Bis zum wie vielten Lebensjahr sollte ein Baby gestillt werden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Kinderärzte und auch Hebammen empfehlen inzwischen, dass ab der 15./17. Woche langsam Beikost eingeführt werden.

Wann komplett abgestillt werden sollte wird aber nicht mit einem Zeitpunkt empfohlen. Je nachdem wie es Kind und Mutter passt.

Ich persönlich habe es auch so gemacht und das eine Kind noch bis 10 Monate morgens gestillt. Beim zweiten hab ich bis ca. 1 Jahr noch nach jeder Mahlzeit hinterher stillen müssen weil er es noch wollte und es geliebt hat.

Ich finde es auch befremdlich wenn Kinder über 1,5 Jahre noch gestillt werden, aber das muss jeder selber wissen. Für die Kinder ist es dann ja weniger eine Nahrungsaufnahme sondern sie holen sich Nähe, kuscheleinheiten und Sicherheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Idealerweise wird ein Baby bis mindestens zum ersten Geburtstag gestillt. Davon die ersten sechs Lebensmonate voll, danach begleitend zur Beikosteinführung.

Die WHO empfiehlt, bis zum zweiten Geburtstag weiterzustillen, da das Stillen dem Baby/Kleinkind wertvolle Antikörper mitgibt und auch einen gewissen Schutz vor Allergien bietet (das Risiko wird gesenkt).

Die WHO sagt außerdem, dass auch gerne noch über den zweiten Geburtstag hinaus gestillt werden kann, wenn beide es mögen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Goodnight 26.07.2016, 22:16

Wenn man die WHO zitiert sollte man wissen, dass die WHO ihre Empfehlungen nach Bevölkerungszahlen richtet und nicht nach Ländern mit guten Hygiene- und Lebensmittelstandards.

0
Evita88 27.07.2016, 10:46
@Goodnight

Und? Die WHO ist die WELT-Gesundheistorganisation. Natürlich gelten diese Empfehlungen auch für Länder mit guten Hygiene- und Lebensmittelstandards. 

Vom Stillen gemäß den Empfehlungen der WHO profitieren alle Menschenkinder, egal ob sie in einem Dritte-Welt-Land aufwachsen oder in einer Industrienation.

In einem Dritte-Welt-Land profitieren die Kinder vom Stillen vielleicht noch ein bisschen mehr, weil es auch ihr Überleben sichert (Durchfallerkrankungen, Mangelernährung). Aber auch ein Kind in einer Industrienation profitiert vom Stillen, hier ab einem gewissen Alter vor allem auf Ebene der Allergieprävention.

1

Laut WHO vollstillen (also nichts außer Muttermilch) bis zum 6. Lebensmonat - kann auch darüber sein, je nach Kind.

Danach solange mit entsprechender Bei- / Familienkost weiterstillen, wie es Mutter und Kind wollen.

Übrigens liegt das weltweite durchschnittliche natürliche Abstillalter zwischen 2 und 7 Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die WHO empfiehlt 6 Monate voll zu stillen und dann teilstillen bis zum zweiten Lebensjahr und darüber hinaus.

Ein Kleinkind profitiert auch mit 2 und 3 Jahren noch von Muttermilch!!

Und in manchen Ländern ist es überlebenswichtig, dass die Kinder bis 4, 5, 6, 7 Jahre gestillt werden. Nur weil es hier nicht mehr üblich ist, heisst es nicht das es krank oder abbartig ist ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis ca. 5-6 Monate wird voll gestillt und dann kommt die Beikost. Wenn beide es wollen, kann auch noch bis nach dem 1. Lebensjahr weiter gestillt werden. Was andere sagen, sollte dabei keine Rolle spielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lange jemand sein Kind stillen möchte, bleibt ihm überlassen. Manche stillen auch gar nicht. Mein Sohn ist ein Flaschenkind und hat auch überlebt. Aber Stillen über Jahre hinweg halte ich für maßlos übertrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?