Beziehung unter Kontrolle?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,
deine Grundhaltung ist überwiegend positiver Stolz und den solltest du nicht unnötige verletzen.
Seine Grundhaltung ist Kummer und das passt einfach nicht zusammen.
Sicher meinst du, dass du ihn noch verändern kannst, doch das solltest du dir nicht antun.
Ich hoffe du ahnst, was nun ansteht.

So hart es klingen und wie sehr du ihn lieben mags, beende diese Beziehung, da gibt es für mich keine 2 Meinungen.

Er engt dich ein, er trennt dich von deinem sozialen Umfeld, er geht an dein Handy, was kommt als nächstes?

So kannst du bei alles Liebe niemals glücklich werden, sondern eher das Gegenteil.

Wenn er so deauf ist, dann wird es immer schlimmer werden.

Du könntest natürlich noch eine Paartherapie machen, denn die könnte evtl. noch helfen. Aber ohne Hilfe ist die Beziehung bereits gescheitert.

Take care.

Das hört sich für mich nach einem Vater an. Und auch dann wäre es völlig inakzeptabel.

Bitte sprich mit ihm, setze ihm ein Ultimatum. Wenn du dann merkst, dass er sich überhaupt keine Mühe macht, sich zu bessern, trenne dich von ihm.

Du wirst sehen, wie schnell er zurück angeschnellt kommt und sich für seine possessive Art entschuldigen wird. Er wird dich auf Händen tragen!

hmm, also dein freund hat ein geistiges hindernis oder mehrere und sollte sich therapieren, sprich hilfe dritter beanspruchen. irgendetwas führte in der vergangenheit dazu, dass er jetzt misstrauisch ist bzw. solch ein kontrollfreak.

scheint ja n regelrechter kontrollwahn zu sein, weil er schiss hat, dass du ihm fremd gehst.. btw. solltest du dich nicht einschränken lassen. den kontakt zu personen abzubrechen, nur, weil er auf männer nich klarkommt...und er dir dahingehend nicht vertraut....., is halt etwas lol und ganz sein problem.

verklicker ihm 3 dinge

1. "ich will mit dir zusammensein, sonst wär ich nicht mit dir zusammen, also komm mit dir klar."

2. "ich bin keine konservative muslima und das werde ich auch nicht, also lass mir meinen freiraum ansonsten müssen wir das hier beenden."

3. "die freunde, die ich vor dir hatte, werde ich auch weiterhin haben, entweder du akzeptierst das (und du suchst dir hilfe dritter um deine eifersucht auf ein normalmaß zu bekommen). ansonsten machen wir wohl besser jetzt schluss als später, nicht, dass du noch anfängst mir vorschreibne zu wollen was ich anzuziehen habe, wo und mit wem ich wann wohin gehen darf. etc. pp."

ps. ganz ehrlich. dein freund hat entweder mal ne schlechte erfahrung gemacht, oder du bist seine erste freundin und er hat keine ahnung oder k.a. sind seine eltern geschieden? oder oder.. er hat einfach nur eine an der klatsche.

ps. klingt für mich eigentlich nach südländer, aber ich will mal hier keine menschengruppen stigmatisieren.

Das geht so nicht. Dein Freund scheint einen ausgeprägten Minderwertigkeitskomplex zu haben, sonst wäre er nicht so krampfhaft darauf fixiert, dich unter Kontrolle zu haben.

Wenn du in ihm eine Zukunft siehst, musst du ein sehr ernstes Gespräch mit ihm führen und deinen Standpunkt klar machen.

Wenn er das nicht einsieht, passiert genau das, was er eigentlich durch sein Verhalten verhindern wollte und du musst dich trennen. So viel Kontrolle führt auf Dauer nur zu Streit und ist keine vernünftige Beziehung.

Danke für die schnelle Antwort, ich denke auch der starke Verlust Ängste hat, vor 2 Jahren ist seine Mutter gestorben und vielleicht hat er auch Angst mich zu verlieren. Aber wie du schon gesagt hast, er erreicht genau das Gegenteil. 

1
@hanniii123

Er muss begreifen, dass das so ist. Wenn er das nicht tut, musst du eben deine Konsequenzen ziehen.

0

"Selbst denn Kontakt zu meinem besten Freund (waren kurz zusammen), habe ich nach Wochen nur Streit aufgegeben. Trotzdem ist er nicht zufrieden."

Zufriedenheit entsteht immer nur in jedem selbst. Egal, was Du tun oder nicht tun wirst, es wird an dem Grund seiner Unzufriedenheit nichts ändern können. Das kann nur er selbst.

"Ich (Er) will mich am besten jeden Tag sehen und engt mich sehr ein."

Korrekter Weise müsste es heißen: ... und ich *lasse* mich einengen.

"Natürlich liebe ich ihn sehr..."

Was genau liebst Du denn an ihm? Hast Du darüber schon einmal nachgedacht?


"Ich kann mich nicht mal mit einer Freundin treffen ohne das ich dann erklären muss, warum ich dahin muss"

Ist das so? Musst Du ihm das wirklich erklären?

"Ich weiß nicht, wie ich mit diesem Verhalten umgehen soll."

Doch, Hanni, Du weißt es. Du traust Dich nur noch nicht, auf Dein Bauchgefühl zu hören.

"Ist es besser die Bezeichnung zu bebenden?"

Hast Du schon einmal etwas von der Einwirkung des Unbewussten auf die Diktion gehört? Diese Worte von Dir sind ein mustergültiges Beispiel dafür, wie sehr in emotionalen Momenten das Unterbewusstsein "mitschreibt". Es wehrte sich wohl gegen diese Frage, weil es sie für überflüssig hält.

Horche mal ganz ehrlich in Dich hinein, Hanni. Höre auf Deine "innere Stimme". Sie irrt sich nicht und weiß, was für Dich das Beste sein wird.


Hat er keine hobbys die er nachgeht?

Doch schon, er fährt Motorrad, macht manchmal was mit Freunden. Aber er will gefühlt jede Sekunde was mit mir machen. 

0

Was möchtest Du wissen?