Beziehen sich die Boni für Mitarbeiter bei Audi (Rabatte beim Neuwagenkauf) auch auf die RS Modelle?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt zwei Arten, wie Mitarbeiter an Fahrzeuge kommen:

  1. Leasing
  2. Kauf

Beim Leasing bekommst du recht genaue Vorgaben an die Ausstattung der Fahrzeuge. Das Fahrzeug muss ja nach dem Ende der Leasingzeit (normalerweise 6 bis 12 Monate) wieder als attraktiver Gebrauchtwagen verkauft werden können.

Ein Audi RS trifft als Gebrauchtwagen nicht das Kundenklientel, auf das er ausgerichtet ist. Daher wirst du ihn hierüber auch nicht bekommen. Einen Golf GTI über das Mitarbeiterleasing zu bekommen, ist aber kein Problem.

Zu den Kosten: Dir wird 1 % des Neuwagenpreises monatlich zu deinem Bruttogehalt hinzugerechnet. Ein Audi RS 6 hat einen Neupreis von etwa 120.000 €. Monatlich werden dir also 1.200€ auf dein Brottogehalt als Geldwerter Vorteil hinzugerechnet. Diese musst du versteuern. Da du dann ja bei Audi arbeitest, zahlst du 42 % Spitzensteuersatz, also kostet dich der Wagen 504 €/Monat.

Aber wie geschrieben, du wirst die RS-Modelle nicht über das Mitarbeiterleasing bekommen.

Beim Neuwagenkauf erhälst du einen Rabatt, der Modellabhängig ist. Bei der RS-Serie wirst du keinen Rabatt erhalten. Beim Golf vielleicht 16 %. Kommt ganz aufs Modell an. Über 20 % werden es aber niemals. Diesen Rabatt musst du dann als Geldwerten Vorteil voll versteuern.

Angenommen, du würdest für den RS 6 auch 15% Rabatt bekommen, kostet er dich nur 102.000 €. Für den Rabatt zahlst du aber 7560 € Steuer, sodass er dann eigentlich doch 109.560 € kostet. Ersparnis: 10.440 €.

Angenommen, du hättest ein Jahreseinkommen von 75.000 € brutto, würdest du monatlich auf ein Nettoeinkommen von 3.382,81 € kommen. Für den RS 6 müsstest du also erstmal 31 Monate arbeiten - ohne zu leben.

Traumblase: plopp. :-)

Versteh deine Frage aber ich hoffe du willst da nicht nur arbeiten um den Boni für die Autos zu kassieren. Würde sowas nicht im Vorstellungsgespräch erwähnen, können die garnicht leiden. 

Mit einem Maschinenbaustudium kommst du glaube ich kaum in die Designabteilung. Da solltest du erst mal Industriedesign studieren (wobei sich hier ein fertiges Maschinenbaustudium auszahlen kann).

Was möchtest Du wissen?