BG Unfall-Folgeschäden

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. BG fragen. - Die wird Dich wahrscheinlich abwimmeln
  2. Bei einer anderen Krankenkasse nachfragen. Sagen, daß Du nicht bei denen bist. Als potentieller Neukunde, weil Du ja mit BG unzufrieden bist, können die bestimmt Tips geben.
  3. Beim Verbraucherschutz o.ä. nach den gesammelten Infos, nachfragen.
  4. Zur Not 100.- Euro zahlen und einen Anwalt fragen. Aber erst nachdem Du eben selbst die ersten Orientierungs-Infos eingeholt hast.

Mané

Also BG hat mich bis jetzt nicht abgewimmelt. Ja gut ich hatte jetzt erstemal nur angefragt wie ich in dem Fall verfahren soll. Der HNO muss einen Bericht mit dem Behandlungsvorschlag schreiben und das zum BG schicken. Mal sehen wie die sich entscheiden.... Falls der BG der Antrag ablehnt, dann muss ich mich beim gesetzliche Versicherer melden (bereits telefonisch mit Krankenkasse abgesprochen)

Beantragen kannst du alles - ob es genehmigt wird steht auf einem anderen Blatt. Ich würde sagen: "Versuch macht kluch!"

Was möchtest Du wissen?