Beziehung möglich oder nicht mit total unterschiedlicher politischer Ansicht?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hi! Das ist eine Challenge... Aber es könnte vielleicht wirklich gut klappen, wenn politische Themen entweder sowieso nur eine untergeordnete Rolle spielen, oder wenn beide "Parteien" es erfolgreich meistern, die jeweiligen Ansichten des Partners zu akzeptieren und zu tolerieren.

Ich kann mir vorstellen, dass man gerade anfangs das große Bedürfnis hat, den anderen von seiner Meinung zu überzeugen. Wenn man dieses "missionarische" Verhalten aber weitestgehend ablegen kann, und wenn es genügend andere Gemeinsamkeiten und tiefe Gefühle füreinander gibt, dann wäre es zumindest einen Versuch wert. Alles Gute!

Ich glaube nicht das sowas möglich wäre,besonders wenn man politisch aktiv ist,weil dann die Meinungsverschiedenheit und die Konflikte wirklich ausarten können und das ist für ne Beziehung nicht unbedingt die beste Vorraussetzung(Besonders wie wollen solche Leute überhaupt erst zusammenkommen?)

Kommt darauf an, wie stark die jeweilige Person seine politische Richtung vertritt. Sind beide Vernatiker in ihren Richtungen geht es gegen "des wird nüscht"

Ist es bei beiden eher z.B.: ich denke eher so wie der Politiker is mir im Grunde aber eigentlich egal / bzw. die lügen eh alle und machen was se wollen. Hat es eher wenig Auswirkung auf die Beziehung.

R1CEBAUER 30.07.2016, 00:42

Kommt dein Vernatiker auch auf meine Vernissage?

0
Rango87 30.07.2016, 00:47
@R1CEBAUER

Danke für den Kommentar, hatte bei einer Antwort nun fast vergessen zu erwähnen, dass es auch diese Menschen gibt, die sich daran aufgeilen andere auf ihre Fehler aufmerksam zu machen :)

1

Eine Partnerschaft solcher politisch unterschiedlich orientierter Menschen kann sehr belebend wirken. Sie kann allerdings auch ganz schnell im "Krieg" und absoluten "Aus" enden.

Wenn eine solche Partnerschaft klappen soll, dann erfordert sie von beiden Seiten ein hohes Maß an Toleranz, gegenseitigem Respekt und Konfliktmanagement - kleinere "Grabenkämpfe" trotzdem nie ausgeschlossen!

Allein die Koalition (ähnlich wie in der großen Politik) mit der jeweils anderen Seite garantiert Ruhe und Frieden, manchmal aber auch Langeweile und faule Kompromisse.

Wenn man die politischen Sachen nicht mit der Beziehung verknüpft naja .... Würde ich eher von abraten..

Mirsatiuzz 30.07.2016, 00:33

Aha kishe du weißt was von Politik 😂

0

Ich glaube in der Tat nicht, dass das auf Dauer funktionieren kann - es sei denn beide Seiten bringen ein hohes Maß an Toleranz auf. Das dürfte aber äußerst selten sein. Ich als Konservativer könnte nie mit einer Sozialistin zusammen sein. Und eine Sozialistin wohl auch nicht mit mir.

Es kann bestimmt klappen, es ist nur bestimmt schwieriger. Man sollte, wenn man zusammen ist, gemeinsame Interessen haben.

Natürlich kann es theoretisch funktionieren 

Wird aber immer wieder zu Konflikten führen 

Kann Anfangs gut gehen, kann aber schlimm enden. Meine Mutter ist politisch eher neutral bis links, mein Vater ist ein rechter Nordafrikaner. Ja, ein rechter Ausländer. Er ist rassistisch gegen alle Europärer und frauenfeindlich. Er hasst Homosexuelle und rastet aus wenn ein Junge violet mag. Jetzt lassen sie sich zum Glück scheiden. Es gab immer grosse Diskusionen über Politik

Was sich liebt, das neckt sich

Was möchtest Du wissen?