Bezahlt der Arbeitgeber die Krankenversicherung für den Arbeitnehmer?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Drachenfruchty,

die Kosten für deine Sozialversicherungen zahlst du als Arbeitnehmer nicht alleine. Wie hier schon richtig gesagt wurde beteiligt sich der Arbeitgeber daran.

Eine der Sozialversicherungen ist die von dir genannte Krankenversicherung.

Bist du gesetzlich krankenversichert?

Der allgemeine Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung beträgt für Angestellte derzeit insgesamt 14,6 % von Bruttoarbeitsentgelt. Dieser wird zu gleichen Teilen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber aufgeteilt (also jeweils 7,3 %). 

Hinzu kommt ein kassenindividueller Zusatzbeitrag, der vom Arbeitnehmer allein getragen wird. Im Durchschnitt liegt er bei 1,1 %. Um den genauen Betrag zu erfahren, informierst du dich am besten bei deiner Krankenkasse.

Bist du privat krankenversichert?

Dann übernimmt der Arbeitgeber 50% deiner Beiträge zur Krankenversicherung, maximal jedoch den Betrag, den er bei einem gesetzlich krankenversicherten zahlen würde.

Zusätzlich beteiligt dein Arbeitgeber sich an deiner Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung. Die gesetzliche Unfallversicherung übernimmt dein Arbeitgeber komplett für dich.

Ich hoffe, dass ich dir damit weiter helfen konnte :-)

Viele Grüße

Katharina vom Barmenia-Team

Die kosten werden geteilt, die Hälfte zahlt der Arbeitgeber und die Hälfte der Arbeitnehmer. Eventuelle Zusatzbeiträge zahlt der Arbeitnehmer alleine.

Wenn du gesetzlich versichert bist, bezahlt er automatisch 50% der Beiträge, ohne dass du es mitbekommst. Neben dem Krankenkassenbeitrag der dir monatlich von deinem Bruttogehalt abgezogen wird (zwischen 7,45% und 8,2% je nach Krankenkasse), muss der Arbeitgeber noch einmal das gleiche bezahlen. 

Wenn du privat versichert bist, ist der Beitrag ja individuell unterschiedlich je nach Krankengeschichte. Der Arbeitgeber schießt auch hier 50% vom Beitrag zu. Der Zuschuss ist aber gedeckelt bei maximal 317€ (in 2017). Du musst deinem Arbeitgeber jedes Jahr eine Bescheinigung deiner Krankenversicherung vorlegen, aus der hervorgeht, wie hoch der monatliche Arbeitgeberbeitrag in jenem Jahr ist.

Liebe Grüße, Waldemar

Ja, der Grundbeitrag der gesetzlichen Krankenversicherung beträgt 14,6 % des Gehaltes. Von diesem Beitrag trägt der AG die Hälfte, die andere Hälte + den Zusatzbeitrag trägt der AN.

Er zahlt die Hälfte. Darüber hinaus zahlst du alleine noch den Zusatzbeitrag. 

Zu 50%. Die anderen 50% gehen von deinem Bruttolohn/Gehalt ab. Bist du s arbeitslos übernimmt das komplett die Agentur. Bist du selbstständig...dann idR du selbst.

Lg nator

Was möchtest Du wissen?