Beziehung geht kaputt, obwohl wir uns lieben - hilfe

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

setz dich einmal mit ihm zusammen und redet über alles! wie zwei erwachsene menschen nicht wie kleinkinder die nicht normal diskutieren können! (nimm es bitte nicht persöndlich)wenn er dir dan immer noch nicht zuhört schreibe ihm einen Brief (altmodisch aber nützlich)! er braucht dringenst einen drogenentzug! du rückst das schon wieder gerade :D viel glück LG

An1989di 28.10.2012, 13:38

Die beiden haben bereits aufeinander eingedroschen. Dein Vorschlag wäre bei normalen Verhältnissen wirklich super, aber in dem Fall ist bereits eine zu große Hemmschwelle gefallen... Ich will mal bezweifeln, dass normal reden hier noch möglich ist. Ich bezweifel, dass er dazu noch in der Lage ist, nachdem sie sich zum Opfer stilisiert hat. Auserdem bezweifel ich, dass sie es hier nochmal aus dieser Opferrolle schafft. Einmal Opfer immer Opfer, traurig aber zu oft wahr.

0

Ich würde sagen Abstand würde euch helfen... wenn ihr euch fast ständig seht und noch nicht mal 1 Jahr zusammen seid ist das schon relativ krass. Und wegen der Drogen sollte bzw muss er eine Entzugskur machen sonst macht das nicht nur eure Beziehung kaputt sondern auch ihn als Mensch und seine Zukunft.

Die Beziehung ist wie du sagst zerstört und nach alle dem nicht mehr zu reparieren. Trenn dich, allein aus Rücksicht auf deine Gesundheit. Dir sollte auch klar sein, dass häusliche Gewalt strafbar ist.

Liebe ist nicht alles und in diesem Fall ist sie absolut zu vernachlässigen! Du kannst klar so weiter machen (die Lage bessert sich nicht und das weist du auch, belüg dich nicht selbst mit dem Gegenteil) und damit schön weiter abrutschen.

Dein "Freund" hat demonstriert, dass er absolut unfähig ist eine Beziehung zu führen. Ob du das auch bist, da bin ich mir unsicher, aber für dich seh ich einen Lichtblick. Sieh zu, dass du die Kurve kriegst. Es liegt an dir, raus da oder mit der Sache entgültig absaufen.

Sehr schwere Situation, verstehe deine Verzweiflung gut. Trotz allem, hat er nicht das Recht dir die Schuld dafür zu geben, dass er Drogen nimmt. Dass ihr euch beide liebt ist eine gute Basis, auf der man eine Paarthera führen kann.

Wenn du es dir vorstellen kannst, schlag ihm das vielleicht vor? ich denke, dass ist eine Chance für eure Beziehung! Alles Gute

Lassen wir "IHN" vorläufig mal außen vor. Was ist eigentlichlos mit dir? Wieso lässt du dich erniedrigen, wieso glaubst du irgendwelchen Gerüchten du wärest 20 Minuten mit einem Gast in den Toiletten verschwunden?

Bist du so kaputt, lässt du dich so unkontrolliert gehen? Weißt du nicht mal selbst mehr was du tust, wie weit du gehen wirst, oder hälst du dich in Szenen auf wo mittels "Hilfsmitteln" in Getränke Frauen zu willenlosen Opfern gemacht werden?

Was von dem bisher hier beschriebenen hast du selbst zu verantworten? Alles, und deswegen lässt du dich so runter machen, diskriminieren usw? Ich will dich nicht beleidigen oder anschuldigen, sondern nur mal zu strengem nachdenken anregen. Wie gesagt, es geht hier ausschlisßlich um dich.

Nicht dieser Tag hat euere beziehung zerstört, sondern deine Nachlässigkeit dein abrutschen auf ein Niveau das dich jetzt mit Tatsachen oder Vermutungen konfrontiert.

Er hat mit Drogen zu tun, du mit Fahrigkeit, mit Nachlässigkeit usw. Eigentlich hat jeder von Euch große Schuld auf sich geladen, jeder von Euch hat eigene Baustellen die bearbeitet werden müssten.

Jeder sollte mal bei sich selbst anfangen.

Das er Drogen vorschiebt zeigt, daß er süchtig ist. Besser wäre erst mal eine Trennung.

Alleine kommt ihr da nicht weiter. Geh' mit ihm zu einer Paartherapie.

er wird in näherer zukunft seine körperöffnungen am örtlichen bahnhof für drogen verkaufen. ich gebe dir den tipp das selbe zu tun, so könnt ihr die restlchen 3 jahre eure lebens zusammen unglücklich sein

Was möchtest Du wissen?