Beziehung beenden oder halten was ist richtig?

16 Antworten

Nun in Anbetracht deiner hier in der Fragestellung dokumentierten Einstellung, da kann ich dich nur in deiner Haltung bestärken, diese Beziehung zu deiner Freundin auch nicht zuletzt in ihrem eigenen Interesse baldigst und ohne wenn und Aber zu beenden. Zwar wird deine noch Freundin dies zu Beginn ganz sicher nicht verstehen wollen und auch nicht verstehen können und überhaupt scheint deiner noch Freundin nicht mal annähernd bewusst zu sein, worauf sie sich letztendlich mit dir einlassen würde. Irgendwann aber wird sie es auch begreifen und nun sage ich dir noch etwas ganz persönlich. Du willst ein gläubiger Moslem sein und ich denke ich muss dich nicht daran erinnern, wann es dir erlaubt ist eine Freundin respektive wann es dir erlaubt ist Sex zu haben. Ergo ein wenig mehr Ehrlichkeit dir selbst gegenüber und ein wenig mehr Ehrlichkeit Allah gegenüber wäre dir vom ganzen Herzen zu wünschen. Vielleicht gibt es dir auch ein wenig zu denken, das Du diese Worte von einem nicht Moslem gesagt bekommst. Derweil aber auf dieser Erde wie Du mir zustimmen wirst, nichts ohne den Willen Allahs geschieht, so betrachte diese Worte von mir als mir von Allah in den Mund gelegt um dich auf der rechten Weg zu bringen. In schā'a llāh!





Hallo.   Das sind ja zwei ganz unterschiedliche Dinge, finde ich.

 

1. Du fragst dich, ob eure verschiedenen Religionen schädlich für euren weiteren Werdegang sein könnten.

/

Möchtest du wirklich nur auf grund anderer Glaubensrichtungen die Chance eine schöne Zukunft vergeben? Sicher wird es Differenzen geben, wie die Kinder erzogen werden, allerdings kann man einen guten Mittelweg finden, so wie alle Paare das tun müssen. Darüber kann man sich ja zur Genüge unterhalten, debattieren und diskutieren.

Aus deiner nicht religiösen Zeit weißt du ja wohl auch noch, dass ein solches Leben durchaus auch möglich ist, weshalb ihr da sicherlich Lösungen finden könntet.

 

2. Du scheinst nicht mehr das für sie zu empfinden was sie für dich fühlt, bzw du hast kein sexuelles Interesse an ihr, aber an andern Frauen schon.

/

Versuch dir klar zu werden, ob das nur daran liegt, dass du nicht weißt wie eure Zukunft aussieht und du Bedenken hast   oder ob du sie tatsächlich nicht mehr sexuell anziehend findest / sie vielleicht gar nicht mehr liebst.

 

Nur aus Mitleid mit ihr zusammen zu bleiben oder das Selbe zu tun, weil du sie nicht verletzen möchtest, ist keine Option. Denn wenn sie es irgendwann merkt, und das müsste sie ja zwingend, falls du sie nicht dein restliches Leben lang beschwindeln willst, ist sie umso enttäuschter und verletzter...

 

Die Religion sollte und darf eigentlich kein Trennungsgrund sein. Wenn du aber nicht mehr die Gefühle hast, die du haben solltest, dann beende es behutsam. Sie muss das dann verstehen.

Nur mal als Information, der Islam sieht bei der Erziehung der Kinder keinen Mittelweg vor. Sie werden Moslems und etwas anderes steht nicht zur Debatte.

0

Du hast dir die Antwort schon selbst gegeben: du kannst es dir nicht mehr vorstellen. 

Auf mich wirkt es so, als ob du von außen eine Bestätigung bräuchtest, aber es ist deine Beziehung und deine Verantwortung. Und dass ihr euch so unterschiedlich entwickelt habt, ist ein guter Grund für ein Ende.

Was möchtest Du wissen?