Bezahlt die AOK den Besuch beim Psychologen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, natürlich wird das gezahlt! Sofern der Therapeut eine Kassenzulassung hat. Man hat immer 5 normale Termine, wo man mit den Therapeuten zum kennen lernen spricht und danach kann eine Therapie beantragt werden.

Es kommt darauf an zu welchem Psychologen du gehst.
Das musst du mit deiner Krankenkasse besprechen.
Wenn du jemanden bestimmten willst dann frag dort nach ob er von der Krankenkasse bezahlt werden kann.

Hallo

Ja, sie zahlt eine Behandlung beim Psychotherapeuten oder Psychiater. Geh zu deinem Hausarzt und lasse dir eine Überweisung geben. 

Alle Gute!

Left4dead2 21.01.2017, 22:28

Vielen Dank.

0
Dahika 22.01.2017, 00:35

Überweisung ist nicht nötig. Krankenkarte genügt.

0

Du meinst Psychotherapeut und ja, wenn nötig macht sie das. Hat sie bei mir zumindest.

Left4dead2 21.01.2017, 22:23

Wie läuft das dann ab? Gehe ich zum Psychater und der gibt mir dann irgendwas, das ich dann der Krankenkasse schicke und dann bezahlen die das? Oder wie genau läuft das ab?

Danke für die Antwort

0
ninchens 21.01.2017, 22:30

Ich hab mir das von meiner Hausärztin verordnen lassen. Ich war zu diesem Zeitpunkt wegen Depressionen in Behandlung und war auch schon beim Psychiater gewesen, wollte aber nicht extra wegen der Verordnung da hin, man wartet ja beim Facharzt dann doch lange auf einen Termin. Der Psychotherapeut rechnet das dann mit der KK ab, du musst da gar nix zahlen. Der liest deine Chipkarte ein und gut ist's.

1
ninchens 21.01.2017, 22:34

Gerne

0

Geh doch zur AOK hin & frag.

Was möchtest Du wissen?