Beziehung zu meiner Mutter verschlechtert sich immer mehr aufgrund meiner Zukunft - was tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich denke deine Mutter meint es eigentlich gut. Ich kann nicht sagen was das richtig ist, nur was das ich tat. Ich zog mit 15 aus, da ich meine Mutter und ihren dazumaligen Freund nicht mehr ertragen konnte.

Heute verstehe ich mich super mit meiner Mutter, nur ist das Verhältnis eben ein wenig anders als vorher.

Du  musst abschätzen. Ich denke aber auch, sie wird sich freuen wenn du sie in deine Berufsvorbereitung einbeziehst und ihr mitteilst wo du stehst und was du willst. (:

Wenn du nicht weisst was du tun möchtest in Zukunft, dann rate ich dir einen Auslandsaufenthalt, evt auch um mal weg von zuhause zu kommen (;

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein Konflikt, der auf einer komplett anderen Lebenseinstellung beruht. Da kannst du noch hundert Jahre mit ihr diskutieren, da würdet ihr niemals auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Du mußt dein Zukunftsthema mit ihr komplett vermeiden. Wenn sie davon anfängt mußt du sagen . " Ich bin am Ball " und sofort wieder das Thema wechseln.

Wenn das nicht geht, sie trotzdem immer und immer wieder davon anfängt mußt du auf Abstand gehen. Es gibt keinen anderen Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gnarr
29.08.2016, 11:58

aha und wie zahlt kindchen dann miete, strom,lebensmittel, klamotten, wenn abi vorbei ist? am ball kann dann sein, dass es mit bestehen der prüfung und ende der schule zu hause rausfliegt, weil sie eben nicht am ball war.

weiterhin kann mutti wöchentliche vorlagen von bewerbungen, einladungen etc. verlangen.

0

In diesem Alter werden die Eltern schwierig. Klingt erstmal blöd aber da ist was dran. Stell dir mal vor, das du dadurch das sie eine Alleinerziehende ist ihre Tochter nun langsam flügge wird. Schwere Situation für sie.

Zu deinen beruflichen Laufbahn. Da gibt es zwei Möglichkeiten.

1. Du findest heraus was du machen möchtest und setzt alles daran dieses Ziel zu erreichen. Um das herauszufinden solltest du mal aufschreiben was deine Stärken und deine Schwächen sind und ganz wichtig dein Interessen. Ein Auslandsaufenthalt ist immer eine sehr gute Position in einem Lebenslauf. Was gemeinnütziges rundet die Sache dann ab. Freiwilliges soziales Jahr zb.

2. Du suchst dir eine Ausbildung in der Industrie. So verdienst du schnell einen Betrag an Geld mit dem man meistens gut leben kann. Ob dich das auf Dauer glücklich macht weiß ich nicht. 

Distanz zu deiner Mutter ist nicht die richtige Wahl. Geh zu ihr und sag ihr das du ein Gespräch über deine berufliche Zukunft führen möchtest und das du dich dabei nicht streiten willst sondern du ihre Argumente hören möchtest und du dir wünscht das sie sich deine Argumente anhört. Du musst dich dabei sehr stark zusammenreissen damit das nicht eskaliert. Stell ihr die Frage was sie sich für dich wünscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bist vermutlich fast 18 jahre alt. somit sind andere deines alters schon 1-2 jahre arbeiten oder länger (abhängig wann sie die schule beendet haben). du hattest also einem 10-klassen-schüler bis dato 2-3 jahre länger zeit darüber nachzudenken was du mal werden willst.

du hattest zeit dich in der berufsberatung zu melden, dich dort ausloten und testen zu lassen, praktika zu suchen und arbeiten zu gehen in den sommerferien oder zwischendurch. bis dezember soltlest du also deine bewerbungsbemühungen für das folgejahr abgeschlossen haben und deine ausbildung in aussicht haben oder eben deinen studienplatz.

