Bibel und Glockentürme

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Wo in der Bibel steht, dass wir uns an Jesu Geburtstag jedes Jahr verzweifelt auf Geschenksuche begeben müssen und beleidigt sein müssen, wenn man ein kleineres Geschenk bekommen hat, als man gegeben hat? Folklore hat viel mit Kirche zu tun, aber wenig mit Religion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PersiaBoy92
09.07.2011, 01:42

Die Zeugen Jehovas z.B. feiern keine Festtage aber die benutzen auch Glocken :) Das tun ja alle Christen egal welche Konfession darum dachte ich es steht in der Bibel und das würde mich interessieren :)

Gruß

0
Kommentar von riara
09.07.2011, 07:48

Wo in der Bibel steht, dass wir uns an Jesu Geburtstag jedes Jahr verzweifelt auf Geschenksuche begeben müssen und beleidigt sein müssen, wenn man ein kleineres Geschenk bekommen hat, als man gegeben hat?

Ist das jetzt Neid von dem Du sprichst? Oder eher Habsucht, in jedem Fall ein sehr unchristliches Verhalten, wie auch das falsche Zeugnis, dass Du hier über Milliarden Menschen aussprichst...

Vielleicht entspricht es Deiner Folklore mit einem Lästermaul zu reden, nur lasse Dir gesagt sein, Gott wird Dich dafür nicht lieben...

0
Kommentar von kwon56
09.07.2011, 23:34

Was soll der Stern für diese Antwort?

0

Warum sollte das in der Bibel stehen?. Es gab Zeiten, da hatten die Leuten eben keine eigene Uhr. Viele konnten sich auch für zuhause keine leisten. Die Glocken läuteten nicht nur zu den Gottesdiensten, sondern sie schlugen auch die Stunden od. halbe Stunden. Meine Oma, konnte anhand des Glockenschlages erkennen wieviel die Stunde geschlagen hat. Ich konnte das nicht entziffern, aber sie war damit aufgewachsen. Sie lebt auf dem Land, wenn sie auf dem Feld war, hörte sie die Glocke schlagen, wußte es ist Zeit nachhause zu gehen um zu kochen, od. Feierabend zu machen usw. Autos od. störenden Lärm gab es in früheren Zeiten ja auch nicht. So konnten sich die Menschen an der Glocke orientieren. Heute braucht man das alles nicht mehr, aber in früheren Zeiten schon und so hat sich das eben bis in die heutige Zeit erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wo in der Bibel steht, dass wir uns an Jesu Geburtstag jedes Jahr verzweifelt auf Geschenksuche begeben müssen..."

Also wenn das die hilfreichste Antwort auf deine Frage ist, dann zweifel ich wirklich an dem Ernst deiner Frage! Die Antwort von Klaraaha ist zutreffend! Es steht nicht in der Bibel, aber die Kirche nimmt Aufgaben des täglichen Lebens der Menschen war. Und dazu gehörte früher auch, den Bürgern die Uhrzeit zu vermitteln! Und weil viele Menschen die Uhr nicht lesen oder über weite Entfernung nicht erkennen konnten, gab es das Hörsignal der Glocke, mit dem auch zum Gottesdienst oder zum Feierabend Samstags 18 Uhr) gerufen wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klaraaha
10.07.2011, 11:49

Jeep und nicht nur die Uhrzeit. Als es noch keinen Strom gab, brauchte man die Glocken um einen Brand od. Sturmschaden kundzutun und die Leute zum Helfen zusammenzurufen. Die Totenglocke läutet auch heute noch. Das Zusammenspiel der Glocken wies auch auf ein bestimmtes Ereignis hin. Man wußte in etwa was passiert war z.B. ob jemand gestorben ist, ob es brennt usw. Die alten Leute haben auch erzählt, dass sie auch immer bei Kriegende geläutet haben und zwar schon 1870/71. Da gab es kein Radio usw. Die Leute liefen dann auf den Vorplatz der Kirche um zu erfahren, was los ist. B-Zeitung anno dazumal.

0

Bibel und Glockentürme haben nichts miteinander zu tun. - Es gibt also keine Hinweise in der Bibel, dass Christen ihre Kirchen mit Glockentürmen ausstatten müssen.

Die Hintergründe für die Glockentürme sind meines Wissens historisch und praktisch folgende:

Sie sollten das Gotteshaus durch ihrer überragende Höhe aus den anderen Gebäuden herausheben - gut sichtbar machen, so, dass alle Menschen die Kirche leicht finden konnten. - Kirchen sind auch heute noch gute Orientierungshilfen - geographisch und geistlich!

Sie waren städtebaulich und allgemeinnützlich eine gute Aussichtsplattform für Feuer in der Stadt, für herannahende Feinde, Unwetter und einfach für alles, bei dem weites Sehen vorteilhaft war. - Telefon und Feuermelder gab es noch nicht.

