Beziehung - Problem - Eure Meinung!?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Der Unianfang ist eine der aufregendsten Zeiten, die man im Leben so haben kann - auch, wenn's schwer ist, gönn ihr das. Man bleibt schließlich nicht immer Student.

Was dein Bedürfnis nach Aufmerksamkeit ihrerseits angeht: Ich denke, es wird ihr in dem Moment leichter fallen, sich wieder auf dich einzulassen, wenn sie nicht mehr das Gefühl einer Abhängigkeit hat. Ich mein's nicht böse, aber so unrecht hat sie nicht - sieh zu, dass du wieder mehr mit deinen Freunden unternimmst und dich mit deinen Hobbies und außerhalb der Bez. liegenden Dingen befasst. Wenn du ihr jetzt zu sehr nachläufst, schlägst du sie in die Flucht - wenn du ihr aber das Gefühl gibst, dass sie zwar ein Teil aber nicht 90% deines Lebens ist, wird sie auch wieder zurück kommen.

Es ist hart, sich plötzlich so an den Rand gestellt zu fühlen - aber Beziehungen, in denen man Hobbies und Freunde vernachlässigt, enden sehr sehr häufig damit, dass einer von beiden sich erdrückt fühlt und das Weite sucht, während der Andere das Gefühl hat, er verliere. Wenn du ihr jetzt zu sehr nachläufst, bist du sie ehebaldigst los.

Lass locker und werde wieder ein eigener Mensch. Ein Wir besteht nur, wenn zwei Ichs existieren.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrederikBlu
26.10.2016, 11:41

Gut gesagt. Ich werde mein bestes geben und daran arbeiten

0

Zuallererst klingst du nach einer sehr vernünftigen Person. Deine Lage ist natürlich etwas kompliziert geworden, dadurch dass deine Freundin - die durch ihre Krankschreibung so viel Zeit und Aufmerksamkeit von dir gefordert hat - jetzt wieder ihr eigenes Leben lebt. 

Ich kenne eure gemeinsamen Hintergründe natürlich nicht, also kann ich die Situation nur nach dem beurteilen, was ich weiß. Für mich klingt das ganz so, als ob deine Freundin diesen 'Neuanfang' braucht. Und das ist auch eigentlich gar nicht schlimm, denn sie fängt jetzt ja wieder an, ihr eigenes Leben zu leben. Du hast jetzt die Möglichkeit, das auch zu tun, was ich dir unbedingt raten würde. Wenn du ihr jetzt zu viel auf der Pelle hängst, gibt es nur mehr Streit und das solltet ihr vermeiden. Triff dich mit Freunden -  geh selber aus - und zeig ihr trotzdem, dass du für sie da sein kannst, wenn sie dich darum bitten sollte. Belebe deine Hobbys wieder neu, mach das, was dir Spaß macht.

Nochmal zu dem 'sie kommt erst um 5 Uhr nach Hause und schreibt mir nicht obwohl sie online ist': Ich würde sie einmal, in einem ruhigen Moment darauf ansprechen. Dass du dir Sorgen machen würdest, wenn sie sich den ganzen Abend nicht meldet. Wenn sie nicht  komplett benebelt ist, dann wird sie das ganze schnell einsehen und das ändern. 

Ihr beiden wohnt 'erst' 3 oder 4 Monate zusammen. Das ist verhältnismäßig eine sehr kurze Zeit und meist auch eine schwere, weil man den anderen eben ständig um sich hat und man sich daran gewöhnen muss. Es ist völlig normal wenn ihr euch nun mehr streitet als vorher. Diese Einwöhnungsphase dauert halt etwas, vor allem seid ihr noch jung und seid noch auf der Suche nach euch selbst. Das wird sich alles legen.

Gib deiner Freundin einfach ein bisschen Zeit, ihr Leben alleine zu gestalten. Wie heißt es so schön - "Was du liebst, lass frei. Kommt es zu dir zurück, bleibt es. Für immer." 

Ich weiß nicht aus welchen Gründen deine Freundin krankgeschrieben war und wenn sie in der Zeit viel alleine war, beziehungsweise nur dich als Gegenüber hatte dann ist es kein Wunder wenn sie sich jetzt auf andere Dinge konzentriert.. ich glaube, dass sie das überhaupt nicht  böse meint. Studium und alles, was damit kommt ist  immer eine Zeit des Umbruchs.

Also, lass den Kopf nicht hängen und hab etwas Geduld mit ihr. Ich wünsche euch beiden ganz viel Glück.

