Beziehung zwischen Moslem und Katholiken albaner

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du könntest ja mal mit dem Paten reden, obwohl ich es albern finde, dass sich der überhaupt in eure Beziehung einmischt. Konvertieren zwecks religiöser Trauung mußt du nicht, auch Katholiken dürfen Andersgläubige heiraten. Standesamtlich ist das ohnehin kein Thema. Wird aber daraus hinauslaufen, dass du evtl. damit einverstanden sein mußt, dass die Kinder christlich erzogen werden, bzw. getauft werden. Eigentlich sollte man den Paten mal kräftig "ins Gebet" nehmen, aber du möchtest es ja nicht mit ihm verscherzen. Mache es hinterher, wenn du mal verheiratet bist, falls es dazu kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn das eine einzelmeinung ist, als "fürsorglicher" pate, würde ich das als vernachlässigbar behandeln. schlecht ist es allerdings, wenn der pate im namen der familie sowas vorbringt. dann hat dein freund eine schwere wahl. das wirst du besser beurteilen können, weil der kulturkreis dir ja vertrauter sein dürfte.

jetzt kommt alles darauf an, wie selbständig ihr seid und wie weit man auf eigenen füßen ohne (zumindest anfänglichen) rückhalt der familie leben kann.

traut ihr euch das zu, dann bleibt zusammen. wenn nicht, dann lieber trennung, denn du wirst dich sonst nicht wohlfühlen können, mit so einer familie im hintergrund. sry.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ja das dümmste was ich je gehört habe ! Erstens du bist molsimin wieso würdest du deine Religion für jemanden aufgeben 2. sein Pate hat nichts zu sagen 3. er soll ein Mann sein und sagen das ihm andere Meinungen nicht interessieren er dich liebt und er diesen weg gehen möchte 4. es konnten immer Komplikationen auftreten in einer Beziehung egal was für eine Religion Und 5. wenn er dich liebt über alles dann bleibt er mit dir zusammen und heiratet dich und gibt dich ncht so schnell auf weil sein Pate ihm gesagt hat "sobald ihr heiraten und Kinder kriegt es schwer werden würde " Und 6. wenn er deshalb mit dir Schluss macht hat er dich nicht verdient Viel Glück noch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von casala
08.09.2014, 22:27

das dümmste, was ich je gelesen habe ist deine antwort.die strotzt nur von unwissenheit, ignoranz und eigendarstellung.

ein anderer kulturkreis hat nun mal andere werte das jetzt mit dem eigenen weltbild zu verknüpfen, ist der weg. du aber gehst nur von unserer erziehung aus. deshalb solltest du dich bei derartigen fragen ganz einfach etwas zurückhaltender äußern.

ein statement gegen die shariah-police ist dagegen durchaus angebracht, denn das betrifft uns alle.

1
Kommentar von lillygirl0608
09.09.2014, 07:14

Unwissenheit ? Ignoranz? Eigendarstellung ? Weißt du überhaupt wAs du da redest hast du dir mal die Antwort durchgelesen ? Und sie auch verstanden ! Sry aber echt spar dir das sowas braucht kein Mensch

1

Diese Diskussion über die unterschiedlichen Religionen eines Liebespaares gab es früher und gibt es leider bis heute. Da hilft es nur, dass ihr beide euch ganz ehrlich fragt, wie ihr mit eurer Religion umgehen wollt, wenn ihr mal zusammenlebt und vor allen Dingen, wenn ihr Kinder habt. Das müsst ihr unbedingt vor dem Zusammenziehen bzw. vor der Hochzeit klären und euch dann aber auch daran halten. Das Problem, das ihr habt, hatten wir in Deutschland auch noch vor 50 Jahren und teilweise bis heute zwischen katholischen und evangelischen Christen und war auch nicht einfach zu bewältigen.

Wenn dein Freund dich wirklich liebt, darf er sich eigentlich nur für dich entscheiden und dann auch fest zu dir stehen. Ob du konvertierst, ist doch gar nicht wichtig. Ihr beide müsst euch nur in allem einig sein bzw. dem Anderen die Freiheit lassen. Dann wird das auch klappen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?