Akkustisch wurden die Menschen zu den Gebeten, dem Kirchgang aufgefordert und vor außergewöhnlichen Gefahren gewarnt. - Nicht jeder hatte eine "Billig-China-Uhr" oder eine "Rolex", die ihm die Tageszeit vermittelte. - Ganz praktisch wurden früher auch die Bauern auf dem Felde erinnert - "was die Uhr geschlagen hat" - Pause, Mittag, Feierabend, oder einfach die Stunde.

Es waren und sind also vielfältige Gründe, die für die Glockentürme der Kirchen sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Huncut
10.07.2011, 00:58

besser: SPRACHEN! Davon abgesehen hätte ein ganz profaner Aussichtsturm den gleichen Zweck auch erfüllt, dazu hätte es keiner Kirche bedurft

0

es wird nicht mit einer glocke daran errinnert und du brauchst auch nicht in die kirchen zu gehn denn - apostelgeschichten 17:24 Der Gott, der die Welt und alles, was darin ist, gemacht hat, dieser, der der Herr des Himmels und der Erde ist, wohnt nicht in Tempeln, die mit Händen gemacht sind,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Bibel (2. Tim. 4,13) steht auch, dass Paulus beim Besuch in Troas seinen Mantel vergessen hat.

Trotzdem vergessen Christen bei ihren Besuchen nicht, ihren Mantel jeweils wieder mitzunehmen. Ich kann mir auch nur schlecht vorstellen, dass die vergesslichen Christen bibeltreuer sein sollten als die anderen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derprediger
09.07.2011, 10:07

Ist der Inhalt nicht für manchen Leser zu hoch? DH

0

Es steht nichts über Glocken und es steht auch nichts darüber, dass man zusammengerufen werden müsste.

Hat man sich wohl aus praktischen Gründen ausgedacht, weil ja lange Zeit nicht jeder Mensch eine Armbanduhr hatte.

Steht auch nichts in der Bibel über den Bau von Versammlungshäusern (meist Kirchen/Kapellen genannt) für Christen. Die ersten Christen haben sich in ihren Privathäusern getroffen. Kommt übrigens seit Jahren wieder auf und nennt sich Hauskreis. Zum Hauskreis gehört nach meiner Beobachtung eine ungezwungene Atmosphäre, so 10 Leute, Bibeln, mindestens eine Gitarre und eine Menge ungesunde Snacks. Für mich ist das die angenehmste Form zusammenzukommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von santoberger
09.07.2011, 14:26

DH, ausgenommen den ungesunden Snacks ;-)

Kirchen und Moschees sind nur Ausdruck von der Überheblichkeit ihrer selbsternannten Führer, die mit Regierungspalästen wetteifern, dadurch sollten sie aber nicht glaubwürdiger werden...

0

Wo in der Bibel steht, dass du auf der Toilette Toilettenpapier benützen sollst?

Es gibt einfach Dinge, die sich im Laufe der Zeit als praktisch und praktikabel herauskristallisiert haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das steht nirgendwo in Gottes Wort.

Doch es steht, dass Seine "Gemeinde" (Eklesia-griechsich) die "Kirche" - deutschi) ist.(Eph.5,32).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wege des lieben Herrgott sind unergründlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PersiaBoy92
09.07.2011, 01:39

Ameen .... ^^

0

Das Gebimmel wurde von Menschen erdacht, damit die Leute in die Kirche rennen in der Hoffnung, daß der nervtötende Lärm endlich aufhört...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PersiaBoy92
09.07.2011, 01:50

DH !! XD

0

Das Kirchenläuten erinnert an die Türkenkriege im 15. Jahrhundert !!

Zum Dank für den Sieg des Ungarischen Königs über Sultan Mohammed II. führte damals Papst Calixtus II. den Brauch in der kath. Kirche ein.

Die Bedeutung der einzelnen Glocken bzw. wann und warum und zu welchem Anlaß sie 'geschlagen' oder läuten dürfen, beschreibt dieser Link:

http://www.kirchenweb.at/minist ranten/kirche/glockengelaeute.h tm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Adventisten, Babtisten, andere Freikirchen wie Mennoniten, Pfingstler usw. benutzen keine Glocken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es steht nicht in der Bibel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PersiaBoy92
09.07.2011, 01:49

DH !!

hahah xD

0

muss sich jemand ausgedacht haben der nix mit gott zu tun hatte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PersiaBoy92
09.07.2011, 01:54

wieso sollte er ? :D als Atheist ? xD

0

Das ist ruhestörender Lärm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derprediger
09.07.2011, 09:49

Der Krach deiner Hifi-Anlage, deines Motorrads, oder deines Rasenmähers nicht?? - Da hör' ich lieber Kirchenglocken.

0

Was möchtest Du wissen?