Beziehungsende wegen Depressionen

5 Antworten

Naja es lief so ich war auf meisterkurs für fast 6 Wochen nur mal zwischendurch für n paar Tage da. dann war alles super. sonst habe wir jeden Abend telefoniert und auch alles super. nachdem ich wieder da war war für ein zwei Tage auch alles Top, dann war Sie n paar Tage mies drauf, entschuldigte sich und alles war für gut zwei Tage wieder super. seither ( vor Ca. 1,5 Wochen) ist ie schlecht drauf. eine Depression will Sie nicht einsehen, aber jemand der wochenlang schlecht drauf ist, lustlos, müde, schläft schlecht, läuft schlurksig und langsam.. das sind doch Anzeichen, habs halt auch erst vor ein paar Tagen festgestellt. hab ihr bis dahin auch leider öfters Vorwürfe gemacht (Weis das war falsch). wie gesagt ich hoffe Sie denkt nochmal drüber nach, ich glaube nicht das sie mich nicht mehr liebt, ich glaube das ist eine ausrede damit's leichter wird. wenn ich Depression anspreche lacht nur nimmt das nicht ernst. ich hab keine Ahnung was ich so richtig tun soll...

2

ps. schwanger ist sie nicht und sonstige Probleme.. schwierig ich denke auch das ihr ihre Eltern fehlen, die wohnen 700km weit weg.. auf Arbeit ist derzeit sehr gut zu tun.. aber sonst.. keine Ahnung

0

Zunächst mal sollte abgeklärt werden, ob es sich wirklich um eine Depression handelt. Das ist im Grunde keine große Sache, sie kann einfach zum Hausarzt gehen (vielleicht lässt sie sich von dir begleiten) und ihm sagen was Sache ist und fragen, ob es sich um eine Depression handelt (klingt ziemlich danach, nach dem, was hier steht).

Der Hausarzt kann sie dann - wenn sie das will - an einen Psychotherapeuten überweisen oder eben auch an einen Psychiater.

Wie das ganze abläuft, das kann dir der Arzt noch bei Bedarf erklären, was ich dir eigentlich sagen wollte:

Ich kenne deine Situation, meine Ex (!) ist auch gelegentlich depressiv. Als sie die Beziehung beendet hat, war das sicher zum Teil auch durch die Depression bedingt, allerdings hat (bei uns jedenfalls) auch ein bisschen mehr dahinter gesteckt. Ich habe nach der Trennung noch mit ihr geredet.

In der Depression hat sie sich schlicht nicht in der Lage gefühlt, eine Beziehung zu führen. Stell dir das mal vor: Du kriegst es in der Früh kaum hin, dich aus dem Bett zu quälen und dann hast du auch noch das Gefühl, dass du deinen Freunden und deinem Partner nicht das geben kannst, was sie verdienen, dass du ihnen die Stimmung versaust und kannst dich selber nicht ausstehen. In einer schweren Depression sind viele Betroffene eben kaum belastbar.

Das wichtigste ist wirklich, dass sie sich behandeln lässt, wenn es sich um eine Depression handelt.

Es ist jedenfalls sehr anständig und sehr nett von dir, dass du dich um sie kümmerst. Ob eine Beziehungspause gut wäre oder nicht, dazu will ich nichts sagen, ich kenne euch ja nicht. Sag ihr auf jeden Fall, dass jede Depression irgendwann ein Ende hat, auch wenn sie das momentan nicht sieht.

Hmm ich würde eine Beziehungspause sagen, und wenns danach immer noch nicht besser ist... tja, dann kann man da fürchte ich erst mal nichts dran ändern.

Ex nach zweiter Chance fragen?

Hallo Zusammen :) vor paar Wochen hat mein Freund Schluss gemacht. Als Begründung nannte er, dass er einfach nicht mehr genug Liebe empfand. Ich denke es lag daran, dass ich aufgrund meiner sehr starken Schüchternheit ihm gegenüber recht distanziert war und kaum mit ihm geredet habe. Ich habe ihn nicht nach genaueren Gründen für die Trennung gefragt und hielt erstmal etwa 2 Wochen Abstand zu ihm, sofern es eben ging, da wir in dieselbe Klasse gehen. Jetzt sind diese 2 Wochen vergangen und ich habe gemerkt, wie glücklich ich mit ihm war und ihn wirklich vom ganzen Herzen zurückwill. Allerdings weiß ich nicht wie ich das anstellen soll: er sagte ja, dass er mich nicht mehr liebt und nach dem Abstandhalten habe ich auch nicht gemerkt, dass er mich vermisst hat oder mir gegenüber noch Gefühle hat. Er hat sogar, wie ich kurz nach der Trennung gemerkt habe, meine Nummer gelöscht (hat sie aber noch durch gemeinsame Whatsapp Gruppen). Ich habe vor, ihm eine SMS zu schreiben, in der ich in etwa schreiben will, dass ich mir bewusst bin was in unserer Beziehung falsch gelaufen ist und gemerkt habe wie viel sie mir bedeutet hat und zum Schluss will ich ihn fragen, ob er mir eine zweite Chance geben würde und ihn bitten, sich die Antwort genau zu überlegen. Irgendwie habe ich meine Zweifel, von daher würde ich mich sehr freuen wenn ihr mir Tipps bzw Rückmeldung geben könntet

