Beziehung mit einem asexuellen eingehen?

11 Antworten

Also, zum einen, wie hier fast alle anderen auch schon sagten, dass hört sich nicht nach Asexualität an, dann bestünde nie ein Verlangen nach Sex, er hat also lediglich einen geringen Sexualtrieb als wohl üblich. Sagen wir, er ist greysexuell - das wird vermutlich als Wort passen. So, aber das Wort dafür ist irrelevant erstmal.

Nur weil du noch unerfahren bist, bedeutet das nicht, dass du nicht irgendwann voll drauf ab fährst und vielleicht am liebsten 3 mal am Tag hättest, kann ja sein. Unterschiedliche Vorstellungen und Erwartungen können eine Beziehung sehr sehr schnell zerstören. Deswegen hier ist es noch wichtiger als ohnehin schon, dass man offen und viel miteinander kommuniziert. Das man dem anderen seine Wünsche und Bedürfnisse berichten kann und es auch tut, dass das der andere ebenso kann und tut. Das man bereit ist, Kompromisse zu suchen und zu finden. Und dass man auch bereit ist, einen Schlussstrich zu ziehen, selbst wenn Gefühle da sind, wenn man merkt: es klappt nicht.

Was muss ich sonst noch beachten mit jemandem, der asexuell ist?

Falls er asexuell ist: erwarte nicht, dass von ihm jemals Initiative kommt, das hat mein Ex immer wieder gemacht, weil er es nicht begriffen hat, dass ich nicht mal auf diese Idee kommen könnte... Erwarte nicht, dass Sex für ihn das gleiche ist, wie für dich, selbst wenn ihr welchen habt.

Meiner Meinung nach etwas, was man gar nicht oft genug betonen kann - auch wenn die Asexuellen und auch die Greysexuellen in der Gesamtgesellschaft in der Minderheit sind, in einer Beziehung sind sie das nicht, da stellen sie 50%. Ein asexueller hat genauso das recht darauf seine Sexualität auszuleben (in dem er zum Beispiel keinen Sex hat), wie ein Allosexueller auch ein Recht auf seine Sexualität hat. Wenn beide also nicht zusammenpassen, müssen Kompromisse her.

Ich meine jeder der asexuell ist, hat auch wieder andere Bedürfnisse, oder?

In der Tat, jeder Mensch, auch jeder asexuelle Mensch ist anders.

So, weil das alles hier vielleicht eher negativ klingt: das kann wunderbar klappen, dass muss keinerlei Probleme verursachen, das schlimmste was passieren kann, ist das es nicht passt und man sich trennt und diese Gefahr besteht immer und bei jeder Beziehung und zwar aus dutzenden Gründen.

Also versuch es, aber seid euch beide im Klaren, dass Kommunikation und Offenheit hier noch von viel wichtigerer Bedeutung ist, als ohnehin sonst schon.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin selber asexuell und kenne auch einige andere.

Alle Menschen sind verschieden. Auch die Asexuellen untereinander sind wiederum verschieden. Lerne ihn noch mehr kennen. Rede mit ihm viel über seine Vorlieben und Abneigungen. Genau so auch über deine, auch über deine Unsicherheit und Bedenken. Seid offen zueinander. Und dann versucht es mal gemeinsam.

Viel Glück

Asexuell bedeutet, überhaupt kein Interesse an Sex zu haben und auch keine sexuelle Anziehung zu empfinden.
Dein Freund sollte sich mal klar über die Begrifflichkeit werden 🤦🏼‍♀️ Und ansonsten: Nein, wieso sollte eine Beziehung mit ihm passen, nur weil du unerfahren bist? Vielleicht würdest du (sehr wahrscheinlich!) viel Spaß an Sex haben und dieser Leidenschaft mit einem Partner nachgehen und sie erforschen wollen. Ich denke, auf Dauer wird das zu großen Problemen führen.... denn DU hast ja einen normalen Sexualdrang, der sich (wie gesagt) eher noch ausprägen wird.

Ihr solltet wirklich vorher genau darüber sprechen was für ihn in Ordnung ist und wie oft. Nur weil du wenig Erfahrung mit Sex hast heißt das ja nicht das du ihn nicht brauchst. Du musst selbst für dich entscheiden wie oft Sex für dich nötig ist und das mit seinen Vorstellung abgleichen.

Du solltest wissen das er sich mit einigen Sachen vielleicht nicht so wohl fühlen wird wie du. Für ihn ist das ein anderes Gefühl. Dazu zählt Sex, ihm könnte aber auch schon Nacktheit unwohl sein. Was ist mit Zungenküssen, ist das für ihn möglich oder nicht. Mag er es überhaupt "untenrum" angefasst zu werden. Was für Möglichkeiten habt ihr wenn er mal nicht will, um dich trotzdem zufrieden zu stellen.

Ich sage nicht das es unmöglich ist, man kann mit einer asexuellen Person eine sehr starke emotionale Bindung aufbauen. Aber man braucht Kompromissbereitschaft und muss daran arbeiten wollen. So wie in jeder anderen Beziehung auch.

Wünsche dir viel Glück

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Lerne ihn besser kennen dann findest du das alles auch heraus! Selbst asexuelle Leute sind unterschiedlich und haben unterschiedliche Bedürfnisse.

Was möchtest Du wissen?