hast du mal überlegt, was ein auslandsjahr kostet? hast du das geld um deinen urlaub, arbeit und reise zu finanzieren? das verlangst du ja sicher nicht von deiner mutter. weiterhin ist die frage wie du zu den kosten im haushalt beiträgst, wenn du die schule beendest und jobben gehst. es werden strom, miete, lebensmittel fällig oder wie lange gedenkst du dich zu hause durchfüttern zu lassen? deine mutter will das du den geradlinigen weg gehst und dich nicht in sinnlosen sachen verrennst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deswegennhasse ich unser Schulsystem, man erwartet von 17/18 Jährigen, dass sie so schnell wie möglich wissen, was sie machen wollen nach der Schule - wobei sie vor einem Monat noch fragen mussten, ob sie auf Toilette dürfen. Zu dem wird man doch von vielen Lehrern so hingebogen, wie sie es gerne hätten - im Deutschunterricht ist mir das am meisten aufgefallen, schreibt man bei einer Interpretation oder Rezension nicht das was der Lehrer auch denkt, ist es falsch. Praktisches Arbeiten macht man so gut wie nie - woher soll man also wissen, was einem liegt?

Ich finde deine Entscheidung richtig gut, durchs jobben verdient man doch auch Geld, im Ausland kannst du deine Sprachkenntnisse verbessern.
Frag mal deine Mutter was ihr lieber ist, dass du unglücklich in deinem Job/Studium bist ? Oder, dass du das machst, was dich erfüllt und glücklich macht. Sag ihr, dass Geld nicht alles ist.. das sollte sie aber eigentlich wissen, als alleinerziehende Mutter. Solange du nicht auf der faulen Haut liegst kann sie doch zufrieden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://berufstest.plakos.de/

Vlt. findest Du da heraus, was Dir liegt.

Ich kann aber Deine Mutter verstehen. Mit fast 18 sollte man wissen, wohin es im Leben gehen soll. Irgendwann musst Du doch auch Geld verdienen - willst Du das erst mit 30 Jahren?

Ich war auch alleinerziehend - meine Kinder haben alle eine Berufsaubildung abgeschlossen. Da waren sie 20, 23 und 19 Jahre alt.

Ich selbst hatte mit 18 ebenfalls meine Berufsausbildung abgeschlossen.

Mach den Test und dann rede nochmal mit Deiner Mutter. Du willst doch sicher nicht von ihr abhängig sein, bis Du 30 bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätze mal das deine Mutter einfach besorgt ist weil sich Lücken im Lebenslauf nur selten gut machen. Zudem scheint ihr grund verschieden zu sein. Du kommst wie ein sehr spontaner Mensch rüber und Sie klingt eher Vorsichtig.

Mein Vorschlag wäre das du dir konkret überlegst welche Jobs du machen willst und wann du wie lange ins Ausland willst (inkl. kleiner Rechnung das das klappt.)

Wenn du ihr sagst das du jetzt schon jobben willst, dann 5 Monate nach dem ABI Vollzeit und dann 1.5 Jahre in Land X mit etwa Y € nimmst du ihr vielleicht die sorge.

Zudem kannst du deinen Auslandaufentalt ja "Sinvoll" gestalten. Au Pair zum verbessern der Englisch Kentnisse, Work und Travel macht sich ggf auch gut im Lebenslauf oder ne Sprachschule. Alternativ währen soziale Projekte.

Es wäre dennoch Sinvoll wenn du dir jetzt schon eine Richtung überlegst (ggf mit Hilfe des Arbeitsamtes). Also eher Sozial oder Informatik oder .....

Damit legst du dich noch nicht fest hast aber mal etwas konkreteres zu sagen wenn wer fragt und kannst ggf deine Jobs entsprechend legen. Willst du später irgendwas in richtung informatik machen hilft es ggf nen Job in dem Bereich schon im Lebenslauf zu haben.

Nicht außer acht lassen würde ich die Finanzielle Komponente. Es ist möglich das deine Mutter drängt weil Sie dich nach deinem Schulabschluss finanziell nicht auf dauer unterstützen kann. Meines wissens fällt da das Kindergeld weg wenn du nicht Ausbildungssuchend bist.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Nach dem Abi werde ich ohnehin erst einmal jobben und ins Ausland,


Wovon denn ? Deine Mutter muss dich nur finanziell bei einer Ausbildung unterstützen, nicht beim ziellosen Herumeiern. Sorry, aber da hat sie recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Winkler123
28.08.2016, 14:35

Der Beitrag hilft ihr garantiert nicht ...

0

Was möchtest Du wissen?