Beziehung beenden oder retten, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Tja, klingt leider nach einem ernsten Problem. Also Alltag und Selbstverständlichkeit schleichen sich irgendwann in jeder Partnerschaft ein, das ist auch gut und normal so.

Wäre ich nach vielen Ehejahren immer noch so unterwegs wie am Anfang unserer Beziehung, fände ich das sehr anstrengend....;-)

Ich spreche aber von einem Ehemann, mit dem ich zusammen lebe. Meiner Meinung nach sehr Ihr Euch tatsächlich recht selten und ich gebe Dir Recht, dass in einer Stress-/Lernphase auch der Freundeskreis zurückstecken müsste und nicht nur Du.

Für mich klingt das alles nach einer sehr schlappen Entschuldigung von seiner Seite. Gegenseitiger Freiraum ist sehr wichtig und auch ich schätze in meiner Beziehung, dass wir beide immer noch eigene Freunde haben.

Das Maß muss halt stimmen und das scheint bei Euch in Schieflage geraten zu sein.

Versuch ein ernsthaftes Gespräch mit ihm und da niemand wirklich auf Vorwürfe steht, versuch es doch lieber mit der "Neugier-Masche". Frag ihn direkt, warum er lieber mit anderen seine Zeit verbringt, als mit Dir. Sag ihm, dass Du Verständnis dafür hast, dass er viel Lernen muss, aber dass Du unter einer Beziehung auch verstehst, dass man füreinander da ist und Zeit miteinander verbringt.

Sag ihm, dass Dir klar ist, wie wichtig seine Freunde für ihn sind, aber dass Du auch ein wichtiger Mensch in seinem Leben sein möchtest. Frag ihn doch mal, ob er Eure Beziehung insgesamt in Frage stellt und ob ihm daran gelegen ist, diese zu retten.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nashota
14.04.2016, 16:43

Sag ihm, dass Dir klar ist, wie wichtig seine Freunde für ihn sind, aber dass Du auch ein wichtiger Mensch in seinem Leben sein möchtest.

Und der genau der 2. Teil klingt nach Bettelei.

Wenn dem Freund nicht selbst auffällt, wem er mehr Prioritäten einräumt, dann ist es schon weitrein böse.

Und Stress kommt nur deshalb auf, weil er seine Freundin auf das Nebengleis schiebt. Aber die Ansicht "ich mache lieber was mit meinen Freunden, weil du stresst", ist durchaus bekannt. Sie lenkt so wunderbar von den Realitäten ab, mit denen manN sich nicht beschäftigen will.

0

Ich meinte wenn er so spät kommt, komm ich sicher nicht zu ihm weil es
sich nicht auszahlt und es wieder wie immer nur sehen - schlafen - nach
Hause fahren ist aber er meint es ist meine Sache ob ich komm oder
nicht. Also wenn ich das jetzt nicht falsch versteh dann ist ihm
eigentlich so egal was ich mach

Hm, das könnte man nun aber auch so verstehen, dass es für Dich gar nicht so wichtig ist, ihn zu sehen, sondern ihn zu Deinen Bedingungen zu sehen.

Wenn ihr euch in dieser Woche z.B. 3 Mal seht, ist das doch keine Vernachlässigung.

Und wenn es Dir darum geht, etwas mit ihm zu unternehmen, dann sei doch mal aktiv und verainbare etwas fest mit ihm.

Dass Freunde hinter der Freundin anstehen müssen, sehe ich nicht soo krass. Es geht vielmehr um Balance.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sasamausl08
14.04.2016, 16:09

naja ich wohn 30 Min. von ihm weg und ich muss morgen um 6 wieder in die Arbeit fahren also bringt es in meinen Augen nichts wenn ich nur zum Duschen und schlafen zu ihm fahre und ich würd ihn echt gerne sehen. Naja ich hab auch nicht gemeint das es eine Vernachlässigung ist aber wir sehen uns normal öfter (also am Abend weil am Tag hat er ja keine Zeit)
Und ich hab mit ihm gestern vereinbart dass wir heut gemeinsam Sport machen also ich tu alles damit ich nur irgendwie Zeit mit ihm verbringe. Naja aber bevor du deine Freundin/deinen Freund vernachlässigst würdest du auch dich weniger mit deinen Freunden treffen (die 2 Wochen halt bis nach der Matura) oder?

0

Seit September ist eine lange Zeit und auch sicherlich keine Phase mehr ... Wenn er jetzt schon so viel mit Freunden macht obwohl er eigentlich im Schulstress steckt, dann weiß ich nicht wie gut es für dich nach dem Matura ausgeht. Aber ich würde wenn er 2 Wochen vor der Prüfung ist jetzt nichts überstürzen sondern einfach schauen was passiert. Wenn er danach immer noch so abweisend zu dir ist, dann würde ich es beenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sasamausl08
14.04.2016, 16:01

Danke f. die Antwort

0

Rede mit ihm, setz dich mit ihm hin und sag ihm das ganz sachlich. wenn er keine Verständnis zeigt oder es ihm egal ist, wäre es eine Überlegung wert, schluss zu machen. Du kannst ja dann mal ein oder zwei Wochen abwarten, ob sich was ändert. Er nimmt sich ja eindeutig keine zeit mehr für dich. Das geht so nicht und das spürst du. Ich würde es ihm aber schon ankündigen, dass die Beziehung ansonsten keinen sinn macht.
Viel Glück 🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie so oft in Beziehungen bekommt man nur durch das Reden Klarheit. Du hast jetzt allerdings auch seine Matura Prüfung erwähnt. Um ihn davor nicht zu stressen, würde ich noch bis nach der Prüfung warten und ihm dann genauso deine Gefühle schildern, wie du es hier getan hast. Sag ihm, dass du dich wie ein Lückenfüller fühlst und, dass du dich fühlst, als seist du ihm nicht mehr wichtig. Wenn er dir sagt, dass du ihm noch wichtig bist, dann wird  es ihm sicher wichtig sein, dein Gefühl zu ändern und Dir zu zeigen, dass du ihm wichtig bist. Darum kannst du ihn ja auch bitten und ihr könnt darüber reden, wie er es ändern kann.
Wenn aber eine undeutliche, halbherzige oder sonst wie Antwort  kommt würde ich mit ihm Schluss machen, denn sonst bist du die einzige, die darunter leidet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halt dich einfach zurück. Bedeutest du ihm (noch) was, weiß er, wo er dich findet. Ich würde ihn nicht am Arzsch lecken und um Aufmerksamkeit und Zeit betteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?