Beziehung für Jugendliebe beenden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mit was wäre wenn gedanken musste leben. Die scheinen im Leben normal zu sein.

Es gibt immer mal wieder so einen scheideweg bei dem man sich fragt. Was wäre wenns anders gewesen wäre. Ich z.b. bin mit 18 600km weit weg gezogen. Was wäre und was für ein mensch wäre ich wenn ich das nicht getan hätte.

Genauso kanns auch anders herum laufen. Stell dir vor du entscheidest dich für deine jugendliebe und die beziehung klappt nicht. Freunde sein in kindheitstagen und vieleicht noch losen kontakt über jahre haben und eine beziehung eingehen sind 2 sehr verschiedene dinge.

Helfen kann dir keiner bei der entscheidung. Das man sich in einer beziehung hier und da auch mal für jemand anderen gefühle entwickelt ist nicht unbedingt unnormal. Die frage ist halt was man daraus macht.

Es gibt kein "Richtigen" es gibt nur passt gar nicht, passt ganz gut, passt sehr gut. usw. "Der eine" ist aber eine utopie.

Fragen wir mal so: Was weisst du denn über seine lebensvorstellungen? Decken die sich mit deinen? z.b. Will er mal kinder und du keine? oder umgekehrt?. Habt ihr noch gemeinsame hobbys etc. Und wie aktuell biste mit diesen informationen?

Kennst du das märchen vom Fischer und seine Frau?

Falls nicht ließ es mal. Imgrunde ist das eine solche art von entscheidung. Einerseits hast du was sicheres und bekanntes un planbares was auch funktioniert.

Andererseits hast du etwas was risikoreich ist und von einer utopie und romantischer vergangenheitsverklärung geleitet wird. Bzw. etwas mit dem Du nicht abgeschlossen hast.

Daher würde ich deine Endscheidung umdefinieren:

Option A: Du gehst das risiko ein und beendest deine derzeitige beziehung. Gefahr ist das du am ende mit nichts dastehst wenn es nicht so funktioniert wie du es dir erhhoffst.

Option B: Du schließt mit deiner jugendliebe ab und legst sie at akta. Klar fragt man sich hier und da mal was wäre passiert wenn ich mich damals anders entschieden hätte. Aber das passiert nunmal.

Gefahr: Deine jetzige beziehung endet und du ärgerst dich das du nicht option A gewählt hast.

Wenn du den ersten so lieben würdest, warum bist du dann verlobt? Warum habt ihr bisher nie den Mut gehabt es zu probieren? Ich persönlich denke das es Nicht klappen würde,denn sonst wäre es längst passiert. Aber deinem Verlobten gegen über finde ich es auch nicht fair. Weiß er das du ihn angeblich liebst? Dein Verlobten meine ich.

Vielleicht macht du den Fehler deines Lebens, solltest du deine Jugendliebe wählen und deinen Verlobten verlassen.  Deine Jugendliebe hast du die ganzen Jahre konserviert und idealisiert.  Dein Verlobter ist real, du weißt, was du an ihm hast. Bewahre die Erinnerung an den anderen in deinem Herzen, denk mit  einem Lächeln an ihn und heirate deinen Verlobten.

Wenn du als verlobte Frau zweifel an deiner Beziehung hast, kann dann wirklich noch von Liebe die Sprache sein?

Das Leben ist ein endloses Spiel aus "Was wäre wenn..." Fragen, doch solltest du deinen Kopf nicht mit den Gedanken und Ereignissen füllen, die hätten passieren können, sondern mit solchen die passiert sind.

Die eigentliche Frage ist doch, willst du dein bisheriges Leben wegwerfen und von neuem anfangen oder es sicher angehen und den Mann heiraten für den dein Herz 3,5 Jahre lang unentwegt geschlagen hat? Am Ende kann dir diese Entscheidung keiner abnehmen, geschweige denn einen guten Rat geben, denn keiner hier kennt dich, kenn deine Geschichte, dein Leben, dein Lieben.

Alles was die Menschen hier machen können ist dir zu sagen was passieren könnte, wobei das auch nicht der Kern der Dinge ist. Ich werde mir jetzt mal die Zeit nehmen und dir zwei Szenarien durchspielen.

Szenario eins: Du heiratest deinen verlobten.

Du wirst ein Leben in Sicherheit führen, villeicht Kinder bekommen, villeicht ein Haus bauen, dein Freund wird immer dein Freund bleiben, und dein Ehemann immer dein Ehemann, doch wird sich dir ständig diese eine Frage in den Kopf bohren.

Szenario zwei: Du kehrst zu deinem Freund zurück.

Dein verlobter ist am Boden zerstört und wird vermutlich nie wieder Kontakt zu dir haben wollen, sonst könnte das selbe geschehen wie mit deinem jetzigen verlobten. Kinder, Haus bauen, das volle Programm. Allerdings ist nicht gesagt dass eine Beziehung mit deinem besten Freund tatsächlich funktioniert. Es könnte genau so gut sein dass du ihn verlierst.

Natürlich spielen noch mehr Sachen in solche Szenarien rein, aber das sollte es grob umreißen. Such du dir aus was du machen willst.

Bleib bei deinem Verlobten sonst währt ihr nicht solange zusammen 3,5 Jahren wenn du zu deiner Jugendliebe gehen würdest und fest stellt das es ein Fehler war was machst du dann weist du wenn er dich wirklich lieben würde hätte er dich vor Jahren ansprechen müssen und nicht dann wenn er dich wieder sieht

Wenn du zwei Menschen zur gleichen Zeit liebst,dann entscheide dich für den Zweiten,denn wenn du den Ersten wirklich lieben würdest,hättest du dich nicht in den zweiten verliebt.
Dieser Spruch ist einfach wahr
Ich hatte das gleiche Problem wie du,deswegen hab ich mit meinem Freund Schluss gemacht

Das ist natürlich eine komische Situation aber wenn du mit ihm 3,5 Jahre schon zusammen bist und auch schon verlobt dann würde ich nicht Schluss machen wenn du natürlich ihn liebst aber laut dem Text schon (;              

Und deinem Kindheitsfreund kannst du es ihm ja sagen dass es nicht geht denn du bist schon verlobt und magst ihn :/

Außer du magst ihn viel mehr als deinen momentanen Freund dann ist es deine Entscheidung ob du mit ihm Schluss machst  :/

Ist jetzt nicht so die geile Situation 

LG

Was möchtest Du wissen?