Bi outing Hilfe?

6 Antworten

Gegenüber anderen, die mit dem gleichen Problem ringen, hast Du einen großen Vorteil - Du weißt, das Sie deine Entscheidung tolerieren.

Jetzt möchtest Du den richtigen Zeitpunkt wissen, um es Ihnen in aller Ruhe und mit tiefgründiger Sachlichkeit beibringen kannst.

Dafür wird Dir wohl niemand einen genauen Zeitplan geben können.

Den Zeitpunkt solltest Du für Dich selbst finden.

Empfehlenswert wäre eine " entspannte und ruhige Phase " deiner Eltern, das heißt also, stressige oder angespannte Zeiten musst bzw. solltest Du vermeiden.

Ein ruhiges Wochenende ohne Termine von allen Seiten wäre ein günstiger Termin.

In aller Ruhe miteinander sprechen, Ihnen die Situation erklären und auch um Ihr Verständnis für Dich bitten. Bi zu sein ist kein Verbrechen und nichts Abnormales.

Es ist keine Krankheit und niemand kann Dir deine freie sexuelle Entwicklung verbieten.

Einmal muss es ja raus. Einfach einen guten Zeitpunkt abwarten. Und wenn sie so tolerant sind, wie Du sie schilderst, wird alles kein Problem sein. Ansonsten: Folge Deinen (jeweiligen) Gefühlen.

Schreib einen Zettel für deine Eltern. Hallo, ich denke, ihr solltet wissen, dass ich bisexuell bin. Damit ihr euch nicht wundert, wenn ich mal einen Freund mitbringen sollte statt einer Freundin.

Wann ist der perfekte Zeitpunkt? Vor der Schule?

0
@Notch123

Na dann, wenn deine Eltern nicht so viel Stress im Tagesablauf haben. Aber der Zeitpunkt ist nicht so wichtig, wie man immer denkt.

0

Als Bisexuelle outen?

Hallo Leute,

was meint ihr - ist ein Outing als bisexuelle angebracht?

Ich spreche von einem Outing im Freundeskreis und bei den Eltern, den Rest geht es ja nicht wirklich was an. Bei meinen Freunden wäre das ganze kein Problem - zumindest bei den meisten. Viele haben schonmal mitbekommen, wie ich ein Mädchen geküsst habe oder sind selbst bi und haben das einfach so bemerkt. 2 meiner sehr engen freundinnen wissen das allerdings nicht so recht, bzw denken die küsse wären einfach so aus spaß passiert... Und ich kann mit den beiden eigentlich echt über alles reden, außer über meine sexualität. die eine hätte kein großes problem damit - vllt ahnt sie es auch schon, aber die andere fände es echt komisch (das habe ich mitbekommen, als eine andere freundin sich mehr oder weniger geoutet hat) und hätte ein problem damit.

Jetzt könnte man ja sagen, dass ich es einfach so belassen soll, wie es ist, aber ich fühle mich nicht mehr wohl damit.. Oft sage ich halt sachen wie "oha, guck ma die.. die sieht ja ultrageil aus" oder sowas :D Und ich halte mich da halt zurück, wenn ich mit den freundinnen unterwegs bin und verstelle mich zum teil.. Es ist oft so, dass iwr auf "2 Ebenen" sprechen - ich meine sowas wie "wow, mit der könnte ich mir was vorstellen" und die anderen sprechen davon, dass sie diese figur ja auch gern hätten.. wenn ihr versteht :D und das gefällt mir in letzter zeit so einfach nicht mehr, ich will einfach, dass sie mich verstehen, wie ich bin..

Und das 2. problem sind meine eltern: Ich habe momentan einen freund (deswegen bin ich nach ihrer vorstellung natürlich hete). Ich habe schon oft versucht was in die richtung zu sagen, aber es wurde nie so ganz ernst genommen. außerdem verstehen sie glaub ich nicht, was bi heißt :D Sie denken, dann hat man automatisch einen freund UND eine freundin. hab ich zwar versucht zu erklären, aber verstanden haben sie es nciht so ganz... ivh habe ein gutes verhältnis zu ihnen, aber das würde ich ihnen eigentlich gerne sagen. dann wird es aber eh nur wieder als phase oder sowas abgestempelt. deswegen bin ich mir unsicher.

Entschuldigt für den langen Text! Was würdet ihr tun? Sich outen (wenn ja wie?) oder einfach weitermachen wie bisher?

Denkt ihr wenn man bi ist sollte man sich überhaupt outen? (also wenn man grad keine gleichgeschlechtliche beziehung hat).

Wie handlen das bisexuelle hier? Wie macht ihr das, wenn ein teil der leute bescheid weiß, ein andere nciht? Und wie kommt ihr damit zurecht??

Danke für eure antworten ♥

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?