf dem Balkon,was ist zu tun?

5 Antworten

Unter dem Strohdach des Vogelfutterhaeuschens ..... Ein Bienenvolk wuerde da sicherlich nicht hinpassen. Bist du sicher, dass es sich um Bienen handelt? Koennten es nicht auch Wespen sein? Dann wuerde das mit der Groesse des Nestes und dem Ort, wo es gebaut ist, auch zusammenpassen. Die Feuerwehr hilft da normal weiter.

Die Feuerwehr oder einen Imker anrufen, die Feuerwehr entfernt diesen Stock wohl kostenlos der Imker ... weis ich nciht.

Da gibt es zwei Möglichkeiten.

Entweder Du rufst einen Imker, der freut sich über jedes Bienenvolk, das er abholen kann oder Du rufst die Feuerwehr, welche dann die Bienen umsiedelt, einem Imker übergibt.

Beides sollte kostenlos sein, wenn es wirklich Bienen sind, erkundige Dich dennoch nochmal beim Imker oder der Feuerwehr.

Nicht mit Gift dran gehen, auch nicht das Häuschen zukleben, das Häuschen umhängen oder sonstwas tun, die Viecher können zum einen verdammt gemein werden und die werden gemein, wenn Du deren Behausung veränderst und weiter wäre das nun wirklich schade.

Wenn irgend ein Tier für uns nun wirklich nützlich sind, dann Bienen und gerade zur Zeit, wo viele Bienenvölker eingehen, ist es um jedes schade.

Wilde Bienen in der Kamin-Mauer in der Stadt - was tun?

ich habe eine Terrasse in der Innenstadt, und bin begeistert davon, dass sich Wildbienen in der Kaminmauer häuslich eingenistet haben. Sie sind sehr hübsch und erinnern an Mini-Hummeln, so dunkel sind sie, ca. halb so groß wie normale Bienen und irgendwie kuscheliger.

Seit 2 Jahren beobachte ich jedoch, dass der Mörtel zwischen den Ziegeln, der bisher so fest war, dass man nur mit Schlagbohrer Dübel anbringen konnte, käsemäßig immer großflächiger durchlöchert wird vom lieben Bienenvolk, das eifrig in die Löcher schlüpft. Ich möchte sie nicht killen oder vertreiben, aber Bauschäden sind auch nicht gerade gewünscht. Habt ihr Vorschläge, was ich tun könnte?

Offenbar ähnelt die Wohnung ihrer Wahl nicht gerade einem Bienenkorb, den ich mir als Alternativ-Bleibe für sie zwar vielleicht noch anschaffen könnte, aber ich bin ja auch kein Imker und möchte keiner werden. Außerdem werden sie wohl nicht freiwillig umsiedeln...

...zur Frage

Wespennest in der Mauer. wie entfernen?

Unter dem Wohnzimmer Fenster ganz unten kurz über dem Boden sind im Haus so Lüftungsschlitze. Dort fliegen neuerdings Wespen ein und aus. Wir haben nun schon zwei mal mit Gift gesprüht aber es ist immer noch reger Flugverkehr. Das Problem ist das wir von keinerlei Seite an das Nest ran kommen da es in der Mauer ist und auch kein Keller unter dem Haus ist wo sie sein könnten. Was können wir tun um die Wespen los zu werden? Bitte keine moralischen antworten wie Naturschutz bla bla. Wir wurden schon gestochen und mein Sohn ist hoch allergisch auf Bienen und Wespen. Also müssen sie weg! Danke

...zur Frage

Ideen für ein Umwelt- Angebot in der Kinderkrippe

Hallo ihr lieben, ich brauche dringend Ideen für ein Umwelt- Angebot. Ich bin im letzten Ausbildungsjahr zur Kinderpflegerin und arbeite in einer Kinderkrippe. Also 'meine' Kinder sind 2- 3 Jahre alt. Ich habe mich für das Thema Biene entschieden und will als Hinführung erst einmal über die Biene reden (wie sieht die Biene aus? Wie macht sie Honig?). Als Hilfsmittel habe ich ein Buch, dort ist eine Seite zum Thema Biene. Zum Schluss lasse ich die Kinder ein Stück Honigbrot probieren.

