BF17 Schein! Alleine fahren?

4 Antworten

Die BF-17-Prüfungsbescheinigung ist der Nachweis für eine vollwertige Fahrerlaubnis der Klasse B, die allerdings mit der Auflage versehen ist, dass ihr Inhaber sich bis zur Vollendung des 18. Geburtstages von einer der auf der Bescheinigung eingetragenen Personen beim fahren begleiten lassen muss. Diese Auflage entfällt automatisch mit der Vollendung des 18. Geburtstages. Ab diesem Zeitpunkt darf der Inhaber der Prüfungsbescheinigung also auch alleine fahren.

Nach 3 Monaten wird die Bescheinigung ungültig, nicht aber die ihr zu Grunde liegende Fahrerlaubnis. Hat man bis dahin den "richtigen" Kartenführerschein noch nicht abgeholt, dann fährt man also nicht ohne Fahrerlaubnis (Straftat!) sondern lediglich ohne Führerschein, also ohne Nachweis einer Fahrerlaubnis (Ordnungswidrigkeit, kann mit einem Verwarnungsgeld von 10 Euro geahndet werden).

Die Prüfbescheinigung ist nach Deinem 18.Geburtstag weitere 3 Monate gültig, dann darfst Du auch ohne Begleitperson fahren da ab Deinem 18.Geburtstag die Auflage zu BF17 entfällt.


Nachzulesen in der Fahrerlaubnisverordnung:

§ 48a Voraussetzungen

(2) Die Fahrerlaubnis ist mit der Auflage zu versehen, dass von ihr nur dann Gebrauch gemacht werden darf, wenn der Fahrerlaubnisinhaber während des Führens des Kraftfahrzeuges von mindestens einer namentlich benannten Person, die den Anforderungen der Absätze 5 und 6 genügt, begleitet wird (begleitende Person). Die Auflage entfällt, wenn der Fahrerlaubnisinhaber das Mindestalter nach § 10 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 erreicht hat.


Du darfst dann 3 Monate alleine mit dem BF17 Schein noch fahren.

Was möchtest Du wissen?