Beziehungpause...? was meint er damit?

7 Antworten

Ich fürchte, das bedeutet nichts Gutes. Oft sind Partner nicht in der Lage, deutlich zu sagen, dass sie die Beziehung nicht mehr wollen. Dann verfallen sie auf den Trick mit der "Beziehungspause" und hoffen, dass sich das irgendwie von selbst regelt. Nimm das Heft in die Hand und stell ihn zur Rede: Ob er die Beziehung will, und wenn ja, dann wird nicht Pause gemacht, sondern offen darüber geredet, wie ihr es besser machen könnt.

Ich persönlich halte absolut nichts von jeglichen Beziehungspausen, sprich künstlich und zeitweilig gewollten Trennungen. Sehr oft wenn nicht sogar meistens ist das der Anfang vom Ende. Ein Krise in einer Beziehung wird in meinen Augen nicht geringer und auch nicht von selbst gelöst wenn ihr dieser mittels einer so genannten Beziehungspause aus dem Weg geht. Dafür ist unter anderem ja eine Beziehung da, damit im Rahmen dieser gemeinsam versucht wird mit dem jeweiligen Problem zurecht zu kommen. Eine Beziehung bewährt sich ja erst wenn es stürmt, eine Schönwetter Beziehung hingegen hat keinen Wert.

was goldfisch sagt stimmt, allerdings enden die meisten Beziehungspausen meist im Aus... Wärend der Beziehungspause lebt man sich meist auseinander und sieht die vorteile des single-lebens wieder... sorry, aber so sind meine erfahrungen

Was möchtest Du wissen?