Bezahlt die Versicherung Körperverletzung?

9 Antworten

Die Behandlung zahlt natürlich deine Krankenkasse. Sie wird allerdings versuchen, den Verursacher in Regress zu nehmen. Zahnersatz wirst du zum Teil selbst bezahlen müssen, kannst dann aber ebenfalls versuchen, deine Geld vom Verursacher zurück zu bekommen.

Eine Haftpflichtversicherung zahlt das natürlich nicht. Bei Absicht gibt es für den keinen Versicherungsschutz.

Wenn bei ihm nichts zu holen ist, hast du Pech gehabt.

Deine Krankenkasse bezahlt deine Behandlung, wegen des Zahnersatzes (Implantat oder Brücke) würde ich mich mit der eigenen Kasse in Verbindung setzen und fragen, welche Möglichkeiten es gibt. Ob die Kasse bei dem Verursacher oder seiner Versicherung ihr Geld zurückbekommt, ist deren Problem.

Besser ist es aber, du wendest dich an den Verursacher selbst, oder an die Haftpflichtversicherung des Verursachers. Die werden zwar auch versuchen, dich an deine Krankenkasse zu verweisen, aber lass dich nicht darauf ein. Die Haftpflichtversicherung kommt auch noch Jahre später für Folgeschäden auf, die du bei deiner Krankenkasse selbst zahlen müsstest.

Sollte die Versicherung nicht zahlen, bleibt nur eine Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung, und die Forderung nach Erstattung deiner Kosten, evtl. zusätzlich Schmerzensgeld. 

Die Haftpflichtversicherung des Verursachers zahlt natürlich nichts, weil es sich hier wohl um Vorsatz handelte.

0

@thomasbern,

ich gehe mal davon aus, dass du krankenversichert bist.

Dann musst du deiner Krankenversicherung eine Unfall-Schadensmeldung zukommen lassen in der du wahrheitsgemäß die Schadensursache meldest.

Dann wird deine Krankenversicherung die Arztkosten und zusätzliche Behandlungskosten von dem Schadensverursacher einfordern.

Ich hoffe, dass du die Polizei über den Vorfall informiert hast.

Was möchtest Du wissen?