Beziehung mit Arbeitskollegen, kommt das Gut?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Never f... the company.... Das ist meine Einstellung zu dem Thema.

Ich würde die zwei Monate abwarten. Wenn da wirklich was zwischen Euch ist, dann kommt es auf die zwei Monate nicht an.

Flirte doch noch weiter, das Praktikum dauert ja keine Ewigkeit. Entweder er macht den ersten Schritt, oder du gehst erst kurz vor Praktikumsende in die Offensive. Wenn's dann einen Korb geben sollte, müsst ihr euch anschließend nicht mehr auf der Arbeit sehen.

Guten Morgen,

Dein Praktikum dauert nur zwei Monate und in dieser Zeit kannst Du langsam austesten wohin der Hase läuft.

Danach wirst Du evtl. Arbeitsplatz wechseln und einen Freund gewonnen haben:)

Nur nichts übereilen, auch dann nicht, wenn z.Zt. verknallt.

Stecke niemals deinen Füller in Firmentinte!
Meine Erfahrung. Solange es gut geht ist alles prima, nervt aber die Kollegen. Wenn es in die Hose geht, sollte sich einer ganz schnell ne neue Stelle suchen.

Nimm doch einfach Deine eigene Antwort als Ratschlag (auf Dich abgestimmt:))

Wenn man mit 17 verliebt sein kann, werden deine "Gefühle" für deinen Kollegen vergehen. Wenn du Glück hast bist du nicht in ihn verliebt sondern spürst die Frühlingsgefühle aufkommen.

P.S Mit 17 würde ich nicht den teufel an die Wand malen, weil du "verliebt" bist.

Hallo!

Ich würde es sein lassen --------> auf der sicheren Seite seid ihr, wenn ihr auf der Arbeit weder rumkuschelt, noch euch "zufällig" berührt & innige Blicke müssen auch nicht sein. Und Massagen (!) haben auf der Arbeit schon gleich garnichts zu suchen!

Es reicht schon zu eurem Nachteil aus, wenn ein Kollege sich an so etwas anstößt & es in den falschen Hals bekommt... und viele Chefs sehen Zärtlichkeiten am Arbeitsplatz absolut ungern. Was ich auch verstehe.. es ist schlicht unangenehm & ich würde das immer ins Privatleben "verbannen", weil es im Job schlicht unprofessionell ist sich so aufzuführen. 

Man muss sich ja nicht aus dem Weg gehen, aber es auch nicht auf die Spitze treiben.

@ bijtchx

Ich kann dir nur den Rat mitgeben, warte damit, bis du dein Praktikum beendet hast.

Schon aus dem Grunde, weil dich das - wenn du verknallt bist - von deinem Praktikum ablenkt. Das ist so und du bist mit deinen Gedanken immer woanders. Das würde anderen Leuten genauso gehen.

Wenn ihr euch bis jetzt gut versteht, dann kommt es auf zwei Monate auch nicht an. In der Zeit kannst du herausfinden, ob deine Gefühle ihm gegenüber auch auf Gegenseitigkeit beruhen, oder ob er "nur was mitnehmen will", weil du eh danach weg bist.

Allerdings würde ich das massieren in der Zeit unterlassen und auch weitere Dinge, die mehr über das normale Arbeitsverhältnis hinausgehen.

Was hast du denn zu verlieren? Wenn du dich jetzt in der Zeit zu schnell auf ihn einlässt, könnte es auch für dich daneben gehen.

Am Ende deines Praktikums könntet ihr eure Telefonnummern austauschen und euch verabreden und dann wirst du sehen, ob da was draus werden könnte.

Das würde ich lassen. Das ist noch nie gut gegangen und wird nie gutgehen


Vorerst machst Du doch in der besagten Firma lediglich dein Praktikum und wie es letztendlich weiter gehen könnte, das dürfte wohl doch noch mehr oder weniger irgendwo in den Sternen geschrieben stehen. Unabhängig aber davon wäre es auch durchaus sinnvoller und wohl auch im beiderseitigen Interesse diese eventuell sich anbahnende Beziehung mehr nach draußen sprich außerhalb der Firma zu bringen und in der Firma keine in dieser Hinsicht unnötige Aktivitäten zu praktizieren und ergo dich in der Firma auf das wesentliche zu konzentrieren und das wäre halt derzeit dein Praktikum.


Beziehungen am Arbeitsplatz sind nie gerne gesehen, weder von den Chefs, noch von den Kollegen. Das muss man alles geheim und in der Freizeit machen. Am besten ist es wenn es solange wie möglich im Betrieb niemand mitbekommt. Der Neid ist sehr groß

Was möchtest Du wissen?