Biblisch gibt es wenig bis gar nichts von Jesus' Aufenthaltsort zwischen seinem zwölften und dreißigsten Lebensjahr?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

In dieser Zeit tat er nichts, das für uns relevant gewesen wäre.

Er ging seinem Beruf nach und ehrte Gott mit allem, was er tat. Seine Einstellung als Zwölfjähriger ging mit ihm in dieser Zeit.

Er warete, bis Gottes Zeit gekommen war zu seinem öffentlichen Wirken.

Er machte eine Lehre zum Zimmermann, musste früh arbeiten und hatte so einfach weniger Zeit wie die heutigen Jugendlichen. Er wird die Mädchen geneckt und sich verliebt haben.

es ist halt nichts überliefert. er hat bei seinem vater Zimmermann gelernt, alles andere ist quatsch.

Ich denke, dieser Zeitraum ist von denen, die die Bibel textlich zusammen geschustert haben, bewusst ausgelassen worden.

Es hätte ja sein können, dass man den Jesus ein ganz normalen Menschen empfunden hätte, was seiner nachfolgenden Vergöttlichung ganz bestimmt abträglich gewesen wäre.

Man stelle sich vor, er hätte sich wie ein normaler Junge geprügelt, hätte in seiner Pubertät auch mal an sich selbst herum gespielt, hätte HWG gehabt oder so!!!!

In diesem Alter lernte man den Beruf der Eltern und half ihnen bei der täglichen Arbeit.

Demnach wird Jesus, sofern es ihn gab, auf dem Bau gearbeitet haben. Wie Bob der Baumeister: "Mein Gott, wir schaffen das!"

Der hat Zimmerer gelernt und mit seinem Vater gearbeitet

Es gibt ein Buch, das genau diese Zeit behandelt und die Zeit nach der Auferstehung. "Jesus lebte in Indien". Ich hab es noch nicht gelesen.

Lies doch das Thomasevangelium. Das ist zwar nicht kanonisch, aber besser als nichts ; )

dann nim deinen hut in deinem nick mal ab und lese im:

das 5. evangelium

aus der geisteswissenschaft

anonymos987654 11.03.2017, 19:46

von Rudolf Steiner

0
nowka20 11.03.2017, 21:07
@anonymos987654

so ist es!

GA148 Aus der Akasha-Forschung. Das Fünfte Evangelium (1913/14)
2. Auflage 1975
ISBN 3-7274-1480-4

0

Was möchtest Du wissen?