Liebe Grüße <3

...zur Frage

exfreundin will nicht mit mir reden!

Meine exfreundin hat vor kanap 3 Wochen Schluss gemacht weipbich sie abgelogen habe zwecks arbeit,Geld,Wohnung und aus der lüge sind kleine lügen entstanden. Sie hat Schluss gemacht und tesagtvdas ich sie sehr verletzt habe weil ich sie angelogen habe . ich breue es zu tiefstbdas ich nicht von Anfang an erhlivh war und das hab ich ihr auch gesagt aber sie sagte nur sue will nicht mit mir reden. Nach 2 Wochen schrieb ich ihr so wie es ihr geht und dasbich sie vermisse aber sue antworten mir so das esbihr gut gehtvund das sie nicht mit mir reden will weil ich sue sehr verletzte. Ich weis nicht was ich machen soll ich liebe sie so sehr mir geht es seit der Trennung Tag für Tag Schlächter. Kann nicht mehr ohne sie ich habe noch nie wen so geliebt wie sie!!! Ich werde ihr einen Brief schreiben wo drinen steht warumbich das gemacht habe und was ich für sie empfinde ? Gut oder sollbich das lassen?? Was soll ich machen ich vermisst sue so sehr Weine jeden Tag seit 3 wichen rotz und Wasser weil ich es so bereue das ich nicht von Anfang an erhlich zu ihr war. Bitte hilft mir bitte ich weis nicht mehr weiter

...zur Frage

Freund will Beziehungspause aus heiterem Himmel?

Hallo, irgendwie erwarte ich mir nicht wirklich eine Lösung oder Rat aber ich bin gerade sehr durcheinander und vielleicht hilft es ja.

Ich bin seit 6 Monaten mit meinem Freund zusammen und bisher dachte ich auch sehr glücklich. Wir verstehen uns sehr gut und haben immer eine schöne Zeit. Doch gestern kam er plötzlich und meinte er weiß gerade nicht mehr so genau... er hat seit 2-3 Wochen manchmal so ein komisches Gefühl im Bezug auf mich / uns und er weiß selbst nicht woher das kommt, denn wenn er den nächsten Tag dran denkt oder wir uns sehen weiß er nicht warum er das Gefühl hatte. Aber weil es ihn verunsichert hat er nun darum gebeten, eine Woche den Kontakt zu unterbrechen, damit er sich klarer wird vielleicht...

Dazu muss man vielleicht noch anmerken, dass ich nicht immer ein Sonnenschien bin und es mir nicht immer gut geht. Er ist immer für mich da aber gestern meinte er, dass ihn das manchmal überfordert weil er mir nicht helfen kann... aber das erwarte ich ja auch gar nicht, nur redet er nie über seine eigenen Gefühle. Auch, dass er zwei Prüfungen nicht bestanden hat, habe ich vor 1,5 Wochen eher durch Zufall erfahren... und gestern kam dann noch heraus dass er furchtbare Zukunftsängste hat deshalb und vielleicht auch Angst vor einer richtig ernsten Beziehung...(er wird 30 und ich bin etwas älter als er...)

Irgendwie klingt das für mich gar nicht gut und ich hab ihn mehrfach gefragt, ob er vielleicht doch lieber Schluss machen will und sich nur nicht traut, aber das hat er verneint, ist in Tränen ausgebrochen und hat mir gesagt wie lieb er mich hat und das er nicht Schluss machen will....

Aber was soll ich denn damit jetzt anfangen? Ich weiß dass ich nix tun kann außer diese Woche nun abwarten. Aber ich kann mir schwer vorstellen, dass er sich in einer Woche klar ist über alles. Für mich fühlt es sich so an, als hätte er schon Schluss gemacht und ich frag mich, ob es pberhaupt ne Chance geben kann... auch wenn er beteuert wie viel ich ihm bedeute, dass er mich lieb hat und er immerzu an mich denkt... was ist das? Ne midlife crisis?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?