bezahltes Praktikum wie soll man das in die Bewerbung schreiben?

5 Antworten

Hallo sowiesoich,

der gleiche Rat wie immer in solchen Fällen: schreib einen Entwurf und stell ihn hier zwecks Verbesserungsvorschlägen ein!

Kleiner Tipp vorweg: Was Du brauchst, interessiert den Adressaten nicht. Wenn Du es in der Bewerbung nicht schaffst, Interesse an Dir als Bewerber aufgrund eines potenziellen Nutzens für das Unternehmen zu wecken, dann kannst Du es gleich bleiben lassen.

Soweit ich weiß,wird man garnicht bezahlt,wenn man ein praktikum macht,wenn dass deine ausbildung verlangt,dann solltest du es in der bewerbung aber lieber mit reimschreiben,lg Betty

Das würde ich überhaupt nicht in die Bewerbung schreiben. Bevor du eine Bewerbung schreibst solltest du ja zumindest mal vorher in dem Betrieb anrufen und dich erkundigen ob die überhaupt praktika vergeben ( Besser noch: du gehst persönlich hin) und dabei würde ich es erwähnen und erklären.

lg

Wer verlangt das ? Wir begreifen dich nicht !!

Das ist aber dann kein Praktikum mehr, wenn du eine Bezahlung brauchst. Sowas nennt man dann Volontariat.

Was möchtest Du wissen?