Beziehung von 21jährigem mit 15jähriger: Legal oder nicht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schutzalter 16 Jahre

Über die Vorschriften des § 182 StGB Absätze 1 und 2 (Zwangslage, Entgelt) bezüglich des Schutzalters 18 Jahre hinaus, die auch für unter 16-jährige Opfer gelten, können sexuelle Handlungen von mindestens 21 Jahre alten Erwachsenen mit 14- und 15-jährigen Jugendlichen nach § 182 StGB Absatz 3 bestraft werden, falls ein gesetzlicher Vertreter des Jugendlichen Strafantrag stellt und im Strafverfahren das Gericht feststellt, dass der Erwachsene eine – etwa mit Hilfe eines Sachverständigen – festzustellende „fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung“ des Jugendlichen ausgenutzt hat. Der Bundesgerichtshof hat 1996 festgestellt, dass der bloße Hinweis auf das Alter der 14- oder 15-jährigen Person für eine Verurteilung des erwachsenen Beschuldigten nicht ausreicht. Die individuelle Fähigkeit oder Unfähigkeit des Jugendlichen zu sexueller Selbstbestimmung und gegebenenfalls das Ausnutzen letzterer durch den Täter muss vielmehr in jedem Einzelfall überprüft werden.[2] Bereits der Versuch eines Verstoßes gegen § 182 Absatz 3 ist strafbar. Falls die gesetzlichen Vertreter des Jugendlichen keinen Strafantrag stellen, kann die Staatsanwaltschaft trotzdem ein Strafverfahren einleiten, für den Fall, dass ein besonderes öffentliches Interesse an der Strafverfolgung besteht, z. B. weil der Erwachsene bereits einschlägig vorbestraft ist.

Der Vorschrift kommt nur „eine extrem randständige forensische Bedeutung“[3] zu: Es gab im Jahre 2003 nur 73 aufgrund von § 182 StGB (in der damals gültigen Fassung) verurteilte Personen, 1980 waren es noch insgesamt 284 Verurteilungen nach den Vorgänger-Paragrafen 175 (1994 aufgehoben) und 182 (damals „Verführung Minderjähriger“).[4] Dieser Rückgang wird in der juristischen Literatur nicht etwa so erklärt, dass die Zahl der Sexualkontakte Erwachsener mit Jugendlichen zurückgegangen sei, sondern dass solche Kontakte gegenwärtig gesellschaftlich weitgehend toleriert werden und Erziehungsberechtigte nur noch selten Strafanträge stellen.[5] Verschiedene Studien rechnen damit, dass nur jede hundertste bis zweihundertste sexuelle Beziehung einer über 21-jährigen Person mit einer 14- bis 15-jährigen Person zu einer Anzeige nach § 182 StGB Absatz 3 (in aktueller Fassung) führt.[6] Daher wird man die „eigentliche“, d. h. soziale Schutzaltersgrenze, nach der Jugendliche eigenverantwortlich über ihr Sexualleben bestimmen können (sofern weder Entgelt, Zwangslage oder Abhängigkeitsverhältnis im Spiel sind noch im Einzelfall eine fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung festgestellt wird), bei 14 Jahren ansetzen müssen.

Wegen sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen gemäß § 174 StGB wird derjenige bestraft, der sexuelle Handlungen mit einem unter 16-jährigen Jugendlichen vornimmt, wenn ihm dieser zur Erziehung, zur Ausbildung oder zur Betreuung überlassen wurde, und zwar auch dann, wenn (anders als bei 16- und 17-Jährigen) kein Abhängigkeitsverhältnis ausgenutzt wurde.

Also legal, wenn die Eltern nix dagegen haben, und keinen Strafantrag stellen.

0

Vielen Dank für deine sehr ausführliche und hilfreiche Antwort im Gegensatz zu fast allen anderen!

0
@VNKKS

Gern geschehen. Du siehst ja wieviele falsch geantwortet haben ... da ist viel Unwissenheit vorhanden.

0
@VNKKS

''im Gegensatz zu fast allen anderen!''

@VNKKS Dann brauchst du ja meine (richtige) Antwort auch nicht.

(Traurig genug, dass hier mal wieder durch Bepunktung Ahnungsloser von Ahnungslosen, die falschen Antworten - bis auf diese - oben stehen. kotz)

0
@bitmap

Naja, du warst halt das "fast". Du hast auch richtig geantwortet, aber ich schätze dein einziges DH kam von mir ... ;) Das ist leider hier so. Nicht aufgeben!

