Bezeichung Gymnasiallehrer an Grundschule

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So wie Du eingestellt wurdest laut Arbeitsvertrag, nämlich als Grundschullehrer (Dienstbezeichnung), so solltest Du Dich auch benennen. Deine bisherige Qualifikation spielt hier keine Rolle, es sei denn, Du bist promoviert worden, dann kannst Du Dich mit dem Doktortitel nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moby1986
05.09.2014, 15:20

Also laut Arbeitsvertrag wurde ich als "Lehrkraft" eingestellt, da steht aber sonst nix (kein Schultyp o. ä.).

0

Die Dienstbezeichnung lautet dann natürlich Assessor. Nach Verbeamtung auf Lebenszeit wirst du dann Studienrat (oder LöSch?).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moby1986
06.09.2014, 08:19

Bin Angestellter... Das ist ja das Problem... Die Beamtendienstbezeichnungen sind klar...

0

In Hessen jedenfalls nicht zulässig, weil Dir das Lehramt an Grundschulen fehlt. Ich würde den Schulleiter fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?