Bezahlt das die Versicherung 😐?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wahrscheinlich wird die Versicherung es nicht bezahlen. Du hättest dafür sorgen müssen, dass Dein Neffe dieses Teil nicht in die Hände bekommt. Wegsperren oder höher ins Regel legen.Eigenverschulden, dass bezahlt keine Versicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an.

Wurde die Aufsichtspflicht durch die Eltern verletzt?

Generell ist er selbst nämlich nicht haftbar zu machen und das oft ziterte "Eltern haften für ihre Kinder" trifft nicht zu.

Seine Eltern sollten sich erkundigen, ob in ihrer Privathaftpflicht "Schäden durch deliktunfähige Kinder" (in der Regel Kinder unter sieben Jahren) mit eingeschlossen sind.

WENN die Haftpflichtversicherung der Eltern zahlt, hast du aber ohnehin nur Anspruch auf den Zeitwert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein zweijähriges Kind ist nicht deliktfähig und kann auch nicht zur Haftung heran gezogen werden.

Du müsstest also schon seinen Eltern eine Aufsichtspflichtverletzung nachweisen.

In neueren Haftpflichtversicherungen können "nicht deliktfähige Kinder" einbezogen werden. gegen Mehrprämie, versteht sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
vic444 05.03.2016, 16:56

Jede gute Versicherung zahlt das. Das Geld kann man nicht einklagen richtig, aber der Schaden den das Kind verursacht wird doch sicher bezahlt. DAS MUSS MAN ABER MIT DER VERSICHERUNG AUSMACHEN... das machen aber eigentlich alle Eltern

0
kim294 05.03.2016, 17:03
@vic444

Aber nicht jeder hat eine gute Versicherung.

Viele meinen nämlich, dass Geiz geil ist und schließen eine möglichst billige Versicherung im Internet ab, ohne sich über die entsprechenden Leistungen Gedanken zu machen. Und da ist dann dieser Passus oft nicht versichert.

Dann mit dieser Versicherung über das Internet oder ein Call-Center was "auszumachen", wird sicher schwierig.

0
DerHans 05.03.2016, 17:07
@kim294

Es ist auch vollkommen korrekt, dass dieser Passus nur über einen Zusatzbeitrag mit versichert wird. 

Warum sollen alle Leute, die gar keine Kinder haben, dafür mit bezahlen?

0
kim294 05.03.2016, 17:11
@DerHans

Weil meist immer in einer Versicherung Dinge mit einbegriffen sind, die nicht jeder braucht.

In einer Privathaftpflicht sind beispielsweise auch Schäden durch Kleintiere mit drin.. bräuche ich nicht, da ich keine Tiere habe.

0
DerHans 05.03.2016, 17:18
@kim294

Genau deswegen werden Versicherungen im Baukastensystem angeboten

0
DolphinPB 06.03.2016, 12:13

Alles richtig, aber bei Familientarifen sind heutzutage sehr häufig schon deliktunfähige Personen mitversichert.

1

Hallo miriam991, JA die Versicherung zahlt das und zwar die der Eltern deines Neffen. Da er 2 jahre alt ist haften die Eltern dafür und folglich bezahlt das die Versicherung der Eltern deines Neffen sofern sie eine Versicherung abgeschlossen haben. Ich habe mit 1 1/2 einen Teppich von Verwandten versaut, die Versicherung meiner Eltern hat das gezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kim294 05.03.2016, 16:48

Da er 2 jahre alt ist haften die Eltern dafür


Eltern haften nicht für ihre Kinder.

1
vic444 05.03.2016, 16:53
@kim294

Bis zum 14. Lebensjahr sind die Eltern die gesetzlichen Vertreter des in diesem Beispiel 2 Jährigen Kindes. Fakt
Fakt 2: Ensteht U 14 ein Schaden muss der gesetzliche Vertreter zahlen 

Fakt 3 wenn das Kind nicht grob fahrlässig gehandelt hat oder die Eltern die Aufsichtspflicht verletzt haben ( sicher Unfälle passieren) bezahlt jede gute Versicherung, wenn nicht sollte man sich eine neue suchen... ich hab auch mit 12 einen Autospiegel mit dem Fahrrad mitgenommen, die Versicherung zahlt auch hier.

Verunsichere bitte nicht die Leute danke

0
DerHans 05.03.2016, 16:59
@vic444

Eltern haften keineswegs für ihre Kinder. (Auch wenn das noch so oft auf einem Schild steht).

Die Eltern haften SELBST, WENN sie die Aufsichtspflicht versäumt haben.

2
DerHans 05.03.2016, 16:55

Du hast da was nicht verstanden.

Die Eltern haften SELBST, wenn sie ihrer Aufsichtspflicht nicht nachgekommen sind. Das muss der Geschädigte ihnen aber nachweisen.

In deinem Fall mussten deine Eltern praktisch daneben gestanden haben, als du den Teppich versaut hast.

2
vic444 05.03.2016, 16:58
@DerHans

ah jetzt verstehe ich was gemeint ist... Lange Nase wenn die Eltern nicht daneben sitzen ! Klar dann zahlt die Versicherung nicht einfach so

0
Apolon 05.03.2016, 17:59
@vic444

@vic444,

hier besteht sogar die Möglichkeit, dass die Fragestellerin auf den 2-jährigen aufpasste.

Und in diesem Fall, würde die PHV der Eltern des Kindes auch nichts zahlen.

1
DolphinPB 06.03.2016, 12:14

Nein !

Eltern haften grundsätzlich nicht für Kinder.

1
schleudermaxe 06.03.2016, 17:05

Danach wird aber nicht gefragt, ob die Eltern eine Versicherung haben oder nicht.

0

Bestimmt, aber nur die Reparatur, wenn er denn schuldig ist. Das Werfen wird nicht bezahlt.

Und er muß natürlich auch wirklich eine haben, was ich aber altersbedingt nicht glaube. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, natürlich nicht, weil Kleinkinder deliktunfähig sind haften sie nicht!

Ausnahmen bestätigen nur die  vorgenannte Regel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@miriam991,

wer passte zu diesem Zeitpunkt auf das Kleinkind auf ?

Die Eltern oder evt. sogar Du selbst ?

Gruß N.U.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum haste nicht das iPad versichert 😂 wenn die eltern von ihm Haftpflicht versichert sind musst dir glaub keine sorgen machen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
vic444 05.03.2016, 16:53

richtig

0

das wird man sehen, wenn die eltern des kindes das ihrer versicheurng gemeldet haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?