Beziehung eines Freundes zerstört?

6 Antworten

Wenn sie trotz vorheriger Absprache trinken und rauchen muss, ist das ihre Schuld.

Wenn er sich deswegen gleich aufregt und Schluss machen will, ist das seine Schuld.

Wenn beide nicht in der Lage sind Probleme mit einem Gespräch zu klären, ist das deren Schuld (Und mal nebenbei offenbar auch keine gute Beziehung).

Man kann nichts zerstören was im Großen und Ganzen nicht exsistiert. In einer guten Beziehung wäre es deshalb gar nicht erst so weit gekommen (herausgefunden hätte er es früher oder später sowieso...also Partner fürs leben waren sie ja sowieso nicht), also mache dir deshalb mal keine Vorwürfe.

Wenn meine Partnerin etwas macht, was mir nicht gefällt, wäre ich froh wenn mein bester Freund mich das wissen lassen würde (ob das Resultat nun positiv oder negativ ist)...dann setzt man sich eben mal zusammen, redet darüber, findet einen Kompromiss und gut ist.

Vielen Dank, für diese tolle Antwort

0

Am besten ist es eigentlich immer sich raus zu halten. Aber das müssen die beiden jetzt unter sich ausmachen. Eigentlich ist es ja kein trennungsgrund, es sind ja Sachen an denen man arbeiten kann.

Ich finde es gut, dass du das gesagt hast.

Ich meine, in einer Beziehung sollte man ehrlich sein.

Und meiner Meinung nach hätte das Mädchen es nicht für sich behalten sollen, sondern mit deinem Freund darüber reden.

Du hast richtig reagiert.

Was möchtest Du wissen?