Ich hoffe ich konnte helfen, milibeeey

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrederikBlu
26.10.2016, 11:50

Vielen Dank :) Ich probiere mein bestes zu geben.
Allerdings ist es ziemlich schwer so viele Dinge zu akzeptieren und jedes weitere Problem "schlucken" zu müssen ohne Ihr das sagen zu können, da es dann wieder heißt: ich muss mal abschalten, wir streiten nur noch und es ist ne Belastung dich zu sehen.

Zusammen auf der Couch liegen funktioniert auch nicht mehr ohne Handy. "Und generell interessiert es mich nicht mehr so immer das gleiche zu machen". Runter kommen von der Uni bedeutet: Es wird sich auf die couch gesetzt und mit dem Handy gefummelt.

Da ich offensichtlich der anhängige Part bin, lassen Sich diese Gedanken natürlich immer weitere Stricken...

Wem Schreibt Sie, muss ich mich verändern? Bin ich noch interessant genug. Was macht Sie bis nachts 5 Uhr mit 3 Jungs in der Stadt. 3 Fragen von 1000 in meinem Kopf!

Kann mir überhaupt noch jemand folgen? :D

1

Frauen sind undankbar. Sie wollen das was sie nicht haben oder andere und schätzen nicht was sie haben. Ist Menschlich.

Die Mitleidstur und Verständnis tour haben viele Männer mitgemacht und sind gescheitert. Viele halten das Jahre durch wenn du im Internet mal recherchierst. Und ertragen viel. - Du musst jetzt einsehen, das deine Aufmerksamkeit für sie keinen wert hat, das da was zurück kommt. Oder besser es für dich so annehmen, das du das garnciht brauchst um ihre zu kriegen. ("Arsch" sein. Diese Einsicht und Gefühl kennen wir Männer irgendwann alle)

Frauen trennen sich nicht, wenn sie nicht von einem anderen man dazu überzeugt werden sich zu trennen. Sie haben keine initiative für partnerschaft solange kein Kind bzw. not ist. Da geht alles nur nach freiheit und gefühl. (Du kennst das, Frauen sprechen weniger Männer an, geben die telefonnummer raus, oder sagen direkt das du nicht ihr typ bist, sondern nur nett und fühlen sich clever die ultimative Ausrede rausgehauen zu haben, das hört in der Beziehung nicht auf... aufwachen)

Du musst dich nicht gleich trennen. Mach es so wie es eine Frau tun würde. Aber bleib ein Mann und ziehe konsequenzen. (Sie macht das einmal, ein letztes mal und nie wieder.) Halte deinen eigenen wert für dich selbst hoch. Solange keine Kinder im Spiel sind ist das auch absolut unbedenklich so zu handeln. (Wenn man konsequenzen zieht kommen sie meißt wieder an. Musst du entscheiden ob du dich dann selbst in deinen Werten reduzierst. Kommt vielleicht auch drauf an.)

Warte auf jedenfall nicht zulange. Schau dich mal um bei anderen Männern. Das kennen wir alle. Einige passen sich hervorragend drauf an. - Ansonten kann ich dir zum Thema noch mitgeben. Es ist immer wichtig ein gemeinsames Ziel zu haben. Sonst hat man keine Beziehung. Ziele die schwach sind, wie einfach nur zusammen wohnen, können sich schnell auflösen. Dann muss man neue finden. Oder man hat ein sehr starkes, z.B. Kinder. Aber durch Nebenbuhler Vaterstaat ist das auch nciht mehr so gegeben.


Wenn man investiert muss man auch damit rechnen es zu verlieren. Ich weiß das fällt schwer mit verlust raus zugehen. Aber du kannst dich auch total verzocken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrederikBlu
26.10.2016, 12:03

Vielen Dank,
die Konsequenz die ich aus Ihrem Fehlverhalten ziehen würde, wäre Ihr weniger Aufmerksamkeit zu schenken. Ob Jetzt per Whatsapp währenddessen ich arbeiten bin oder auch in der Wohnung. Das erscheint mir noch ein wenig fraglich ..
Ich würde mich letztendlich selber ins "Aus" schießen, wenn ich mich nicht mehr regelmäßig melde oder Interessant wirke bzw. auch gar nichts mit Ihr tue.

Überspitzt gesagt:
Auf der nächsten Party gibt es jemanden der Interessanter ist. Auch studiert. Auch Sport macht. etc. Und man Angst hat die Freundin an so jemanden zu verlieren.

