BGB Tiere = Sachen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hast du ein anderes BGB als ich?

Bei mir steht da, daß es keine Sachen sind.

Sie werden aber im Zivilrecht so behandelt. Wenn dein Hund gebissen wird, bekommt er zB. kein Schmerzensgeld, aber du bekommst Schadenersatz im tatsächlichen Wert des Schadens. Als wäre der Hund eine Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im BGB steht, dass Tiere gerade keine Sachen sind (§ 90a BGB), aber in vielen Rechtsgebieten so behandelt werden.

So sind Tiere grundsätzlich nicht rechtsfähig, und daher keine Rechtssubjekte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das wurde 1990 geändert. Im BGB heißt es jetzt in § 90a: 

Tiere sind keine Sachen. Sie werden durch besondere Gesetze geschützt. Auf sie sind die für Sachen geltenden Vorschriften entsprechend anzuwenden, soweit nicht etwas anderes bestimmt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ist meine Annahme richtig dass, Tiere auch keine Rechtsobjekte sind, sondern nur die Eigenschaften von Rechtsobjekten annehmen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von satebati
25.11.2015, 19:50

Wenn du Antworten von den Beantwortern deiner Frage dazu haben möchtest, dann schreibe das als Kommentar bei den einzelnen Antworten. Dann bekommen die Nutzer das in ihrem Mitteilungszenter auch angezeigt. Wenn du das in Form einer Antwort hier einstellst, dann sehen sie das nicht. Außer sie gehen rein zufällig nochmal auf deinn Thread.

1

Was möchtest Du wissen?