Beziehungstipp die 1000. Er macht sie nicht glücklich, ich will das übernehmen, richtig oder falsch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo BeyondXSouls140,

ich bin da ganz deiner Meinung; man sollte sich generell nicht in die Beziehung anderer Menschen einmischen. Die Frage ist nur inwieweit du das hier tun würdest.

Scheinbar versteht ihr beide euch sehr gut und habt auch eigentlich eine ganz gute Kommunikation, da ihr euch auch sagt, dass ihr euch wichtig seid. Wenn ihr in solchen Momenten dann mal angespannt seid, ist das natürlich ganz normal.

Jetzt zu der eigentlichen Sache, deshalb möchte ich dir hier 2 Positionen erläutern, da ich neulich in einer ganz ähnlichen Situation war.

Mein bester Freund hatte sich in mich verliebt, ich Nase habe nicht bemerkt, alle anderen (auch mein Freund) leider schon und mein Kumpel, mit dem ich sonst über alles rede, konnte es mir gegenüber nicht zugeben und es hat wirklich lange gedauert, was alles im Nachhinein sehr verkompliziert hat für jeden von uns.

Aus meiner Position kann ich dir nur raten es ihr zu sagen, ich hätte es damals gerne als Erstes gewusst und hätte gerne die Zeit gehabt, mir meine Gedanken darüber zu machen. Ich denke das geht ihr da ganz ähnlich, vor allem wenn sie derzeit nicht glücklich in ihrer Beziehung ist und sich mit der ganzen Sache vermutlich auch gedanklich beschäftigt und du etwas Licht ins Dunkel bringen kannst. Letztlich ist es dann immer noch ihre Entscheidung.

Aus der Position meines Freunde war das alles ziemlich hart. Ich weiß nicht wie du zu dem Freund des Mädchen stehst aber entweder ihr seid wirklich gut befreundet oder er ist ziemlich tolerant was sie angeht, wenn er sie halbnackt fremde Männer umarmen lässt usw.. Er wusste es vor mir und - er ist wirklich sehr verständnisvoll - hat darunter unglaublich gelitten. Mehrfach hatten wir das Thema auf dem Tisch und ich habe natürlich die Freundschaft mit meinem Kumpel verteidigt, weil ich mir sicher war, dass er sich zu Unrecht Gedanken macht. Er wäre bestimmt auch froh gewesen, wenn mein Kumpel mit mir geredet hätte und offen und ehrlich gewesen wäre. Das hätte nämlich auch ganz schnell unsere Beziehung beeinflussen können, wenn wir beide darüber gestritten hätten und ich nehme mal an, dass du dich ja nicht in diese Beziehung einmischen willst. Denn ob sie unglücklich ist, ist erst einmal nicht deine Sorge auch wenn dir ihr Wohl am Herzen liegt, die Entscheidung ist ihre Sache und bei einer so komplizierten Situation solltet ihr die Verbindung zu ihm und die zu dir klar trennen. Du würdest es bestimmt auch nicht so toll finden, wenn sie von deinen Gefühlen wüssten und einem Mann, der sie auch mag, von euren Problemen erzählen würde. 

Deswegen würde ich dir raten es ihr zu sagen, offen und ehrlich. Du hast nichts zu verlieren. Erklär ihr deine Zerrissenheit und wenn sie nicht dasselbe empfindet, dann geh für kurze Zeit auf Abstand bis etwas Gras über die Sache gewachsen ist, eine gute Freundschaft dürfte das aushalten wenn sie euch beidem am Herzen liegt. Wenn sie ebenfalls etwas für dich empfinden könnte, dräng sie nicht und warte, damit hast du wahrscheinlich summa summarum am Ende noch zusätzlich die besten Karten und sie kann die Beziehung erst sauber und ohne viel Drama beenden, man möchte ja nicht dass irgendwelche Altlasten dann das neue Glück belasten. Vor allem wenn ihr beide noch a rätseln seid was das mit euch ist. Dann könnt ihr euch ja sowieso erst ein paar Mal treffen und Gewissheit darüber erlangen bevor ihr direkt Segel setzt und dem Sonnenuntergang entgegen schippert. So oder so muss sie die Probleme mit ihrem Freund und diese Entscheidung erst mal für sich regeln und sollte das auch klar von dir trennen. Gib ihr die Gelegenheit dazu und misch dich nicht unnütz ein, damit ist keinem von euch Dreien getroffen:)

Viel Erfolg und auch ein wenig Mut wünsch ich dir :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BeyondXSouls140
04.01.2016, 13:24

Ich hab gelacht und geweint, danke, das war die Perfekte Antwort.

