Bezahlung Ferienjob einer 15 jährigen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

solange ihre Tochter KEINEN Vertag unterzeichnet hat , ist sie logischerweise auch an keinem gebunden... Und bei weniger als 1 Euro die Stunde würde ich raten , schleunigst die " Ferienarbeit " zu wechseln ( anderen Ferienjob). Außerdem , selbst WENN ihre Tochter einen sogenannten Vertrag abgeschlossen hätte , würde dieser nicht gelten da ihre Tochter erst ab dem** 18ten Lebensjahr** voll geschäftsfähig ist . ich hoffe das klärt einige Fragen ; )

Vielen Dank für die schnellen Antworten!! :o)) Meine Tochter hat mit der Leiterin heute Vormittag darüber gesprochen und beide haben sich auf 6 Stunden und mehr Bezahlung geeinigt. Ich habe auch noch mal mit der Chefin gesprochen und erfahren, dass sie das erste mal ein Mädchen als Ferienjobber hatten und sich unsicher in der Bezahlung waren, im Jugendzentrum nachfragten usw ... Für die Zukunft haben sie nun einen "besseren Plan". Also noch einmal herzlichen Dank fürs antworten!!!

das es keinen vertrag gibt, ist schon wunderlich. die bezahlung ist richtig schlecht, ich frage mich, warum sich deine tochter so viel mühe gibt. es wurde noch kein mindestlohn festgelegt, aber deine tochter sollte selbst entscheiden, ob sie sich ausbeuten lassen möchte. vielleicht probiert sie ihr glück wo anders, denn von so einer niedrigen bezahlung habe ich noch nie gehört.

Wenn es keinen Vertrag gibt, kann sie auch sofort aufhören, sie hat keine Verpflichtungen.

Ob es einen Mindestlohn gibt... gute Frage, aber ich denke, den gibt es nicht. Ich würde an Deiner Stelle mal mit Deiner Tochter zum Chef gehen und erklären, dass dieses Verhalten nicht in Ordnung ist. Vielleicht kommt ihr auf einen gemeinsamen Konsens, weniger arbeiten oder mehr Geld.

Sie kann den Job jederzeit beenden oder verkürzen. Ob die Arbeitgeber dann noch immer Zahlen ist eine andere Sache.

Was möchtest Du wissen?