Bibel mehr als 50 evangelien?

13 Antworten

Also: endeckt wurden ca. 54 Evangelien 

ob alle Evangelien nacheinander, auf einmal , oder nach unregelmäßigen langen Zeitperioden gefunden wurden kann man spekulieren.

Fakt ist, dass nur 4 von den 50 in die Bibel implementiert wurden (Lukas,Matthäus,Johannes und Markus)

Warum? da kann dir jeder seine Meinung sagen 

Was du machen kannst ist selber Informationen darüber sammeln und selbst darüber urteilen

Die wichtigsten gefundenen Evangelien sind unter anderem Das Petrus Evangelium und Maria Magdalenas Evangelium

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube mich zu erinnern, dass die Kirche mit Absicht, aus politischen Gründen, stichprobenartig, bestimmte Teile der Religionsgeschichte nicht in die Bibel brachten, um den christlichen Glauben überblickbar zu halten, denn nicht vergessen, damals im alten Rom wo die ersten christlichen Bewegungen anerkannt wurden, war das Christentum zwar schon überzeugend und mehr oder weniger verbreitet bzw. bekannt, aber sie waren eine unstrukturierte,unorganisierte und zerstreute Gemeinde,mit  welchen sich der röm. Kaiser Konstantin politischen Vorteil verschaffen wollte.

Er versammelte sowas wie ein Konzil oder Rat und konzipierte die Funktion des Christentums als Staatsreligion.So wurde ausgewählt, an was die Menschen glauben KÖNNEN(sie konnten nur an das glauben was der Staat der Kirche empfahl zu predigen).

 So wurden die 4 Haupt Evangelien in die Bibel gebracht, da diese anscheinend politisch, strategisch wichtiger waren.Die restlichen Evangelien die später gefunden wurden, sah man als Fälschung an die nur verwirren und wurden größenteils von den Kirchen abgelehnt aber nicht verboten, da sie mehr, präziser und teilweise sogar anders die Geschichte von Jesus erklären. Denn Jesus Gattin Maria Magdalena wusste doch bestimmt viel besser was passiert ist als Markus oder ? Jesus nächster Freund und Apostel Petrus weiss doch bestimmt viel Genaueres über sein Leben als alle anderen oder?

 Weil die  Gläubigen mit dem Glauben des reformierten Roms gelehrt wurden, erzogen wurden, da sie in diesen Glauben ihr Leben anvertrauten und mit diesen Glauben ihr Herz füllten, war es für die unvorstellbar allein in Betracht zu ziehen ihr Glaube wär eine unvollständige Wahrheit, ein heuchlerische Akt eines Kaisers, eine politische Strategie.

 Deswegen ist es auch verständlich das viele Christen die anderen Evangelien ignorieren.

P.S : beschränke dein Wissen nicht nur auf ein Video 

du kannst dem Video vertrauen allerdings solltest du diese mit anderen Quellen vergleichen

Versteckt wird überhaupt nichts und ergänzend zu dem, was ein paar sehr gute Antworten hier schon gesagt haben, möchte ich anmerken, daß die weitaus meisten dieser apokryphen Evangelien zu Recht nicht in den Kanon aufgenommen wurden. Es handelt sich zum Teil um derart merkwürdige und verwirrte Schriften, ein Teil davon auch völlig eindeutig außerhalb der christlichen Botschaft stehend, daß man sich wundert, wie sie zustandegekommen sind. Lies sie einfach und mach Dir selbst ein Bild. Alle diese "Evangelien" und noch mehr Briefe und andere Schriften sind frei verfügbar, zum großen Teil sogar im Internet. Wenn Du ein bißchen Ahnung vom Christentum hast, wirst Du selber sehen, daß die meisten dieser Werke aus gutem Grund nicht in der Bibel stehen. Und das hat rein gar nichts mit Kirche, Macht oder Geheimniskrämerei zu tun. Gruß, q.

Eine sehr gute Antwort!

