Beziehung am Ende oder ist das normal?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Lisa,

Du hast das Problem bereits selbst erkannt, wenn Ihr 24/7 aufeinander hockt, habt Ihr Euch schnell nichts mehr zu erzählen. Und in einer Einzimmerwohnung kann man sich auch nicht aus dem Weg gehen.

Wenn Dein Freund nicht weggehen will, um Dich nicht alleine zu lassen, solltest Du Dir überlegen, was Du in den nächsten drei Wochen noch machen kannst, ohne ihn. 

Auch als Paar seid Ihr außerdem immer noch zwei eigenständige Menschen mit eigenen Interessen.

Wenn Du mit Deiner Ausbildung beginnst, bist Du automatisch ca. 1/3 des Tages nicht zu Hause und lernst auch neue Leute kennen. Dann relativiert sich die stressige Situation von selbst.

Giwalato 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
du hast das Problem, welches ihr beide habt schon ganz gut selbst beschrieben. In den meisten Beziehungen ist es so, dass man Abstand zueinander braucht. Das ist ganz normal, schließlich wird es ja langweilig wenn man sich ständig sieht - da fehlt der Reiz. Auch bin ich der Meinung, dass das ganz normal ist. Ihr seid schon lange zusammen und wenn die Situation jetzt momentan so ist, dann hat das ja nichts mit euch beiden zutun oder dass ich euch nicht mehr lieben würdet, sondern lediglich damit, dass sich etwas in eurem Leben geändert hat und somit eure Beziehung auf eine neue Probe gestellt wird.
Ich persönlich würde dir empfehlen, dass du, wie du oben schon geschrieben hast, Ausflüge unternimmst, zu Eltern, Freunden etc.. Ich weiß, dass das natülich nicht immer geht, aber schließlich wird es ja auch nicht für immer so sein, dass du in der Stadt niemanden kennst. Neue Leute lernt man vor allem in großen Städten an jeder Ecke kennen. Geh' ein wenig vor die Tür, dann wirst du recht bald neue Menschen kennen lernen und das "Problem" löst sich von selbst. Dann kann dein Freund auch mal mit seinen Jungs ausgehen.
Also, meiner Meinung nach alles nur Anfangsschwierigkeiten, die vergehen werden. Gebt der Sache Zeit, ich sehe das Ganze optimistisch :)
Viel Glück euch beiden und LG <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich liegts vor allem an 3 Sachen:

1. Du hast Ferien

2. Die Wohnung ist klein

3. Du hast keine Freunde in der Stadt.

Alles ist veränderbar. 1. und 3. Punkt sogar sehr schnell und bald. Das zweite  wird sich vielleicht auch irgendwann ändern.

Wenn ihr beide berufstätig seid/studiert und du sozial besser angebunden bist, dann werdet ihr auch mehr Luft haben.

Ich sehe keinen Grund, nach zwei Jahren, keinen gravierenden Vorfällen und nur ein bisschen "Luft raus", zu resignieren und hinzuschmeißen.

Nehmt diese Nähe als Chance, an eurer Beziehung zu arbeiten. Redet miteinander offen und ehrlich.

Außerdem finde ich es ziemlich fürsorglich von ihm, dass er nicht ohne dich rausgeht, weil du sonst alleine bist. Glaube mir, viele Männer würden das nicht machen.

Also, befreie dich aus deinem Gedankenkarusell, in das du dich reinsteigerst und das sich wahrscheinlich an Nichtigkeiten aufhängt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hört sich für mich wirklich nur nach "zu viel aufeinander hocken an" denn nicht mal Ehepartner sind 24/7 im selben Raum. Jeder hat sein Job, man sieht sich Abends, berichtet eich vom Tag etc. 

wenn man 24/7 aufeinander hockt , ist es doch klar das man sich nichts mehr zu sagen hat, weil der andere alles miterlebt. Irg4endwann geht man sich halt auf die nerven. Besonders wenn man in so einer kleinen Wohnung wohnt. 

Versucht bisschen auf Abstand zu gehen, eurer Beziehung zu liebe.

Btw sehr aufmerksam von deinem Freund, dass er dich nicht alleine zurück lassen will! Da gibt es nicht mehr viele von! Halt ihn fest und rede mit ihm darüber! Versucht gemeinsam eine Lösung zu finden. 

Wahrscheinlich ist die Lösung deine neue Ausbildung, Studium was auch immer :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr hockt definitiv zu sehr zusammen, fast niemand würde das unter diesen Bedingungen aushalten.

1) geh raus und such dir Freunde, Hobby Beschäftigung, dass ist reine Höflichkeit und Rücksicht ihm gegenüber.Du brauchst auf alle Fälleneue Freunde dort, sonst funktioniert das nicht.

2) schick ihn mit seinen Freunden weg. Zwing ihn, wenn dir eure Beziehung wichtig ist. 

Die meisten Paare machen am Freitag zwingend seperate Sachen mit Freunden, Samstag oder Sonntagnachmittag ist für gemeinsame Besuche von Verwandte und Freunde reserviert. Samstag oder Sonntagmorgen für Gemeinsame Aktivitäten als Paar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Horch Dich mal um, ob Du nicht in der jetzigen Zeit einen Kurs besuchen kannst, der Dir schon für Deine Ausbildung etwas bringt oder Dich sonstwie interessiert.

Zum Beispiel mach ich freiwillig bei einem Sozialprojekt mit. (Ehrenamtlich klingt für mich zu hochtrabend). Gibt es bei Euch eventuell so etwas wie ein Freiwilligenzentrum?

Und wenn Du dann auch etwas verdienst, könntet Ihr doch nach einer etwas größeren Wohnung schauen.

Da mein Mann und ich eine Zeit lang in der selben Firma arbeiteten, und auch gemeinsam Sport machten, hatten wir ein ähnliches Problem. Haben einfach an einen bestimmten Tag getrennt etwas unternommen! Unsere Wohnung war zwar ein wenig größer damals, aber so blöd geschnitten, dass wir letztendlich auch immer aufeinander hockten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Horch Dich mal um, ob Du nicht in der jetzigen Zeit einen Kurs besuchen kannst, der Dir schon für Deine Ausbildung etwas bringt oder Dich sonstwie interessiert.

Zum Beispiel mach ich freiwillig bei einem Sozialprojekt mit. (Ehrenamtlich klingt für mich zu hochtrabend). Gibt es bei Euch eventuell so etwas wie ein Freiwilligenzentrum?

Und wenn Du dann auch etwas verdienst, könntet Ihr doch nach einer etwas grösseren Wohnung schauen.

Da mein Mann und ich eine Zeit lang in der selben Firma arbeiteten, und auch gemeinsam Sport machten, hatten wir ein ähnliches Problem. Haben einfach an einen bestimmten Tag getrennt etwas unternommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr seid noch jung und erlebnishungrig, was ja auch richtig ist. Die Gefühle sind offensichtlich nicht so intensiv, dass Ihr ohne die andere Person nicht sein wollt. Ob sich daran was ändert, könnt nur Ihr beurteilen, indem Ihr so schnell wie möglich euch wohnlich trennt, damit Distanz entsteht. Es wird sich zeigen, ob das Bedürfnis, zusammen zu sein, sich verstärkt oder vermindert. Das Weitere ergibt sich dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?