Beziehung beenden trotz Liebe oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ihr könnt ja erst einmal n bisschen auf Abstand gehen. Ihr müsst ja nicht gleich "radikal Schluss" machen, aber eine "Pause" tut euch beiden bestimmt einmal gut. Falls du dich dafür entscheidest, Rede mit ihm ausführlich darüber, ob es für ihn okay so wäre...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus eigener Erfahrung würde ich Dir raten, dass Du ihn fallen lassen solltest, wenn er nicht bereit ist sich helfen zu lassen. Von allein werden diese "Phasen" nicht weniger! Vielleicht schafft er es sogar sich über Jahre zu beherschen, aber irgendwann wird alles wieder hochkommen! Hast Du Dich mal gefragt, wie es Dir dabei geht? Möchtest Du das auf Jahre gesehen aushalten bzw. wirst Du es können? Ich bin normalerweise ein wirklich positiver Mensch und bis vor kurzem habe ich gedacht, dass ich für einen solchen Menschen wirklich alles bin und sein kann, aber es ging nicht mehr! Du investierst viel mehr in die Beziehung als er je bereit wird zu geben und das ist nicht fair. Im Laufe der Zeit wirst Du das Gefühl bekommen, dass er nur mit Dir an seiner Seite eine Chance hat - weil ja nur Du ihn richtig verstehst! Du wirst Dich mehr und mehr für ihn verantwortlich fühlen und Dich zurücknehmen. Möchtest Du das wirklich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch nicht gleich `die Flinte ins Korn zu werfen. Wie soll das in 20 J gehen? mal angenommen ihr wollt euch eine Zukunft aufbauen?Zu einem Zusammenleben gehört in erster Linie Vertrauen, gemeinsame Gespräche und keine Geheimnisse voreinander. Was ganz wichtig ist, jeder braucht seinen Freiraum den man bedingungslos akzeptieren sollte. Ständiges aufeinander glucken kann eine Beziehung schnell langweilen. Es gibt keine total perfekten Menschen, jeder hat seine Macken, Ecken und Kanten.Es bringt nichts den Partner zu verbiegen.Jeder sollte sich Mühe geben die Beziehung in Takt zu halten und daran muß man täglich arbeiten. Hat man einmal einen Menschen gefunden wo man glaubt sehr viel für ihn zu empfinden lohnt es sich in jedem Fall dafür zu kämpfen. Und macht euch klar, die Schmetterlinge tanzen nicht ewig.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also nen Psychologe wird von der Krankenversicherung bezahlt. Das erst Mal dazu. Ich würde die Beziehung nicht länger erhalten wollen, wenn ich merke dass es mir wegen ihm dauernd schlecht geht. Liebe hin oder her, aber ich bin auch noch da. Was genau hält Dich bei ihm ? Mitleid? Liebe? Wenn er Dich wirklich so sehr lieben würde wie er sagt, dann würde er Dich nicht dauernd leiden lassen. Und er kann sehr wohl was ändern , aber ist ja bequemer zu jammern und Dich wieder einzuwickeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liederfan
18.10.2012, 19:24

Er will nicht zu einem Arzt gehen, damit er von ihm eine 'Überweisung' zu einem Psychologen bekommt.. es ist ihm peinlich und keiner soll es mitbekommen. Weil ich in seinen Augen sehe, wie sehr er mich liebt und ich immer noch Herzklopfen bekomme, wenn ich ihn sehe und es kaum erwarten kann bis er zu mir kommt.

Du kannst es nicht verstehen. Er ist in einer anderen Welt, ihm selber durchfährt ein Schmerz, mit dem er selber nicht klar kommt und so áchtet er dann auch keine Gefühle oder auf alles was um ihn rum passiert.

0

Um zu einem Psychologen zu gehen braucht man kein Geld. Er soll mit seinem Hausarzt darüber reden, dann bekommt er eine Überweisung und die Krankenkasse bezahlt die Therapie. Das sollte er nicht nur für eure Beziehung machen, sonder schon allein, um seine schwere Vergangenheit aufzuarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versucht es doch mal mit einer Auszeit. Geht euch eine zeitlang aus dem Weg?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?