Beziehung und Freundschaft?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey :)

Die meisten die ich kenne unternehmen dann weniger mit Freunden. Das ist also schon normal. Auch die Zeit mit der Familie nimmt dann meist etwas ab. Vor allem zu Beginn einer Beziehung ist dies sehr stark der Fall.

Es wäre aber gut, wenn man nach einiger Zeit wieder mehr mit Freunden und Familie unternimmt. So oft wie zuvor wird das vll seltener sein, außer man nimmt seine Partnerin dann jeweils mit, was zb mein Freund und ich so handhaben. Es gibt aber auch Fälle, da wurde komplett der Kontakt zu allen abgebrochen. Das finde ich eher ungesund. Vor allem, weil man dann alleine dasteht, sollte sich der Partner bzw die Partnerin mal trennen.

Ja verstehe ich irgendwie, nur gefühlt bin ich dadurch irgendwie Reifer geworden und alle anderen sind so.... äh.... Schwierig zu beschreiben, als gäb es nicht anderes als Videospiele usw im Leben.

0
@POHattrick95

Ja stimmt. Sowas habe ich auch schon öfter gehört. Ist dann natürlich etwas anderes. Mein Partner und ich und dessen Freunde (darunter auch welche mit Partnerin, aber nicht alle) haben hald immernoch dieselben Interessen wie Tisch- und Videospiele. Man wurde nur insofern reifer diesbezüglich, dass sie nicht mehr wöchentlich in Bars Party machen (unabhängig von Corona). Da klappt das dann mit der Freundschaft weiterhin.

Wenn man aber dadurch andere Interessen entwickelt hat, dann ist es klar, dass der Kontakt nicht mehr so ist wie zuvor.

0

Es ist normal dass man weniger Zeit mit Familie und Freunden verbringt, das ist vollkommen verständlich. Nicht normal finde ich es wenn man sie dadurch komplett vernachlässigt und ganz ehrlich : das finde ich auch wirklich verwerflich. Jetzt bist du unmotiviert und hast keinen Bock. Aber seien wir mal ehrlich : eine Beziehung geht schnell in die Brüche. Und dann? Wer tröstet dich? Sind deine Freunde dann wieder gut genug für dich?

Dass man sich anfänglich zurückzieht ist ganz normal.

Dass man nach 3 Jahren noch so super happy ist (dass man nicht auch mal etwas vom Partner getrennt unternehmen will), eher die Ausnahme.

Ich würde mich da an meinem psychischen Befinden orientieren. Wenn du glücklich bist, warum solltest du etwas ändern.

Davon abgesehen ich wüsste auch gar nicht worüber ich mit ihnen reden soll.

Klar, weeil ihr euch schon weit auseinandergelebt habt. Wenn man den Kontakt wieder aufninmt, gibt sich das wieder.

Das Leben ist aber einem ständigen Wandel unterlegen, und früher oder später braucht man auch Freunde und Familie. Ebenso könnten diese dich brauchen.

Vielleich mal einen kleinen Gedanken auch daran verschwenden.

Du könntest ja auch gemeinsam mit deiner Freundin etwas mit deiner Familie oder mit deinen Ex-freunden unternehmen.

Das Hobby ist hier unten aus Versehen reingerutscht😀,kann es aber nicht mehr entfernen.

Woher ich das weiß:Hobby

Was möchtest Du wissen?