Beziehung raubt mir meine Kraft weg. Liebt er mich noch?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dazu kommt noch, dass ich ständig Angst hatte schwanger zu werden, obwohl das nicht bei uns geht.

Wieso hast Du ständig Angst schwanger zu werden und warum geht das bei Euch nicht?

Das passt doch überhaupt nicht zusammen!

Habt Ihr keinen Sex? Dann brauchst Du auch keine Angst haben.

Ist einer von Euch beiden erwiesener Maßen unfruchtbar?  Dann brauchst Du auch keine Angst haben.

Warum hast Du überhaupt Angst davor wenn Du doch weißt, dass es bei Euch gar nicht sein kann?

Das stresst mich so sehr, dass ich mir die Augen ausheule.

Wie kann Dich etwas stressen von dem Du genau weißt, dass es gar nicht sein kann?

ich habe mich daran gewöhnt öfters Zeit mit anderen Menschen zu verbringen, was mir schwer fällt.

Warum fällt es Dir schwer Zeit mit anderen Menschen zu verbringen?

Wisst ihr, warum er sich zurück zieht?

Nein, das können wir höchstens vermuten. Wissen kann nur er das - und darum solltest Du ihn auch direkt danach fragen. In einer Beziehung ist es extrem wichtig miteinander zu reden und über Probleme zu sprechen.

Ich für meinen Teil stelle nur fest, dass Du scheinbar eine Menge Probleme damit hast mit Dir und Deinem Leben klar zu kommen. Du steckst voller Ängste und schreibst selber dass Du den ganzen Tag heulen kannst.

Das ist nicht normal und das merken auch die Menschen in Deinem Umfeld.

Vielleicht solltest Du wirklich noch einmal darüber nachdenken ob Du schon bereit für eine Beziehung bist und ob es nicht doch eine gute Idee wäre das alles noch einmal mit einem Therapeuten / einer Therapeutin zu besprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liest sich alles nicht so, als wäre Deine Beziehung zu ihm wirklich eine Bereicherung für Dich.

Das zurückweichende Interesse seinerseits, die Einseitigkeit in Sachen "Verabredungen" und dann auch scheinbar die gestörte Kommunikation zwischen Euch.

Ihm sagen kann ich das nicht, weil er nicht dafür verantwortlich ist.

Das soll jetzt nicht blöd klingen: aber er ist auch nicht verantwortlich für das Waldsterben oder den heiligen Krieg des IS, aber trotzdem kann man doch darüber reden?!

Wenn er wirklich Dein Partner / Freund ist, solltest Du eigentlich mit ihm über ALLES reden können. Nicht nur über schöne Dinge.

So, wie es sich liest, ist Dein Freund auf dem Rückzug aus Eurer Beziehung. Vielleicht ist es ihm zu stressig, er hat es sich anders vorgestellt, seine Freunde sind ihm manchmal wichtiger, er ist zu faul sich mit Dir / Euch auseinanderzusetzen, oder oder.

Setz Dich mit ihm zusammen und frage ihn offen und direkt, was ihn stört, weshalb er sich distanziert.

Vielleicht gibt es eine Basis, die Ihr finden könnt, wie es wieder besser läuft für Euch beide.

Aber: auf Worte müssen Taten folgen! Wenn Dir Dein Freund irgendwelche Dinge verspricht, dann gib ihm 2 Wochen Zeit, seine Versprechen umzusetzen.

Endet das Gespräch mehr oder weniger ergebnislos, und macht er auch sonst nicht irgendwelche Anstalten, Dich als Freundin zu betrachten und behandeln, tja...

Dann wäre es wohl besser einen ehrlichen Strich unter die Sache zu ziehen.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Binomina
12.08.2016, 10:51

Sollte ich aber dann das mit dem traurigsein und dauernd heulen aber besser rauslassen? Das wirkt eher verzweifelt?

0

Vielleicht raubt es nicht nur dir die Kraft... vielleicht hat er sich auch zuviel zugemutet. Es wäre ja möglich das er dich liebt aber auch keine Kraft und Nerven dafür hat, vor allem wenn er auch noch viel arbeiten muss wie du sagst.

Ich würde mal mit ihm darüber reden ob es ihm zuviel wird und dann solltest du evtl. mal schauen ob du vll. wieder in eine Behandlung kannst oder zumindest mal schauen was ein Arzt dir rät. Ich denke nämlich nicht das es normal ist sich jeden Tag die Augen auszuheulen, ständig Angst zu haben schwanger zu werden, etc.  das hat für mich nichts mit normaler Traurigkeit zu tun.

Gute Besserung dir/euch

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht stresst ihn die Arbeit momentan so sehr, dass er nicht wirklich die Lust auf ein treffen hat? Das erklärt vielleicht warum er beim schreiben noch normal ist. Also bei mir war es meistens so, dass ich jeden lieber aus dem Weg gegangen bin als ihn mit meiner schlechten Laune zu nerven. Aber jeder Mensch ist selbstverständlich anders.
Kann genau so gut sein, dass er wirklich keine Gefühle für dich mehr hat und sich eigentlich trennen möchte, was hoffentlich nicht der Fall ist. Ich würde ihn einfach mal darauf ansprechen, woran es liegt. Ob es an dir liegt oder einfach, weil er gestresst ist.

Ich denke nicht das es eine normale Traurigkeit ist. Ich würde mich in deiner stelle sich einfach mal an einem Arzt wenden.

Ich hoffe ich konnte dir helfen, LG. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich zieht er sich zurück, weil Du ihm wenig Stärke bietest, zumindest liest es wenig stark, was Du da schreibst. Schwache Personen geben nichts sondern beanspruchen nur. Eine Beziehung muss auf innerliche Stärke beider beruhen!

Deswegen mein Ratschlag: Mache mal eine Beziehungspause und fange bei Dir selbst an, Dich wertzuschätzen. Fange mit Karate an und halte bis zum 1. Dan (erster schwarzer Gurt) durch. Dann weißt Du was ich meine, dann gibt es auch keine so weinerlichen Texte mehr. Kann mir nicht vorstellen, dass Dein Freund permanent so etwas lesen und hören will.

Also werde etwas stärker innerlich, viel stärker. Fange mit Kampfsport an, Karate, Boxen gerne beides, dazu viel Fitness, vielleicht hilft das, Dein Selbst-Respekt zu steigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Binomina
12.08.2016, 10:31

Das Problem ist halt, dass ich immer die Starke spielen muss und immer sage, dass ich das verstehe und so. Aber dem ist nicht so.

0

Was möchtest Du wissen?