Beziehung. Sich trennen oder Zusammen bleiben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dein Freund ist mit seinen 22 Jahren kein so ganz junges Fohlen mehr und von daher wird wohl das Alter von deinem Freund nicht unbedingt eine so große Rolle in diesem Fall spielen. Du selbst hingegen möchtest die Beziehung wie Du schreibst noch mehr festigen und möglicherweise hast Du in dieser Hinsicht die rosarote Brille auf, eure Beziehung ist nämlich nach mehrfachen Trennungen in den vergangenen zwei Jahren alles andere als auch nur annähernd gefestigt. Momentan wäre es somit auch angebracht die Pläne für eine Gemeinsame Wohnung noch mal für eine unbefristete Zeit zurückzustellen und mal schauen wie sich alles weiter entwickeln wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du möchtest mit ihm zusammenziehen und die Beziehung noch mehr festigen? Ist sie denn in deinen Augen jetzt gefestigt wenn ihr euch in 2 Jahren Beziehung schon mehrfach getrennt habt? Ich würde dir davon abraten und denke, dass du/ihr ein Zusammenziehen zu sehr romantisiert. Ihr kommt ja jetzt schon nicht klar. In einer gemeinsamen Wohnung sind die Anforderungen auch an die Beziehung weit höher. Bei ihm heißt es, dass er mit 22 nicht weiß was er will, sonderlich überlegt und reif finde ich dein Verhalten auch nicht. Ihr sitzt beide im selben Boot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, aber nach dem was ich hier lese solltest du eher froh sein, dass er (noch) nicht mit dir zusammenziehen will. Er genießt das "Hotel Mama", kümmert sich um nichts (Bequemlichkeit?), und ihr streitet euch oft. Das sind nicht grad die besten Voraussetzungen für eine gemeinsame Wohnung. Denn die bedeutet sehr viel Arbeit, Zusammenhalt und Respekt voreinander. Sogar glückliche Beziehungen sind danach gescheitert...

Vielleicht sollte er sich erstmal alleine eine Wohnung nehmen und Verantwortung lernen. Dann wird man sehen wie es läuft....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach ist er einfach noch nicht reif für eine feste Bindung und würde sich durch das Zusammenziehen eingeengt fühlen.

Wenn Du an der Beziehung festhalten möchtest, dann gib ihm die Zeit die er noch braucht.

Er gibt Dir vielleicht unbewusst  an allem die Schuld, weil er sich unter Druck gesetzt fühlt etwas zu tun, was er  ( noch ) nicht möchte. Du zeigst eventuell auch unbewusst, wie sehr Dir an ein Zusammenleben liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jein, das ist ja schon etwas "viel" gerade wenn es eh nicht so 100% läuft!

Wie wären denn 2 kl Wohnungen zB im selben "Hochhaus" ? Gerade bei Wohnungsbau Gesellschaften ist das doch selten ein Problem!

Dann könntet ihr in einer "leben", aber ohne Zwang! Und wenn es nicht läuft hat jeder seins...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sugar12
21.01.2016, 18:02

Er wohnt bis jetzt noch bei seinen Eltern obwohol er seit 2 Jahren davon redet ausziehen zu wollen. Aber selbst darum bemüht er sich nicht.

0

Ich wohne auch mit meinem Freund zusammen und zusammen zuehen macht es nicht leichter sondern schwerer! Man muss wirklich zusammen sein wollen wenn man zusammen ziehen will.
Zusammen ziehen rettet nicht eine Beziehung. Genau wie mit nem Kind. Das rettet die Beziehung auch nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?