Bezahlung bei Probearbeit...

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ja, sie müssen sich die kopieren, du hättest einen anspruch auf das gehalt, allerdings ist die anmeldung wirklich ziemlich teuer, die liegt bei ca 100€ und da du angemeldet warst/bist müssen sie die unterlagen haben, schon alleine für die abmeldung werden sie gebraucht

Violet17 18.08.2010, 01:20

Danke für die Antwort. Ist es auch möglich, dass ich den Ausweis einscanne und ihn der Firma per mail zu sende? Sonst entstehen halt wieder Fahrtkosten... ich hatte den Ausweis zwar mit, allerdings war die zuständige Kollegin abwesend, so dass ihn keiner aus der Firma zu sehen bekommen hat, geschweige denn eine Anmeldung gemacht hat...

0
katsix 18.08.2010, 22:19
@Violet17

eigentlich haben sie schon das recht darauf das du den persönlich vorlegst, aber da sie sich dich schon ,kennen sollte das irgendwie machbar sein, versichere ihnen das die ausweiße echt sind

0
Violet17 19.08.2010, 23:55
@katsix

Danke für die Antwort. Ich versuche es mal auf diesem Weg ;-)

0

Hallo Violet,

alles was Du den Leuten mitteilen mußt, ist Deine Rentenversicherungsnummer und bei welcher Krankenkasse Du bist. Wenn nämlich eine Minijobbezahlung auf 400,00 Euro Basis vereinbart wurde, braucht niemand eine Lohnsteuerkarte. Alles andere wäre reine Schikane. Die An- und Abmeldung erledigt gewöhnlich die Lohnbuchhaltung bzw. in einer kleinen Firma der Steuerberater. Das Dir hierfür keine Kosten entstehen dürfen sollte klar sein. Der Arbeitgeber ist rechtlich verpflichtet Dich anzumelden und wie vereinbart zu bezahlen. Also immer schön höflich bleiben aber auf ordnungsgemäße An- und Abmeldung und Bezahlung bestehen. Gruß ftmg2008

Was möchtest Du wissen?