0

Du kannst es ihr schon mitteilen. Allerdings solltest du dabei bedenken, ob ihr überhaupt nach einem anderen Freund zumute ist, da immerhin die Möglichkeit besteht, dass sie nach ihrem jetzigen Freund erst einmal kein Freund mehr möchte.

Gehe es daher behutsam an. Du kannst dich für's Erste erkenntlich zeigen, indem du einfach weiterhin immer für sie da bist, wenn sie etwas hat. Vielleicht unternimmst du mit ihr das Eine oder Andere. Aber mehr kannst du auch eigentlich nicht tun, da sie sich noch in feste Hände befindet, was dir nicht erlaubt, sich noch mehr einzumischen. Solltest du das jedoch tun, wirst du in ihren Augen sicher nicht als ein "Retter der Not" betrachtet. Aber nicht, wenn du verantwortlich für das Ende ihrer Beziehung bist.

Achte also darauf, dass du keine Grenze\\n überschreitest.

LG, Toxic38

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1)
> Hey, normalerweise mische ich mich nicht in Beziehungen ein.
Gut, dann lass es auch bleiben

> das wir uns geküsst und halbnackt umarmt haben
Und das nennst Du "nicht einmischen"?

2)
Es nicht die Aufgabe einer Beziehung, den anderen "glücklich" zu machen

3)
Aber selbst wenn - ob er sie glücklich macht, kannst Du nicht beurteilen - (sie vermutlich auch nicht, wenn sie schon mit Dir rummacht)

4)
Würdest Du wollen, dass jemand das gleiche mit Dir macht? Es ist das älteste Argument der Welt "Der Typ ist nicht gut für sie/ihn, ich bin besser".
Es ist eine Illusion, zu meinen, dass Du besser für die Person bist, als der andere Kerl

5)
Egal was für ein (vermeintliches) Ar***loch der andere Kerl ist: Es ist nicht Deine Aufgabe, sie zu "retten" in dem Du sie ihm ausspannst.

6)
Du kennst nur eine Seite, der Story. Also beurteile nicht andere Männer bevor Du nicht ihre Seite kennst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BeyondXSouls140
04.01.2016, 13:06

 klar du hast in einigen Punkten recht, ich kenne ihre seite schließlich erzählt sie es mir immer und immer wieder. Als solle ich sie retten. Genau deswegen, da ich selbst betrogen wurde, mische ich mich nicht in Beziehungen ein. Das mit dem küssen und umarmen war ein Ausrutscher und ich habe sie auch "weggestoßen".. Wahrscheinlich versuche ich alles grad für mich schön zu reden, aber ich fühle mich von ihr angezogen, deine Sichtweise klingt hart aber auch verständlich, danke für die Antwort.

1

Ich würde es ihr sagen. Du musst sie ja nicht fragen, ob ihr zusammen seien wollt. Erzähl ihr, dass du Gefühle für sie entwickelt hast. Das kommt sicherlich besser an als zu sagen: ich liebe dich, sollen wir zusammen sein, ach ja trenn dich dann noch bitte sxhnell von deinem freund.'

Wenn sie total abblockt und dich nicht mehr sehen möchte, ist es besser es jetzt schon zi wissen, als erst später und somit ausgenutzt mit noch tieferen und mehr schmerzenden gefühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BMTHorizot
04.01.2016, 12:54

ganz deiner Meinung

1
Kommentar von BeyondXSouls140
04.01.2016, 12:58

Danke, nachvollziehbar. Ich respektiere deine Antwort, hätte da noch eine Frage. Wie soll ich damit umgehen falls sie sagt sie hat nur Freundschaftliche Gefühle für mich? Dann steh ich da und weiß nicht wie das Gespräch weiter gehen soll. Sollten wir bei mir in der Wohnung das Gespräch führen oder wäre es schlauer draußen spazieren zu gehen?

0

Was möchtest Du wissen?