BFF hat sich vorgestern mit Anti Depressiva umgebracht...*Viele Fragen!*

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei 20 Tabletten und wenn dann noch andere Medikamente im Spiel waren, kann das ganze tödlich enden. Probleme sieht man den Menschen nicht immer an. Es hat einen Grund warum sie Antidepressiva überhaupt bei sich zu Hause hatte. Es kann sein, dass sie schlimme Depressionen oder ähnliches hatte. Du brauchst dir dabei keine Vorwürfe zu machen. Mein Beileid!

Du hast auf keinen Fall schuld!!! Einen Streit gibt es in jeder guten Freundschaft mal! Vielleicht hatte sie unüberwindbare Probleme mit sich selbst? Also natürlich dachte sie das wenn dann nur, da es für jedes Problem eine Lösung gibt... Mach dich jetzt auf keinen Fall verrückt und kümmer dich um dich selbst! Mach was, was du gern machst und lenk dich ab! Vergiss aber nicht auch ab und zu darüber zu reden. Es wär nicht gut , wenn du es in dich reinfressen würdest... Ich wünsche dir alles alles Gute!!! :-* Liebe Grüße

Hey!

Da ich nicht weiß, ob man sich wirklich mit diesen Tabletten umbringen kann, geh ich einfach mal davon aus, dass das den Tatsachen entspricht und deine Freundin tot ist. An dieser Stelle: Es tut mir fürchterlich Leid für dich!

Aber du musst dich nicht schuldig fühlen. Wenn sie Antidepressiva zuhause hatte, vermute ich, dass sie diese schon über einen mehr oder weniger langen Zeitraum einnimmt. Das würde erklären, warum sie immer fröhlich drauf war: Die Tabletten haben gewirkt. Und ja, es dauert seine Zeit, bis man durch diese Tabletten "happy" wird (dass ich nicht lache -.-), aber das Sterben tritt nicht erst nach 4-6 Wochen ein. Du bist echt nicht daran schuld, dass das passiert ist. Man streitet sich halt, das passiert! Angenommen, sie wäre bei einem Verkehrsunfall umgekommen: Würdest du dich schuldig fühlen? Sicher nicht! Vielleicht wollte sie einfach nur, dass du sie nicht mehr magst und nicht allzu traurig bist, wenn sie geht (was natürlich völliger Blödsinn ist).

Auch wenn es schwer fällt und für viele nicht nachvollziehbar ist: Sie hat gelitten! Man hätte ihr mit Sicherheit anders helfen können, aber wenn sie diesen Schritt für nötig hielt, dann war sie einfach am Ende und sah keinen Ausweg mehr. Was auch immer sie belastet hat, wo sie jetzt ist, wird es ihr besser gehen. Wer weiß, vielleicht hat sie ja einen Brief hinterlassen, in dem sie alles erklärt...? Ich will dir keine Hoffnungen machen, wo keine sind, aber es wäre denkbar. Wo ich schon bei Brief bin: Wie wäre es, wenn du ihr selbst einen schreibst? Alles, was du ihr sagen willst, kommt hinein. Was du damit machst, keine Ahnung. Verbrennen? Mit ins Grab? Auf einem Floß einen Fluss wegschicken? Ins Meer werfen?

Auf jeden Fall wünsche ich dir alles Gute!

LG

Halloween18 28.01.2015, 14:52

okey danke und das mit dem Brief schreiben ist eine tolle Idee!!! Das mach ich aufjedenfall Danke :)

0

Ohman... Mein tiefstes und ehrlichstes Beileid. Wenn du interesse hast, kannst du mich gerne anschreiben, ich kenne deine Situation und kann dir vielleicht weiter helfen.

Die Wirkung der Tabletten mag erst in ein paar Wochen eintreten, aber eine Überdosis wirkt sofort. Es dauert nur eine Zeit bis der Wirkstoff dafür sorgt dass die nötigen Hormone produziert werden.

Mach dir keinen Kopf von wegen du hättest etwas erkennen müssen. Depressive tragen oft Masken und sind mitunter die besten Schauspieler der Welt, wenn sie nicht als depressiv erkannt werden wollen, kann man sie auch kaum erkennen.

Was den Tod durch Tabletten anbelangt, ich kenne jemanden der/die sich mit Tabletten umbringen wollte. Die Schmerzen sind höllisch. Wenn deine Freundin nicht zu schreien begonnen hat und so erst am nächsten Tag gefunden wurde, dann wollte sie tatsächlich nicht mehr am Leben sein.

Halloween18 28.01.2015, 14:39

Sind 20 Tabletten echt viel .. :o

Ich frag mich nur woher sie die Tabletten hat..

0
Andrastos 28.01.2015, 14:41
@Halloween18

wahrscheinlich vom Hausarzt oder der Apotheke. Es ist leicht an Antidepressiva zu kommen, ich hab in der Apotheke nach einem Schlafmittel gefragt und mir sind starke Antidepressiva gegeben worden.

20 Tabletten sind viel. Ich wiege fast 90 Kilo und durfte am Tag nur maximal 2 nehmen. Die Wirkstoffe sind oft sehr stark.

0

Nun es kommt auf die Dosierung an. Wenn du z.B. 1 Attoliter (1 * 10 ^ -18 Liter) Gift trinkst, dann passiert nicht wirklich was schlimmes. Aber 20 Tabletten sind extrem viel..... der Körper wird mit den Stoffen quasi geflutet und daher werden viel mehr Stoffwechselprodukte erzeugt(o.ä. je nach Wirkstoff), was die Wirkung beschleunigt. Mein Beileid!

Tja, depressiven kann man nunmal nicht in den Kopf schauen. Ich habe auch schon einige unerwartete Selbstmorde in meinem Umfeld zu verzeichnen gehabt, die man nie prognostiziert hätte als Außenstehender. Schuldig brauchst du dich nicht zu fühlen. Es ist für diese Selbstmordentscheidung völlig unerheblich, ob du dich mit ihr gestritten hast oder nicht.

Da sie tot im Bett aufgefunden wurde, kann man wohl davon ausgehen, dass sie einfach sanft entschlummert ist. Ob, wie und warum nun ausgerechnet Psychopharmaka bei übermäßigem Konsum zum Tode führen können, soll halt die Rechtsmedizin klären...

ShinyShadow 28.01.2015, 16:20

Ja, gerade diese Medikamente, die betroffenen helfen sollen, sind die gefährlichsten. Ähnlich wie "normale" Schlaftabletten beruhigen sie, und bei einer Überdosis wird der Körper quasi so sehr beruhigt, dass er einfach nicht mehr weiter funktioniert.... Schrecklich...

0

Was möchtest Du wissen?