Momentan stehe ich irgendwo in der Schwebe.. Ich probiere alle Probleme zu Schlucken und ich mach alles was Sie will. Doch irgendwann ist es zu viel.. und ich halte mich nicht mehr daran, mich nicht bei ihr zu beschweren ^^

0

Da sieht man es mal wieder sehr gut: undank ist der welten lohn. 

Als es ihr schlecht ging und sie deine aufmeeksamkwit brauchte, hast du dich als partner um sie gekümmert, nun da du sie brauchst, heißt es, dass du aufdringkich bist und dein leben in den griff bekommen solltest.

Dass du deine freunde und interessen durchgehend vernachlässigt hast, war natürlich micht gut und das solltest du schnell wieder ändern.

Aber wie sie sich gerade dir gegenüber verhält ist rücksichtsloa und egoistisch.

Ok, sie hat dir dir eine klare ansage gemacht, da würde ich auch keine aufmerksqmkeit von ihr erwarten und wirklich meine freunde kontaktieren und mein leben wieder aufbauen, aber so sachen wie aufs handy starren wenn man miteinander redet oder isst würde ich nicht mitmachen und wwnn reden nichts bringt, würde ich ihr- nicht aus taktischen gründen, sondern aus dem inneren heraus, weil sie  eine absolut fiese nummer abgezogen hat- in nächster zeit keinerlei aufmerksamkeit mehr schenken. Hätte ich gar kein interesse dran, wenn jemand so ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist natürlich ne doofe Situation,

An deiner Stelle würde ich mehr mit den Freunden Unternehmen, die du so vernachlässigt hast. Wird mal wieder zeit das du raus gehst und was für dich tust. Mal nen Männer abend Fußball gucken Bier trinken etc. Das ist aufjedenfall schon mal ne kleine Abwechslung zu deinem Alltag und könne dich entspannen, so dass wenn du was mit deiner Freundin machtst gut drauf bist, ihr auch einiges erzählen kannst etc.

Dann könntest du auch einen schönen Abend mit deiner Freundin planen zb Essen gehen, spatzieren etwas ungezwungenes wo ihr in ruhe reden könnt und du ihr auch deine Sorgen mitteilst & ihr auch klar machst dass sie dir sehr wichtig ist. Und wenn das alles iwie nicht klappen sollte sie dennoch dich total vernachlässigt, dann soll es eben nicht sein, eine Beziehung kann nur bestehen wenn beide daran arbeiten. Viel Glück dir !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind hier schon einige kluge Dinge geschrieben worden. Das möchte ich nicht wiederholen. Aber ich möchte auf zwei andere Dinge Bezug nehmen: a) Krankheit Deine Freundin war krank, ich weiß nicht wie schwer aber wohl durchaus erheblich, sonst wäre ihr Tagesablauf nicht so eingeschränkt gewesen. Sowas verursacht immer was in einem zumal Deiner Freundin so ein Zustand wohl bislang auch völlig unbekannt war - Jung, gesund, und man meint es geht immer so weiter. Nein, geht es nicht - es gibt immer mal Zeiten in denen es einem wirklich sehr schlecht gehen kann. Das verändert einen! 

b) Für Deine Freundin hat nun ein neuer Abschnitt angefangen, und das ist sehr spannend und sie meint ihr gehört nun die Welt ;) Das wäre auch so schon eine totale Umwälzung in ihrem Leben, auch wenn sie Single wäre und noch bei ihren Eltern. Und da gerätst Du etwas an den Rand ihrer Wahrnehmung - wie alles andere in ihrem Leben. Ich kann das durchaus verstehen - ich denke ja Du musst wieder Dein Leben führen. 

Aber warum findet Sie, dass Du sie nur noch nervst? Bist Du wirklich so nervtötend? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrederikBlu
26.10.2016, 12:46

Vielen Dank für die Antwort.
Ich würde es nicht als nervtötend ansehen. Allerdings will Sie vermutlich Ihre Ruhe und wenn ich Ihr in den Ohren liege mit:
- pack mal dein Handy weg
- fand ich nicht gut das du so lange weg warst, habe mir sorgen gemacht, können wir dann heute was machen
- so halt die üblichen Dinge die einen Stören

Ich bin momentan nur selber nicht sicher, ob ich das Problem bin und es nicht merke, weil ich diese Situation von Ihr einfach noch nicht hatte. Oder verändert sie sich in eine Richtung die ich vielleicht gar nicht einschlagen kann und will.

Versteh/Versteht mich nicht falsch. Wir finden immer noch Zeit für Sex, nähe und anderen dingen.. nur halt nicht so wie ich es mir vorstelle. Zusammen, ohne Handy, ohne das Gefühl das es da noch jemanden anderes gibt.