Jetzt mein eigentliches Problem. Ich weiß nicht wirklich was ich als Hauptteil machen soll. Ich hab mir vorgestellt das ich die Kinder als Bienen 'verzauber' und vorher an den Wänden ein Blumen- Bild & ein Bienenstock- Bild aufhänge. Die Kinder sollen dann zu dem Blumen- Bild 'fliegen' & mit ihrem zeigefinger als Rüssel den Nektar raus holen. Dann 'fliegen' sie zum Bienenstock und tauschen den Nektar so oft aus bis es Honig ist. Danach legen sie den Honig in die Waben (auch als Bild an der Wand).

Mein Angebot sollte 20 Minuten dauern und ich habe Angst das es viel kürzer ist. Wie findet ihr meine Idee? Über Verbesserungsvorschläge würde ich mich sehr freuen! Vielleicht habt ihr noch ganz andere Ideen?

Danke!

LG Jessy :-)

...zur Frage

Bienenstock unterm Dach. Was nun?

Hallo Leute, Schon vor ein paar Wochen fiel mir auf, dass sich immer mal wieder ne Biene in unsere Küche verirrte. Dann an einem Tag an dem ich länger das fenster offen ließ waren dort plötzlich um die 10-20. Da hab ich mich schon gewundert wo die alle herkamen. Als es gestern sehr heftig regnete sah ich direkt überm Küchenfenster plötzlich nen riesigen Bienenschwarm. Ich bin dann ne Etwage höher und hab durch ein Dachfenster geschaut und dort waren hunderte Bienen die unter nen Dachziegel geflogen sind/bzw in der Regenrinne um ihr Überleben kämpften. Es waren so so viele! Daher vermut eich dass dort unter den Dachziegeln ein Bienenstock/nest ist. Nun zur Frage: Was kann ich tun? Ist das Sache des Vermieters? Oder muss ich mich selbst drum kümmern? Vllt nen Kammerjäger rufen? Kann man überhaupt was machen (die sind doch geschützt) ? habt ihr Tipps, damit sie nicht durchs Fenster reinfliegen?

...zur Frage

Bienennest am Fenster zum Kinderzimmer entfernen?

Verzwickte Frage zu o.g. Thema. Ein enorm großer Bienenschwarm hat sich in der Dämmung außen am Fenster zum Kinderzimmer eingenistet. Wohnung, 3. Stock. - Imker kommt nicht ran, da zu hoch und Nest in der Dämmung und nicht erreichbar - Kammerjäger sagt, er darf Bienen nicht entfernen (Naturschutz, Strafe etc.) - Vermieter meint auf Basis der Meinungen des Imkers und Kammerjägers, dass er nichts machen kann.

Fakt ist, dass sich täglich mehrere Bienen ins Kinderzimmer verirren. Kind 1,5 Jahre alt. Zu Stoßzeiten (Feierabendverkehr? ;) schwirren da 20-30 Bienen am Fenster herum. Baumarkt-Fenstergitter als Sofortmaßnahme installiert.

Obwohl ich den Bienen nichts tun möchte, ist mir ist das zu gefährlich. Was kann ich tun, damit das Nest entfernt wird? Auf Gefahr im Verzug pochen?

...zur Frage

Bienen? Optimale Bepflanzung?

Hallo,

ich wollte den Bienen etwas gutes tun und habe ein paar Pflanzen in den Garten gepflanzt. Ich stelle mir allerdings die Frage, ob es sich bei den Heiden um die richtigen handelt. Es ist eine Sommerheide. Ich habe allerdings gelesen, dass es auch welche gibt, welche die Blüten geschlossen halten. Diese sind nicht gut für Bienen oder kommen diese doch an den Nektar und an die Pollen? Welche Heidensorte ist besonders gut geeignet für Bienen? Und welche anderen Blumen/ Pflanzen werden noch empfohlen für Bienen?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?