0
@evangelista

Wenn Du jedoch ein bißchen mehr Ahnung vom Christentum hast, bekommt das Ganze eine völlig neue Aussagungskraft. Und ganz wichtig, das Hören hat einen enorm großen Gehalt...

0

Umgekehrt ist es richtig: Das ursprüngliche Evangelium wurde auf einem Konzil zusammengetragen, und die gnostischen Gedanken, die aus dem okkulten Ägypten kamen, wurden negiert. Dazu gehörten: Sonntagsfeier zu Ehren des Gottes RA, die Horus-Geschichte (Horus hat immer den Finger am Mund: Psst-Geheimnis! - ein Freimaurerzeichen, das der Papst oft macht). Die Isis-Muttergöttin, IHS (Isis-Horus-Seth) fanden Eingang über die Hintertür der Templer in die Kirchen und das Freimaurertum. Heute wird die Bibel wieder langsam aber sicher den gnostischen Gedanken angepasst: Ich habe eine Bibel von 1867 - das war die Bibel, wie sie Luther übersetzte und die Protestanten benutzten --- doch je mehr heute "übersetzt" wird, desto kleiner wird Jesus, desto mehr kommt Hölle und Weiterleben der Toten usw wieder zurück in die Bibel. Die gnostischen Schriften sind ja in Ägypten im koptischen Museum ausgestellt, sie enthielten aber nicht die "reine" Lehre, wie sie die Urchristen hatten. Ostgoten, Westgoten, Serben - und heute Äthiopien und Eritrea wurden - und werden - noch heute in unselige Kriege verwickelt und in Massengräbern verscharrt, weil sie sich noch an den ursprünglichen Glauben hielten, ebenso die Waldenser. Es steckt meines Erachtens ein systematischer Plan dahinter, die Menschen zu verwirren und unsicher zu machen, was das wahre Evangelium ist!

Die Bibel erst 1500 jahre nach Jesus?

Hi,stimmt es wirklich dass Jesus die Bibel(Neues Testament) gar nicht kannte,und die Bibel erst 150 Jahr nach Jesus entstanden ist ?

...zur Frage

Warum haben nur 4. Aposteln die evangelien hinterlassen obwohl es eigentlich 12 waren?

Hallo

Momentan beschäftige ich mich sehr mit dem Thema Religion. Ein Freund sagte mir warum in der Bibel nur von 4. Evangelien die Rede ist obwohl es doch 12. Jünger waren? Dann müsste es doch eigentlich 12 Evangelien geben oder?

...zur Frage

Können Pornos zur Impotenz führen?

Ich habe gerade auf YouTube ein Video geschaut das Pornos angeblich zur Impotenz führen können, stimmt das möglicherweise wirklich? Der hat das glaubwürdig erklärt...

https://www.youtube.com/watch?v=gmqYCXKnXjo

...zur Frage

Welches Evangelium ist am besten geeignet für mich zum lesen?

Ich bin schon fast 3 Jahre Christ. Und habe die Evangelien öfters gelesen. Aber die verschiedenen Evangelien sind zu verschieden Gruppen geschrieben, glaube ich. Ich glaube das Matthäus Evangelium wird an die Juden geschrieben. Die anderen weiss ich nicht.

...zur Frage

Wieso wird Jesus als Sohn Gottes gesehen obwohl er es nie behauptet hat

Die Christen glauben an die Trinität(Vater,Sohn,Heiliger Geist) was ich aber nicht verstehe ist,das Jesus nie behauptet hat das er der Sohn Gottes ist. Obwohl die Bibel Jahre nach jesus gekommen ist,findet man nicht mal in der Bibel ein vers wo Jesus sagt das er der Sohn gottes ist. Eines der Wichtigsten Debatten zeigte das Jesus unmöglich Gott bzw.Gottes Sohn ist,einige christen kennen es. http://www.youtube.com/watch?v=0Q0TlTd1xeA

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?