Beziehungsprobleme (Bitte um ernstgemeinten Rat )?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Hey,

ich finde es vollkommen ok, sich mit solchen Problemen annonym an andere zu wenden. Du solltest nur dabei bedenken, dass viele im Netz eher schnell mal ziemlich krasse Ratschläge parat haben (betrifft sie selbst ja nicht) und dass wir natürlich auch nur deine Version der Geschichte kennen - somit sind auch unsere Antworten vermutlich etwas verzerrt. Aber sei's drum:

Du hast schon Recht, dass man im Streit mal Dinge sagt, die man nachher bereut. Aber was er dir da an den Kopf geworfen hat, ist schon harter Tobak. Das klingt eher nicht so, als sei es ihm im Eifer rausgerutscht, sondern als hätte das schon länger in ihm gebrodelt.

Jetzt muss das nicht zwangsläufig heißen, dass er dich nicht so liebt, wie du ihn. Ich könnte mir auch vorstellen, dass eure Vorstellung einer glücklichen Beziehung einfach auseinander gehen.

Mal ein Beispiel: ich bin jemand, der gerne viel unternimmt. Ich habe zahlreiche Hobbys und muss einfach immer wieder raus, Dinge tun. Meine Freundin beschwert sich sehr oft bei mir, dass ich nicht genug Zeit für sie hätte. Das artet dann auch gerne mal in Streit aus und auch wenn wir uns immer wieder vertragen, ist es einfach eine Sache, die immer im Raum steht. Ich könnte jetzt sagen: naja, wahrscheinlich liebt sie mich einfach mehr, als ich sie...weil sonst würde ich ja genauso oft und lange Zeit mit ihr verbringen wollen, wie umgekehrt. So ist es aber nicht. Meine Auffassung ist, dass man in der Beziehung nur nicht ständig aufeinander hocken darf - also ich will das nicht.

Zurück zu dir: womöglich habt ihr eine Grundsatzdebatte, die ihn glauben lässt, du würdest ihn mehr lieben als anders herum. Vielleicht tust du Dinge, die ihn "erdrücken", obwohl du sie nur gut meinst. Vielleicht tut er sich schwer damit, seine Gefühle zu deuten und zu zeigen. Er braucht dich innerlich und liebt dich, aber er ist unbeholfen wenn es darum geht, dir das zu beweisen - und weil du dann enttäuscht bist, beginnt er, an sich selbst (bzw an euch) zu zweifeln. Sowas soll es geben.

Anders kann es auch sein, dass er schlicht nicht mehr die Gefühle für dich empfindet wie früher. Das ist hart, aber auch sowas ist eben denkbar (und macht dir eine furchtbare Angst, richtig?).

So oder so wäre es interessant zu wissen, wie er auf diese Aussagen kommt. Gibt es etwas, woran er das festmacht oder ist das einfach nur so ein Gefühl? z.B.: sehnt er sich nach anderen Frauen? Tun ihm deine Berührungen weh? Hat er ein seltsam distanziertes Gefühl beim Sex?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht tut euch abstand mal ganz gut. Danach solltet ihr euch an nen tisch setzen & reden!
Im streit und mit der wut ist man meist am ehrlichsten, da bricht alles aus einem raus was man verschwiegen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schon harter Tobak , in seiner Wertigkeit herab gemindert zu werden !

Ich denke , Euch wird eine  Zeit der jeweiligen Selbstverwirklichung- ohne den anderen-  gut tun !

Wertschätzung- Vertrauen und Respekt , sind tragende Säulen der Harmonie !   Auch- , und vor Allem im Alltag....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde man mir mein Partner sagen, ich wäre (für ihn) nichts Besonderes, hätte er mir damit gesagt, dass ich gehen kann. Und das würde ich dann auch tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Du bist nichts wert!"???
Es gibt auch im Streit Grenzen; und diese hat der gute Mann weit überschritten!
Da hilft nur ein klärendes und deutliches Gespräch...

Denn lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es bleibt ganz dir überlassen, aber an deiner stelle würde ich nochmal probieren mit ihm über das alles reden und ob er das ernstgemeint hat und erzähl ihm auch wie du dich fühlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt erst mal so als ob er Dich bewusst verletzen wollte. Ist Ihm anscheinend gut gelungen. Vielleicht war irgend etwas, was bei Ihm das Fass zum überlaufen gebracht hat? Ihm aus dem Weg zu gehen und das ganze auszusitzen ist keine besonders gute Idee, aus solchen Geschichten kann sich schnell mehr ergeben - wenn Du ihm zum Beispiel als Konter bei der passenden Gelegenheit die Retourkutsche erteilst. Eigentlich kommst Du nicht rum die Sache mal irgendwie zu klären, wenn er Dich damit so sehr verletzt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jemand sowas sagt, habe ich nur einen erstgemeinten Rat: Das war's! Mehr Beleidigung muss ein Mensch nicht aushalten. Sowas ist auch nicht mehr zu heilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst wissen wo du deine persönliche Linie ziehst. Wenn du dir dessen klar bist und diese Linie überschritten wird - schieß ihn in den Wind. Es gibt übe 7 Milliarden Menschen auf dieser Welt, über 80 Millionen in Deutschland, da musst du deine Zeit nicht mit Menschen verschwenden, die dich nicht zu schätzen wissen. Tu dich lieber mit Menschen zusammen DIE dich zu schätzen wissen...ist doch ansonsten unötige Zeitverschwendung...so...war jetzt einfach drauf los geschrieben, hoffe konnte ein bisschen helfen :))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auch erstmal auf Distanz gehen. Wenn du dann etwas weniger verletzt bist, würde ich mit ihm sprechen und fragen was dran ist. 

Ich denke nicht das es viel bringt, wenn du total verletzt und gefühlsgeladen mit ihm darüber sprichst. Das würde zu schnell wieder eskalieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei solchen Sätzen würde ich direkt inne halten und direkt mal klarstellen wie unreif diese Sätze sind. Ansonsten gehe ich nach einem Streit erstmal fort und paar Std später mache ich meistens den ersten Schritt und spreche nochmal ruhig an was das für Argumente waren und was davon ernst gemeint war und warum. Und natürlich, wenn solche Sätze noch mal fallen sollten wäre ich erstmal weg. Man sollte sich trotzdem immer mit Respekt behandeln oder später den Mut haben sich zu entschuldigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf den Kontext an und darauf, worum es bei euren Streitigkeiten oft ging.

Seine Aussagen klingen für mich erstmal so, als würdest Du ihn erdrücken und ständig von ihm Bestätigung wollen oder Dich irgendwie in den Vordergrund rücken und  das kann er nicht mehr ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Partner und ich haben uns beim streiten noch nie persönlich so beleidigt. Meiner Meinung nach gehört sich das auch nicht für sich liebende... Wenn er mir sowas an den Kopf schmeißen würde wären wir schon lange kein Paar mehr :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, dafür müsste man wissen warum er das gesagt hat. War es nur dir den Streit und er meint es gar nicht so? Oder bedrückt ihn das schon länger, er meint es ernst und hat es jetzt mal rausgelassen.

Darüber solltest du vielleicht mit ihm reden.

Du bist nichts besonderes ist schon hart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauft euch das Buch 40 Tage liebe wagen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trennung auf Zeit - bis ihr wieder "normal" werdet, und dann überlegen : wie kann - solls - weitergehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?