0
@AlexGay

''aber ich schätze dein einziges DH kam von mir''

Stimmt. :-)

Aber ab und an nervt es einen schon, immer wieder zu sehen, dass (gerade im rechtlichen Bereich) so viel Mist geschrieben wird, der dann auch noch so viele Daumen bekommt.

0
@bitmap

ja ich weiss .. Fragen zu Garantie sind auch immer beliebt. Oer dem "generellen 14-tägigen Rückgaberecht" ...

Es hat sich halt bei vielen ein "Halbwissen" eingeschlichen das sie für "Wissen" halten ...

0

sehr starke grauzone.. eher schon dunkelgrau bis schwarz. Wäre sie 16 wärs ok. Aber 15.. naja. Wenn Sex im spiel ist kann das für den älteren vor Gericht sehr übel enden

Nö, keine Grauzone, klar geregelt.

0
@AlexGay

ja es ist klar geregelt.. aber es muss nicht immer zu einer strafe führen..

0

Also ich bin 15 und mein Freund 21. Meine Eltern haben da nichts gegen. Vorbestraft ist er nicht und von daher ist das ok. Solange die jüngere Person zu nichts gezwungen wird. Klar mit 16 ist das dann wieder was anderes Ber trotzdem geht es. Gut ist es auch, dass nur die Eltern Anzeige erstatten können und nicht irgendwer.

Auch wenn ich 15 und er 21 ist. Wir sind glücklich und das seit einem halben Jahr.

Viele Grüße

Vanessa

Betrug in der Beziehung (Geld)

Ein Kumpel stellte mir folgende Frage für sein Jurastudium: Ist es strafbar, wenn eine Person eine Beziehung vorspielt, nur um den anderen finanziel zu erleichtern? Also wenn z.B. der Mann für seine Freundin vieles ausgibt. Zum Beispiel Rechnungen und die Frau die Beziehung in Wirklichkeit nur vorgespielt hat.

Wäre für hilfreiche Antworten echt dankbar, da mich das in Wirklichkeit auch interessiert.

...zur Frage

MUSS ich vor einem Schiedsgericht erscheinen?

Habe von einer Schiedsfrau (Bund Deutscher Schiedsmäner und Schiedsfrauen) die Vorladung zu einer Schlichtungsverhandlung erhalten, im Auftrag meines Nachbarn... Mit der Androhung, bei Nichterscheinen muss ich ein Ordnungsgeld von bis zu 75 € zahlen. Jetzt ist meine Frage: Muss ich vor diesem Gericht erscheinen? Liegt ein Zwang vor? Ich meine, dass diese Personen privat Leute sind, keine juristen. Es liegt auch keine Anzeige vor oder sonstiges. Also kann ich doch nicht gezwungen werden dort zu erscheinen. Auf mich wirkt das alles etwas merkwürdig.

Suche einen JURISTISCHEN RAT, am besten mit Nennung des jeweiligen Paragraphen.

...zur Frage

14 Jähriger Schwägern 13 Jährige strafen?

Guten Morgen. Welche Strafen kämen auf beide zu wenn ein 14 Jähriger ein 13 Jähriges Mädchen Schwängert und es zur Abtreibung kommt. Wird das strafrechtlich verfolgt oder erst zum Zeitpunkt einer anzeige? Und welche Strafen wären da möglich?

...zur Frage

Als Minderjähriger Diebstahl begangen und die Strafe erst nach 6 Jahren?

Mit 16 Jahren habe ich im Betrieb Ware im Wert von 13,000 Euro gestohlen und diese erst später, nach etwa 2-3 Jahren verkauft. Durch einen unglücklichen Zufall hat es die Polizei (heute/jetzt) erfahren und mich zur Einvernahme eingeladen. Mein damaliger Vorgesetzter wurde auch schon informiert und er hat auf eine Anzeige verzichtet (persönliche Gründe). Jedoch bleibt die Polizei hartnäckig und möchte mich wegen "amts wegen" anzeigen? Heute bin ich 22 und ich wollte fragen, ist mein Fall nicht verjährt?

...zur Frage

Wäre/Ist das legal?

Gzten Abend, also, wäre/ist es legal, wenn ein 16jähriger mit einem 22jährigen zusammen wäre? Alles komplett freiwilig, aber als richtige Beziehung auch mit Sex???

Danke für die Antworten

...zur Frage

Ist es legal, wenn eine 14jährige mit einem 20jährigen zusammen ist?

Rein gesetztlich ist Geschlechtverkehr doch verboten, oder? Oder wäre das auch legal, wenn beide einverstanden sind( und die Eltern der 14jährigen)?

Wäre eine Beziehung ohne sexuellen Kontakt legal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?