Beziehung und Bundeswehr?

5 Antworten

Wenn eure Beziehung kaputt geht dann ist das nicht die Schuld der Bundeswehr oder der Entfernung.

Eine Beziehung zwischen zwei Menschen ist immer das was die Beteiligten daraus machen.

Ich habe zwei gute Freunde die beide bei der Bundeswehr sind. Der eine macht freiwilligen Wehrdienst, der andere ist Berufssoldat. Beide leben in einer glücklichen Beziehung und haben sogar Kinder.

Die Beiden sind teilweise öfter zu Hause als Kumpels die z.B. LKW fahren oder auf Montage arbeiten. Andere werden von ihren Firmen auch gern mal für längere Zeit ins Ausland geschickt. Auch die leben in Beziehungen.

Es liegt also nie am Bruf oder der Entfernung, sondern nur daran was ihr draus macht.

Was Du tun sollst? Nun, Deinen Freund weiterhin unterstützen und die Sache auf Dich zukommen lassen. Sicherlich KANN (!) damit eure Beziehung auf eine Probe gestellt werden, aber dass sie zerbricht, ist nicht der Fall, wenn Ihr Beide fest zusammenhaltet. Übrigens wird jede Beziehung auf Proben gestellt, und die, die Eure jetzt auszuhalten hat, ist bei Leibe nicht die schlimmste.

Wie war das noch zu Zeiten, als Männer noch zum Wehrdienst mussten?

Es war eine begrenzte Zeit, zuletzt nur noch 10 Monate, aber selbst das haben manche Beziehungen nicht  geschafft.

Nun, es ist sein Traum. Ihn wegen der Beziehung nicht leben zu dürfen, würde Euch auch hart auf die Probe stellen. Und geht die Beziehung in 15 Jahren den Bach runter, obwohl er es für Dich sausen lassen hat, sieht es auch nicht gerade rosig aus.

Wenn Ihr Euch liebt, solltet Ihr es wenigstens probieren.

Vielleicht sieht die Welt in einem Jahr schon ganz anders aus, vielleicht merkt er, dass er seinen Traumberuf verfehlt hat. Vielleicht schafft Ihr es auch nicht mit der Wochenendbeziehung.

Aber ihr ist neben der Beziehung auch eine Verwirklichung sehr wichtig.

Ja er soll sich ja Verwirklichen können. Deswegen steh ich ihm nicht im weg. Ich will ihn nur einfach nicht wegen einem Beruf verlieren.

0
@0209mili

Das waäre dann sehr schade, aber manchmal der Lauf des Lebens. Wichtig ist allerdings auch, dass Du Dich verwirklichst und nicht diese Wochenendbeziehung weiterführst, wenn Du merkst, dass das kein Leben für Dich ist.

Aber vielleicht merkt ja auch er in einem halben Jahr, dass es nicht das i st was er sich vorgestellt hat. Auf welche Art auch immer.

0

Was möchtest Du wissen?