1

Ihr beiden befindet euch gerade in völlig unterschiedlichen Lebenssituationen und damit einhergehenden unterschiedlichen Interessen.

Kümmere dich jetzt mehr um deine eigenen Freunde und darum, dass es DIR gut geht. In welche Richtung dein Problem sich dann entwickelt, ist nicht vorhersehbar, aber vielleicht ist in deinem Fall ein Ende mit Schrecken besser als ein Schrecken ohne Ende. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ging ja schnell - Vielen Dank
Vielleicht kurz zur allgemeinen Erklärung, weswegen ich nicht jedem antworte. Das es momentan keine gleichen Interessen gibt, ist uns bereits selber in einem ruhigen Gespräch aufgefallen. Das Problem ist nur.. In einer Phase wo man viel mit der Freundin macht, kümmert man sich ja nicht um langfristige Hobbys die dann nützlich sind, wenn das Gegenteil eintrifft.
Klar war man mal zusammen beim Sport, Shoppen, Kino oder Feiern. Aber nichts langfristiges wo man sagt - ok.. 2x in der Woche geht man zum Sport.

Und das fehlt jetzt einfach.. Das eine Trennung gerade nicht meine ideale Vorstellung ist und ich das ganze retten möchte ist hoffentlich klar.

Das Problem bei einem normalen Gespräch ist - es hat sich alles schon so zugespitzt, dass man nicht mal Probleme von vor 3 Wochen regeln konnte. Man seinen eigenen Standpunkt festigt und nicht mehr zu 100% sich in den Partner reinfühlt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hat jemand schon mal Erfahrungen mit dem Buch:

Ich lieb dich nicht, wenn du mich liebst: Nähe und Distanz in Liebesbeziehungen

gemacht?

Oder stehe ich mit diesem total auf dem falschen Schlauch? Nach einigen Internetrecherchen hat sich das Buch raus kristallisiert. Habe nur Angst das es veraltet ist (2003).

Hat jemand andere Bücher die er speziell für dieses Problem empfehlen würde?

Will mich halt ablenken und vielleicht noch was gutes tun. Wobei ich sagen muss, dass das Schreiben hier schon gut tut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tschuldigung, wenn ich Dir zu nahe trete, aber als erstes habe ich gedacht, dass Deine Freundin depressiv ist. Dann bin ich zu dem Gedanken grutscht, dass sie borderline ist. Es ist mir verdammt schwierig, Dir da einen Ratschlag zu geben. Erst war es die große Liebe mit allem drum und dran. Halt auch eine "gesunde" Zweisamkeit. Nun macht es den Eindruck, dass sie Eure Beziehung nicht mehr zu wertschätzen weiß und Dich vernachlässigt.

Betrachte Deine Beziehung mal von ausserhalb, wenn geht, ohne Liebe und achte nur auf die Realität und die Fakten! Hör auf Dich zu vernachlässigen und achte auf Dein Leben. Hab auch den Gedanken einer Trennung in Dir. Reisende soll man nicht aufhalten. Erst dann wirst Du tatsächlich sehen, wie sie zu Dir steht. Entweder sie trauert um die Beziehung und will diese beibehalten oder sie verlässt Dich ohne mit der Wimper zu zucken.

Wenn ich mit meinen Vermutungen richtig liege, wird wohl letzteres der Fall sein. 

Dir alles Gute, Gruß Olli 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast den großen Fehler gemacht und dein Leben aufgegeben. Es ist leider so, wie deine Freundin sagt, leb dein Leben wieder! Alles aufgeben und sich nur noch der Freundin widmen tat noch nie gut. Wenn du weiterhin nach Aufmerksamkeit lechzt, dann ist sie so genervt, dass sie weg ist. Mach dein eigenes Ding! Leb deine Leben! Triff dich mit deinen Freunden! Unternimm tolle Dinge! Widme dich deinen Hobbys! Sei glücklich mit DIR, dann ist sie es auch wieder. Keiner will für das Glück des anderen zuständig sein. Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied! Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es wohl keinerlei Gemeinsamkeiten mehr gibt, würde ich dir empfehlen einen Schlussstrich zu ziehen und dich zu trennen.

Klar, gibt man dem Partner die Freiheiten die er braucht. Aber nicht so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht muss sie sich einfach austoben.

Klar ist das für dich jetzt echt doof, aber wenn ihr wirklich was an dir liegt, wird sie das auch merken und wieder Zeit für dich finden.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reden hilft
Sei offen sag was dich bedrückt und sucht eine Lösung

2 jahre wegschmeißen ist keine Lösung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?